Stromverbrauch



Alles zum Schlagwort "Stromverbrauch"


  • Vortrag der Verbraucherzentrale

    Mi., 15.01.2020

    Energiesparen im Haushalt

    „Welcher Stromverbrauch ist für meine Haushaltsgröße normal?“, „Welche Elektrogeräte verbrauchen den meisten Strom?“, „Wie kann man die Kosten für die Warmwasserbereitung drosseln?“ Zu diesen und anderen Fragen rund um das Thema effizienter Einsatz von Strom und Heizwärme gibt die Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW in Gronau im Vortrag „Energie sparen im Haushalt“ umfangreich Antwort.

  • Tiefstand am Neujahrsmorgen

    Sa., 04.01.2020

    Stromverbrauch steigt nach Feiertagsdelle wieder

    Lichterketten und ein großer Nussknacker stehen an einem weihnachtlich geschmückten Hauseingang.

    Die Lichter am Weihnachtsbaum, die Gans im Ofen, das Feiertagsprogramm im Fernsehen - zwischen den Jahren muss der Stromverbrauch in Deutschland besonders hoch gewesen sein, denken viele. Doch Experten sagen: Das ist ein Mythos.

  • Jahreswechsel

    Sa., 04.01.2020

    Stromverbrauch steigt nach Feiertagsdelle wieder

    Berlin (dpa) - Der Stromverbrauch in Deutschland ist nach einem Rückgang an den Feiertagen zu Jahresbeginn wieder gestiegen. Wie aus Daten der Denkfabrik Agora Energiewende hervorgeht, ließ der Stromverbrauch an Weihnachten und zwischen den Jahren spürbar nach - mit einem Tiefststand von 43,4 Gigawatt, die am Neujahrsmorgen zwischen 6.00 und 7.00 Uhr in Deutschland verbraucht wurden. «Das liegt daran, dass die Industrie ihren Verbrauch stark drosselt und die Weihnachtsgans dann auch nicht so viel Strom zum Braten braucht», sagte Agora-Sprecher Christoph Podewils.

  • Klimaneutralität der EU

    So., 15.12.2019

    Vestager warnt vor massivem Stromverbrauch des Internets

    «Wenn man sich zum Beispiel Filme im Internet-Streaming ansieht, ist das sehr energieintensiv», sagt Margrethe Vestager.

    Der Energieverbrauch ist riesieg: Allein im vergangenen Jahr haben Streaming-Plattformen ungefähr so viel Strom verbraucht wie alle Privathaushalte in Deutschland, Italien und Polen zusammen.

  • Energie

    So., 15.12.2019

    Warnung vor riesigem Stromverbrauch des Internets

    Berlin (dpa) - Die Vizepräsidentin der EU-Kommission, Margrethe Vestager, hat auf den enormen Energieverbrauch des Internets und die Folgen für den Klimawandel hingewiesen. Mit der weiteren Digitalisierung werde der Verbrauch noch zunehmen, sagte sie der Funke Mediengruppe. Filme im Internet anzuschauen, sei sehr energieintensiv. Für das ausgegebene EU-Ziel, den Kontinent bis 2050 klimaneutral zu machen, sei dies eine große Herausforderung. Letztes Jahr hätten die Streaming-Plattformen etwa so viel Strom verbraucht wie alle Privathaushalte in Deutschland, Italien und Polen zusammen.

  • Wohnen

    Di., 10.12.2019

    Stromkosten sorgen für deutliche Mehrausgaben – das sind die größten Kostenfresser beim Energieverbrauch!

    Wohnen: Stromkosten sorgen für deutliche Mehrausgaben – das sind die größten Kostenfresser beim Energieverbrauch!

    Vor allem in der Winterzeit steigt der Stromverbrauch. Durch die vermehrte Zeit, die wir in unseren eigenen vier Wänden verbringen, wird auch der Energieverbrauch erhöht. Auch die gestiegenen Energiepreise lassen nichts Gutes erhoffen, so dass viele Verbraucher in Deutschland mittlerweile jährlich eine größere Nachzahlung an ihren Energielieferanten zahlen müssen. 

  • Jahresabrechnung

    Fr., 19.07.2019

    Wann dürfen Anbieter den Stromverbrauch schätzen?

    Verschuldet der Stromkunde, dass der Zählerstand nicht an den Energieversorger übermittelt wurde, muss er eine Schätzung des Verbrauchs hinnehmen.

    Energieversorger lassen jährlich den Stromzähler ablesen. Kunden können die Aufgabe auch selbst übernehmen. Aber was passiert, wenn sie es vergessen? Darf der Verbrauch dann geschätzt werden?

  • Sparpotenzial von 230 Euro

    Mi., 27.02.2019

    Haushalte verschwenden Strom im Wert von 9 Milliarden Euro

    Ein deutscher Haushalt könnte im Schnitt rund 230 Euro Stromkosten pro Jahr sparen.

    Berlin (dpa) - Die Haushalte in Deutschland haben beim Stromverbrauch noch großes Sparpotenzial. Im Vergleich zu den Vorjahren habe der Verbrauch der Privathaushalte 2018 stagniert. Ein Haushalt könnte im Schnitt rund 230 Euro Stromkosten im Jahr sparen, wenn unnötiger Stromverbrauch vermieden würde.

  • Stiftung Warentest

    Mi., 27.02.2019

    Große Eisschränke frosten besser als kleine

    Stiftung Warentest: Große Eisschränke frosten besser als kleine

    Schnellgefrierfunktion, geringer Stromverbrauch, ausreichend Stauraum und Komfort beim Beladen: Das sind einige Kriterien beim Kauf eines Gefrierschrankes. Die Stiftung Warentest hat große und kleine Geräte untersucht.

  • Energie

    Fr., 02.11.2018

    Ökostrom-Anteil klettert auf 38 Prozent

    Berlin (dpa) - Der Anteil erneuerbarer Energien am Stromverbrauch ist in den ersten drei Quartalen dieses Jahres auf 38 Prozent gestiegen. Damit lag er um 3 Prozentpunkte höher als im Vorjahreszeitraum, wie das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg und der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft errechnet haben. Im Januar, April und Mai erreichten die Erneuerbaren demnach sogar bis zu 43 Prozent, weil viel Wind wehte und die Sonne viel schien.