Studierendenparlament



Alles zum Schlagwort "Studierendenparlament"


  • Wahlen zum Studierendenparlament

    Mo., 10.06.2019

    Stupa-Wahl: Grüne sind stärkste Liste

     

    Die Grünen sind aus den Wahlen zum Studierendenparlament (Stupa) als klare Sieger hervorgegangen.

  • Wahl des Studierendenparlaments

    Do., 06.06.2019

    Tombola für Abstimmer

    Es ist Wahlwoche an der WWU: Rund 45 000 Studierende sind aufgerufen, das Studierendenparlament, die Fachschaftsräte und diverse Gremien zu wählen. Für alle, die mitmachen, verlost der AStA sogar Preise.

    Die Studierenden der Universität sind in dieser Woche zur Wahl aufgerufen. Der AStA will die Wahlbeteiligung fördern und greift dabei zu ungewöhnlichen Maßnahmen.

  • Interessenkonflikt um ehemaliges Finanzamt

    Di., 22.01.2019

    „Wohnraum ist wichtiger als Büros“

    Für die Nutzung des ehemaligen Finanzamtes an der Münzstraße gibt es mehrere Interessenten  Das ehemalige Finanzamt an der Münzstraße ist eine umkämpfte Immobilie. Die Uni will hier Prüfungsämter einrichten, Studierendenwerk, Stupa und AStA fordern, das Gebäude als Studentenwohnheim zu nutzen.

    Für die Nutzung des ehemaligen Finanzamt an der Münzstraße interessiert sich neben der Uni-Verwaltung auch das Studierendenwerk. Es will hier Wohnraum für Studenten anbieten. Das begrüßen auch der AStA und das Studierendenparlament.

  • Kleiderordnungs-Debatte und mutmaßlicher Maulwurf

    Di., 17.07.2018

    Kleiderordnung abgelehnt

    Kleiderordnungs-Debatte und mutmaßlicher Maulwurf: Kleiderordnung abgelehnt

    Der Antrag des RCDS im Studierendenparlament, dort das Tragen extremistischer Symbole zu untersagen wurde abgelehnt. Die Gruppierung „De Liste“ behauptet dabei, ein eingeschleuster „Maulwurf“ habe den Antrag gestellt.

  • Studierendenparlament

    Mo., 16.07.2018

    „Die Liste“ versus RCDS: Gibt es einen Maulwurf?

    Studierendenparlament: „Die Liste“ versus RCDS: Gibt es einen Maulwurf?

    Die Pressemitteilung ließ aufhorchen: War in den RCDS (Ring Christlich-Demokratischer Studenten) wirklich ein „Maulwurf“ eingeschleust worden? Dies jedenfalls behauptete die Hochschulgruppe „Die Liste“ in einer Pressemitteilung. Nun sind deren Mitteilungen mit Vorsicht zu genießen – versteht sich „Die Liste“ doch als Satire-Kollektiv.

  • Stupa-Wahlen an der Uni

    Di., 12.06.2018

    Grüne sind stärkste Kraft

    Stupa-Wahlen an der Uni: Grüne sind stärkste Kraft

    Die Liste Campus-Grün ist aus den Wahlen zum Studierendenparlament (Stupa) an der Universität als stärkste Gruppierung hervorgegangen. Sie übertraf mit 24,7 Prozent ihr Vorjahresergebnis um knapp zwei Prozent.

  • Studierende verabschieden Stellungnahme

    Sa., 14.10.2017

    Gemeinsam gegen Anwesenheitspflicht

    Der Allgemeine Studierendenausschuss der Universität Münster (AStA) kämpft gegen die Wiedereinführung der Anwesenheitspflicht für Studierende in Uni-Veranstaltungen.

    Nachdem sich der Allgemeine Studierendenausschuss der Universität Münster (AStA) bereits vor zwei Wochen klar gegen eine Wiedereinführung von Anwesenheitspflichten ausgesprochen hat, beschloss nun das Studierendenparlament eine ähnliche Stellungnahme.

  • RCDS-Vertreter Philipp Schiller über die Arbeit des Studierendenparlaments

    Di., 18.07.2017

    Alles auf eine Karte

    Philipp Schiller ist RCDS-Vertreter im Studierendenparlament.

    Wenn es nach Philipp Schiller geht, hat man künftig nur noch eine Karte für Bibliothek, Mensa und Bus. Der Student sitzt nach den jüngsten Wahlen erneut für den Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) im Studierendenparlament (Stupa).

  • Krach an der Fachhochschule

    Do., 13.04.2017

    Stupa fegt AStA-Chef aus dem Amt

    Magnus Stockhowe  (2.v.r.) der bisherige AStA-Vorsitzende der FH, wurde kurzerhand abgewählt. Er hatte dem Finanzreferenten im AStA öffentlich sexuelle Belästigung und Nötigung vorgeworfen.

    Im Studierendenparlament der FH Münster kam es am Mittwochabend zum Eklat: Der AStA-Vorsitzende und der Stupa-Präsident wurden abgewählt.

  • Studierendenparlament

    Mi., 15.03.2017

    Streit um Honorar – und Macht

    Das Studierendenparlament tagte am Montagabend im Schloss.

    Die stundenlange Debatte in der Sitzung des Studierendenparlaments (Stupa) der Uni am Montagabend drehte sich streng genommen um 400 Euro. Eigentlich ging es der Studierendenvertretung aber darum, gegenüber dem AStA eine stärkere Stimme geltend zu machen.