Sturmflut



Alles zum Schlagwort "Sturmflut"


  • Kein Strand, keine Touristen?

    Do., 13.02.2020

    Sturmfluten fordern Wangerooge heraus

    Eine Spaziergängerin mit ihrem Hund an der Abbruchkante des Strandes von Wangerooge.

    Wie Sand am Meer: Diese Redewendung hält auf Wangerooge nicht Wort. Nach einer Serie von Sturmfluten spitzt sich die Lage am Badestrand nun zu.

  • Kein Strand, keine Touristen?

    Do., 13.02.2020

    Sturmfluten fordern Wangerooge heraus

    Haustier in Not: Eine Spaziergängerin hilft ihrem Hund an der Abbruchkante des Strandes von Wangerooge.

    Wie Sand am Meer: Diese Redewendung hält auf Wangerooge nicht Wort. Nach einer Serie von Sturmfluten spitzt sich die Lage am Badestrand nun zu.

  • Nach Sturmfluten

    Do., 13.02.2020

    Badestrand auf Wangerooge fast komplett weggespült

    Große Teile des Badestrandes auf Wangerooge sind durch die Sturmfluten der letzten Tage weggespült worden.

    Mit ihrem rund einen Kilometer langen Traumstrand lockt die ostfriesische Insel Wangerooge jeden Sommer Tausende Besucher an. Doch die jüngsten Sturmfluten haben den beliebten Küstenabschnitt stark beschädigt.

  • Wetter

    Do., 13.02.2020

    Sturmfluten: Strand auf Wangerooge fast komplett weggespült

    Wangerooge (dpa) - Nach einer ungewöhnlichen Serie von Sturmfluten in Folge von Sturmtief «Sabine» ist der Badestrand auf der ostfriesischen Insel Wangerooge größtenteils verschwunden. «80 000 Kubikmeter Sand sind weg von 100 000», sagte Bürgermeister Marcel Fangohr. Ob der Sand für das gewohnte Bild vom rund einen Kilometer langen Traumstrand bis zum Sommer wieder aufgefüllt werden kann, ist ungewiss. «So wie der Strand jetzt ist, können wir nicht mal 100 Strandkörbe hinstellen», sagte Fangohr. Rund 1400 stehen dort normalerweise zur Hauptsaison.

  • Wetter

    So., 09.02.2020

    An Nordseeküste und in Hamburg am Montag Gefahr von Sturmflut

    Hamburg (dpa) - Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie warnt vor der Gefahr einer Sturmflut an der deutschen Nordseeküste und in den Stadtstaaten Bremen und Hamburg. Am Montag würden das Nachmittag-Hochwasser an der Nordseeküste und in Emden sowie das Abend-Hochwasser in Bremen und Hamburg 1,5 bis 2 Meter höher als das mittlere Hochwasser liegen, teilte das BSH mit. Die Sturmflutgefahr bestehe bis etwa 17.30 Uhr am Montag. Sollte es so kommen, könnte auch der Fischmarkt am Hamburger Hafen überflutet werden.

  • Wetter

    Mi., 15.01.2020

    Sturmflut in Nordfriesland

    Husum (dpa) - An der nordfriesischen Küste ist es am Morgen zu einer Sturmflut gekommen. Betroffen waren unter anderem die Inseln Sylt, Föhr und Amrum, wie ein Sprecher des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) mitteilte. Pegelstände von 1,50 Metern über dem mittleren Hochwasser gab es zudem auch auf dem Festland, zum Beispiel in Husum. Außerdem gab es starken Wind. Auf Sylt wurden Windgeschwindigkeiten mit Spitzen von 92 Kilometern pro Stunde gemessen. Im Laufe des Morgens wird der Wind weniger, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes sagte.

  • Wetter

    So., 15.12.2019

    Erste Sturmflut des Winters in Hamburg

    Hamburg (dpa) - In Hamburg hat es am Abend die erste Sturmflut in diesem Winter gegeben. Der Scheitel sei gegen 18.20 Uhr mit 1,81 Meter über dem mittleren Hochwasser in St. Pauli erreicht worden und damit habe es eine Sturmflut gegeben, sagte Ludwig Schenk vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie. An mehreren Orten an der nordfriesischen Küste gab es ebenfalls Sturmfluten. Die Wasserstände bei der nächsten Flut am Montagmorgen seien an vielen Orten wohl noch erhöht, sagte Schenk. Eine Sturmflut werde aber nicht wieder erwartet. Danach sollte sich die Situation entspannen.

  • Studie

    Mi., 18.09.2019

    Bestimmte Flutereignisse könnten im Norden häufiger werden

    Die Forscher hatten anhand von Computersimulationen untersucht, wie sich durch den Klimawandel in Europa die Hochwassergefahr durch kombinierte Wetterereignisse verändern könnte.

    Starkregen in Kombination mit einer Sturmflut kann schlimme Auswirkungen haben. Das Phänomen dürfte mancherorts künftig häufiger auftreten.

  • Angelmodderin las in Wolbeck aus ihrem Werk und erhielt einen Publikumspreis verliehen

    So., 02.06.2019

    Gisa Pauly lässt „Sturmflut“ toben

    Applaus für die Gewinnerin des rtv-Literaturpreises: Die Buchhändlerinnen Nicole Müller und Regina Hermsen mit Gisa Pauly und Andreas Herden.

    Einer „Sturmflut“ sah sich am Freitagabend das Publikum in der Buchhandlung „Buchfink“ gegenüber – wieder einmal las Gisa Pauly aus Angelmodde aus einem ihrer Bücher. Nicht sofort allerdings, denn Pauly hatte 2018 einen Publikums-Preis gewonnen, der ihr nun überreicht wurde.

  • Entwarnung für Nordseeküste

    Mi., 09.01.2019

    Sturmtief «Benjamin» zieht weiter: Sturmflut an der Ostsee

    Der Fischmarkt mit der Fischauktionshalle steht während einer Sturmflut unter Wasser.

    Schnee im Süden, Hochwasser im Osten: An der Ostsee steht die zweite Sturmflut dieses Jahres bevor. Für die Nordseeküste gibt es Entwarnung.