Sturmtief



Alles zum Schlagwort "Sturmtief"


  • Wettervorhersage

    Mo., 07.10.2019

    Sturmtief mit Wind und Regen erwartet

    Wettervorhersage: Sturmtief mit Wind und Regen erwartet

    Das Sturmtief „Peter“ zieht von den Niederlanden Richtung Münsterland und macht dem Herbst mit Schauern und viel Wind alle Ehre. Dabei bleibt es mild: Zum Wochenende sind noch einmal 20 Grad möglich.

  • Wetter

    Di., 01.10.2019

    Tief «Nils» bringt Regen und Böen in NRW

    Starker Regenfall.

    Essen (dpa/lnw) - Nach Sturmtief «Mortimer» kommt Tief «Nils»: In NRW bleibt es nach Einschätzung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) auch in den nächsten Tagen regnerisch und teils stürmisch. Den Meteorologen zufolge ist es am Dienstagvormittag stark bewölkt, vielerorts regnet es. Zum Nachmittag klart es zwar zwischenzeitig stellenweise auf, immer wieder kann es aber starke Schauer und teils auch Gewitter geben. Bei milden Temperaturen bis zu 20 Grad ist es vielerorts nur mäßig windig. Im Bergland erwartet der DWD jedoch erneut stürmische Böen mit Geschwindigkeiten von etwa 60 Kilometern pro Stunde und sogar Sturmböen mit etwa 80 Kilometern pro Stunde. In der Nacht ist weiterhin mit Schauern und Gewittern zu rechnen, die Temperaturen fallen auf 7 bis 10 Grad.

  • Herbststurm „Mortimer“ fegt über NRW

    Mo., 30.09.2019

    Dortmunder Feuerwehr rettet Schafe vor Ertrinken

    Einsatzkräfte der Feuerwehr tragen ein Schaf über eine überflutete Wiese.

    Dortmund (dpa) - Sturmtief „Mortimer“ hat der Feuerwehr in Nordrhein-Westfalen einen ungewöhnlichen Einsatz beschert: Die Rettungskräfte mussten 300 Schafe in Sicherheit bringen - und griffen zu teils ungewöhnlichen Maßnahmen.

  • Sturmtief „Mortimer“

    Mo., 30.09.2019

    Umgekippte Bäume behinderten Bahnverkehr

    Die Feuerwehr beseitigte am Montagmorgen zwei umgestürzte Bäume von der Bahnstrecke Münster-Enschede.

    Stürmische Nacht mit Folgen: Am Montagmorgen blockierten zwei umgekippte Bäume zwischen Burgsteinfurt und Borghorst die Bahnstrecke. Ein Lokführer erkannte die Situation zu spät.

  • Verkehr

    Mo., 30.09.2019

    Deutsche Bahn stellt Teile des Fernverkehrs im Norden ein

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn hat ihren Fernverkehr in Norddeutschland wegen des Sturmtiefs «Mortimer» am Morgen weitgehend eingestellt. Betroffen von der Sperrung ab etwa 08.00 Uhr waren die Strecken Hamburg - Berlin, Hamburg - Hannover, Bremen - Hannover, Hannover - Göttingen, Hannover - Wolfsburg und die Strecke Wolfsburg - Braunschweig - Hildesheim - Göttingen, wie die Deutsche Bahn via Twitter mitteilte. «Züge des Fernverkehrs werden zurückgehalten», hieß es. Im Regionalverkehr gab es zunächst keine größeren Behinderungen.

  • Bahn

    Mo., 30.09.2019

    Sturmtief wütet - Zugverkehr in Niedersachsen gestört

    Eystrup (dpa) - Wegen des Sturmtiefs «Mortimer» ist bei Nienburg ein Baum in eine Oberleitung gekracht und hat den Bahnverkehr zwischen Bremen und Hannover am Morgen zum Erliegen gebracht. Ein ICE konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in die Unfallstelle, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte. Verletzt wurde niemand. Die Passagiere mussten aber zunächst im Zug ausharren, da nicht klar war, ob noch Strom durch die kaputte Oberleitung fließt und dadurch eine Gefahr für sie besteht. Die Züge der IC-Linie Norddeich Mole - Bremen - Hannover - Leipzig wurden größtenteils umgeleitet.

  • Streckensperrungen

    Di., 17.09.2019

    Sturmtief sorgt im Norden für Störungen im Bahnverkehr

    Reisende warten im Hauptbahnhof Hannover.

    Teils kräftige Sturmböen machen es Bahnreisenden in Norddeutschland schwer. Mehrere Strecken sind am Abend zumindest vorübergehend gesperrt. Die Bahn will Aufenthaltszüge bereitstellen.

  • Wetter

    Di., 17.09.2019

    Sturmböen und Schauer an den deutschen Küsten

    Berlin (dpa) - Ein Sturmtief sorgt vor allem im Norden und Nordosten Deutschlands für Schauer und Sturmböen. Vorwiegend an der vorpommerschen Küste, aber auch weiter landeinwärts, ist auch in der Nacht noch mit teils schweren Sturmböen zu rechnen, teilt der Deutsche Wetterdienst mit. Von starken Winden wurde bereits Nachmittag die Besatzung eines Segelboots auf der Müritz an der Mecklenburgischen Seenplatte überrascht. Das Boot kenterte - und der Mast des Schiffs bohrte sich in den Seeboden. Ein Fahrgastschiff nahm die fünf Segler auf, die Feuerwehr barg das Schiff.

  • Pankratiusstraße

    Do., 05.09.2019

    Wie lange bleibt der Engpass?

    Engpass in der Kurve: Nachdem ein Sturm im März einige Verkleidungselemente der alten Brennerei Hasselmann zu Boden riss, wurden diese Sperrschilder aufgestellt.

    Seit im März ein Sturmtief über das Hellbachdorf hinwegzog und Verkleidungsteile unterhalb der Dachrinne zu Boden fielen, ist ein Teil der Fassade an der ehemaligen Brennerei Hasselmann mit einer Absperrung versehen.

  • Wetter

    Di., 23.07.2019

    Hitzerekord in NRW möglich, «Gefährlicher als Sturmtief»

    Eine Biene umschwirrt auf einem Feld in Duisburg eine Sonnenblume.

    In Nordrhein-Westfalen kann es in den kommenden Tagen neue Hitzerekorde geben. Solch eine Hitzewelle hat der Deutsche Wetterdienst noch nicht kommen sehen.