Suchtvorbeugung



Alles zum Schlagwort "Suchtvorbeugung"


  • Projekt geht inzwischen ins siebte Jahr

    Fr., 08.11.2019

    Suchtvorbeugung zeigt Wirkung

    Das Auswertungs- und Planungsgespräch eines Projektes zur Suchtvorbeugung fand jetzt in der Sparkasse statt.

    Das jährliche Auswertungs- und Planungsgespräch des Projektes „Sparkasse Westmünsterland als starker Partner der Schulen in der Suchtvorbeugung“ fand jetzt in den Räumen der Gronauer Sparkasse statt.

  • AG Suchtvorbeugung stellt neuen Parcours vor

    Di., 21.05.2019

    Prävention, die Spaß machen will

    Julia Stracke stellt sich als Testperson am Fahrsimulator zur Verfügung, Timo Schüsseler erläutert unterdessen, wie gefährlich es ist, sich unter Alkohol oder anderen Suchtmitteln ans Steuer zu setzen.

    Alkohol ist ein Suchtmittel von vielen. Der richtige Umgang damit kann ein Spaßfaktor sein. Der falsche Umgang kann in einer Sackgasse enden. Trotzdem: die Beschäftigung mit dem Thema muss ein Spaß machen. Damit Prävention auch ankommt.

  • Sparkassen und Stadt sorgen für Finanzierung

    Mo., 03.12.2018

    Suchtprophylaxe gesichert

    Vertreter und Vertreterinnen der Schulen (vorne) sowie der Diakonie, der Fachstelle Suchtvorbeugung Kreis Borken und der Sparkasse Westmünsterland (stehend) kamen jetzt zusammen.

    Das Auswertungs- und Planungsgespräch des Schulprojektes „Sparkasse Westmünsterland als starker Partner der Schulen in der Suchtvorbeugung“ endete mit einem für alle Seiten zufriedenstellenden Ergebnis.

  • Radio- und Videoclips machen auf Alkoholmissbrauch aufmerksam

    Di., 18.09.2018

    20 Sekunden gegen die Sucht

    Die Arbeitsgemeinschaft Suchtvorbeugung lädt junge Leute ein, einen Radiospot oder Videoclip zu erstellen. Die Teilnahmefrist für den Wettbewerb endet am 6. Dezember.

    Mit einem Radiospot und einem Videoclip aus den Köpfen und Händen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 21 Jahre will die Arbeitsgemeinschaft Suchtvorbeugung im Kreis Warendorf auf die Gefahren des Alkoholmissbrauchs hinweisen.

  • Suchtvorbeugung an der Kreuzschule

    So., 08.07.2018

    Bloß nicht abstürzen

    Zum Abschluss der Suchtpräventionswoche war Hermann Wenning zu Gast, Autor der Bücher „Lauf zurück ins Leben“ und „Versoffene Jugend“.

    Von seiner „versoffenen Jugend“ hat Autor Hermann Wenning Achtklässlern der Kreuzschule erzählt. Sein Vortrag war der eindrucksvolle Abschluss einer Suchtpräventionswoche, die es in sich hatte.

  • Suchtvorbeugung an der St.-Georg-Grundschule

    Do., 03.05.2018

    „Wie bei einem Spiel, dass man sehr mag“

    Diese Viertklässler finden eklig, was aus der Zigarette im verschlossenen Reagenzglas geworden ist. Gezeigt wird es von Christina Tuttmann von der Caritas-Suchtberatung.

    Spätestens an der weiterführenden Schule kommen Kinder mit Sucht und Suchtmitteln in Kontakt. Christina Tuttmann gab diese Vorhersage.

  • Gesunde Schule 2.0.

    Fr., 17.11.2017

    Stark und gesund = besser lernen

    Mit den St.-Nikolaus-Schülern freuen sich Hauptamt,-Leiter Martin Kniesel (l.), Schulleiterin Stefanie Dilla-Kell (2.v.l.) und Bürgermeister Josef Uphoff (r.).

    Schule ist vielmehr, als einfach nur Wissen aus Büchern zu büffeln. Die St.Nikolaus-Schule beteiligt sich seit dem Schuljahr 2014/15 am Unterrichtsprogramm „Klasse 2000“ zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung – momentan mit acht Klassen. Für so viel Engagement wurde die St.-Nikolaus-Schule jetzt mit dem „Klasse2000“-Zertifikat ausgezeichnet.

  • St.-Georg-Grundschüler sagen: „Lass stecken!“

    Di., 27.06.2017

    Ein Tässchen Teer für die Lunge?

    Die Viertklässler staunten auch über ein Experiment, bei dem Teer aus einer Zigarette destilliert wurde.

    Jeweils einen ganzen Vormittag pro Klasse nahm sich die Grundschule St. Georg auch in diesem Jahr wieder Zeit für das Thema Suchtvorbeugung in der Jahrgangsstufe vier. Die scheidenden Grundschüler stark machen und rechtzeitig auf die Gefahren des Rauchens hinweisen, war dabei das Anliegen des Projektes „Lass stecken!“, durchgeführt von den Prophylaxefachkräften Christina Tuttmann und Marie van Husen vom Caritasverband.

  • Repräsentative Studie: Medienkonsum steigt – Rauschmittelkonsum sinkt

    Mo., 28.11.2016

    Immer länger am Bildschirm

    Nehmen die Studie zum Anlass um die Konsumprävention weiter zu verbessern: Die Mitglieder der Arbeitsgruppe Suchvorbeugung. Bestehend aus Mitarbeitern des Jugendamts, der Drogenberatung, der Selbsthilfe und Schulsozialarbeiter

    72 Seiten umfasst ein neuer Bericht der Arbeitsgemeinschaft Suchtvorbeugung im Kreis Warendorf. Dieser beinhaltet die Ergebnisse einer repräsentativen Schülerbefragung zum Konsumverhalten von Suchtmitteln und Medien. „Wir haben so viele Daten erhoben. Insgesamt 1160 Schüler der 6. bis 10. Jahrgangsstufen im Kreis haben jeweils 70 Fragen beantwortet“, erklärt Klaus Liedtke vom Jugendamt der Stadt Oelde.

  • Suchtvorbeugung

    Do., 27.10.2016

    Alkohol, Handys und Co.

    Aktionstage zur Suchtvorbeugung:  Gabi Wessel vom Kreisjugendamt und Stadtjugendpfleger Ansgar Westmark (r.) haben mit Manfred Gersch das Programm organisiert.

    Wenn Konsum vom Genuss zur Sucht wird, dann wird es gefährlich: Damit das gar nicht so weit kommt, finden in Warendorf schon seit Jahren die Aktionstage zur Suchtvorbeugung statt.