Suizid



Alles zum Schlagwort "Suizid"


  • Indizienprozess

    Do., 11.02.2021

    Mord oder Suizid? Angeklagter bestreitet Tötung von Ehefrau

    Ein wegen Mordes angeklagter Mann soll seine Ehefrau nach 17 gemeinsamen Jahren und nach der Trennung mit einem Kopfschuss getötet haben.

    Die Verteidigung geht von Suizid aus, die Staatsanwaltschaft spricht von tödlicher Partnerschaftsgewalt: In München hat ein Indizienprozess um den mutmaßlichen Mord an einer fünffachen Mutter begonnen.

  • Kirche

    Do., 14.01.2021

    Präses gegen begleiteten Suizid in kirchlichen Einrichtungen

    Thorsten Latzel, Theologe, steht im Haus der Evangelischen Kirche im Rheinland.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der neugewählte Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Thorsten Latzel, hat sich gegen die Möglichkeit eines begleiteten professionellen Suizids in diakonischen Einrichtungen ausgesprochen. «Das ist nicht unsere Aufgabe», sagte Latzel am Donnerstag kurz nach seiner Wahl in Düsseldorf. «Es ist unsere Aufgabe als evangelische Kirche, Menschen zu begleiten auf ihrem Weg beim Sterben, aber wir machen keinen Beitrag zum Sterben», sagte der bisherige Direktor der Evangelischen Akademie Frankfurt. Die Kirche biete Seelsorge und Beratung an. «Wir respektieren auch, wenn Menschen sagen, dass sie aktiv selber aus dem Leben scheiden wollen.» Es sei aber nicht Aufgabe der Kirche, in ihren diakonischen Einrichtungen selber ein solches Angebot zu machen.

  • Hilfe bei inneren Notlagen

    Mo., 14.12.2020

    Tabuthema Suizid – Falschwissen kann tödlich sein

    Hilfe bei inneren Notlagen: Tabuthema Suizid – Falschwissen kann tödlich sein

    Laut IT.NRW nahmen sich im Jahr 2019 in Nordrhein-Westfalen 1.342 Menschen das Leben. In weiten Teilen der Gesellschaft ist Suizid noch immer ein Tabuthema, über das viele Vorurteile kursieren. "Einige dieser Mythen können lebensgefährlich werden", sagt Dr. Petra Hunold, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie. Die Chefärztin leitet die Abteilung Depressionsbehandlung in der Klinik Lippstadt des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Die größten Irrglauben stellt sie hier richtig:

  • Hospizbewegung: Fragebogenaktion zum Thema Sterbehilfe

    Do., 08.10.2020

    Solidarität bis zuletzt

    Die Hospizbewegung Nottuln ist seit über 20 Jahren für die Begleitung schwerst kranker und sterbender Menschen da.

    Sterbehilfe und Beihilfe zum Suizid – ein schweres Thema. Die Hospizbewegung Nottuln greift es mit einer Fragebogenaktion auf.

  • Justiz

    Mi., 23.09.2020

    Sprunghafter Anstieg der Suizide hinter Gittern

    Peter Biesenbach (CDU), Justizminister von Nordrhein-Westfalen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - In den nordrhein-westfälischen Gefängnissen hat es in diesem Jahr einen sprunghaften Anstieg der Suizide gegeben. Bis Ende September brachten sich bereits 72 Prozent mehr Häftlinge um als im gesamten Vorjahr, wie aus einem Bericht des NRW-Justizministeriums hervorgeht. Im Vergleich zu den ersten neun Monaten des Vorjahres hat sich die Zahl der Selbstmorde von 8 auf 19 sogar mehr als verdoppelt.

  • Justiz

    Di., 22.09.2020

    41 Todesfälle in Gefängnissen: Fast die Hälfte waren Suizide

    Blick aus einer Zelle in einer Justizvollzugsanstalt.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - In den NRW-Gefängnissen sind dieses Jahr 41 Insassen verstorben, 19 davon nach Suiziden. Bei den anderen Toten wurden natürliche Todesursachen angegeben. Das geht aus einem Bericht der Landesregierung an den Rechtsausschuss des Landtags hervor.

  • Welttag der Suizid-Prävention

    Do., 10.09.2020

    Krisenhilfe Münster: „Wir gehen mit und halten aus“

    Licht am Ende des Tunnels sehen Menschen mit Suizid-Gedanken nicht mehr. Die Krisenhilfe Münster unterstützt Betroffene.

    Allein in Deutschland sterben jährlich mehr Menschen durch Suizid als durch Verkehrs­unfälle. Weltweit gehört Suizid zu den 20 häufigsten Todesursachen. Über das Thema zu reden, ist indes ein Tabu. Der Welttag der Suizid-Prävention am 10. September will das ändern.

  • UKM-Professor spricht zum Welttag

    Sa., 05.09.2020

    Suizidpräventation: Reden kann Leben retten

    UKM-Professor spricht zum Welttag: Suizidpräventation: Reden kann Leben retten

    Schicksalsschläge, existentielle Sorgen oder depressive Erkrankungen: Mit 9.396 Fällen sterben in Deutschland jährlich mehr Menschen infolge eines Suizids als durch Verkehrsunfälle, Drogen und HIV zusammen. Aber was muss sich in der Gesellschaft ändern? Und was kann ich in einer Akutsituation tun, egal ob als Betroffener oder Angehöriger?

  • Suizid?

    Do., 09.07.2020

    Bürgermeister von Seoul wird tot aufgefunden

    Seouls Bürgermeister Park Won Soon ist tot.

    Der Bürgermeister von Seoul, Park Won Soon, verschwindet plötzlich. Mit einem Großaufgebot sucht die Polizei nach ihm. Stunden später bestätigen sich die schlimmsten Befürchtungen.

  • Kriminalität

    Do., 02.04.2020

    Mutter und drei Kinder getötet: Ehemann begeht Suizid

    Vater, Mutter, drei Kinder - eine Familie in Dortmund gewaltsam ausgelöscht. Der Vater soll der Täter sein und sich danach selbst getötet haben.