Summerwind



Alles zum Schlagwort "Summerwind"


  • Summerwinds-Festival im Heckentheater

    Mo., 27.08.2018

    Kalter, aber stimmungsvoller Abend

    Das „Xenon Saxophon Quartett“ mit Lukas Stappenbeck, Anze Rupnik, Adrian Durm und Benjamin Reichel durchstreifte am Samstagabend gleich mehrere Jahrhunderte der Musikgeschichte.

    Der Wettergott meinte es am Samstagabend nicht gerade gut mit Jutta Richter und dem „Xenon Saxophon Quartett“. Im Rahmen der 50 Konzerte des renommierten Festivals Summerwinds Münsterland war die Veranstaltung im Heckentheater die einzige „open air“ – und ausgerechnet an diesem Abend entwickelten sich die lauen Sommerwinde zu einem ausgewachsenen Sommergewitter. Trotzdem wurde es ein stimmungsvoller Abend.

  • „sonic.art Saxophonquartett“

    So., 26.08.2018

    Publikum konnte sich nicht mehr zurückhalten

    Ein fantastisches Ensemble: Das „sonic.art Saxophonquartett“ riss das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin.

    Es war ein Auftritt der Extraklasse: Was das „sonic.art Saxophonquartett“ beim „Summerwinds“-Festival spielte, war unfassbar gut.

  • „Summerwinds“-Festival

    Mi., 22.08.2018

    Leonard Bernstein zu Ehren

    Adrian Tully (Sopransaxofon), Alexander Doroshkevich (Altsaxofon), Claudia Meures (Tenorsaxofon) und Annegret Tully (Baritonsaxofon) bilden das sonic.art Saxofonquartett.

    Ein international preisgekröntes Saxofonquartett ist in Nottuln zu Gast: sonic.art kommt in die Kapelle am Marienhof.

  • „Summerwinds““-Festival gastiert in Haus Siekmann

    Di., 21.08.2018

    Johann Strauß „square gewalzt“

    Sie machten musikalisch vor nichts Halt: Maria Salamon, Hannes Laszakovits und Marc Bruckner präsentierten bei ihrem Konzert am Samstagabend in Haus Siekmann Walzer und Marschmusik auf sehr eigene, unnachahmliche Weise.

    Mit einem abwechslungsreichen Programm unterhielt „Square Waltz“ beim „Summerwinds-Konzert“ im Haus Siekmann. So hatte das Trio unter anderem von Konzertreisen in den Iran und die bosnische Hauptstadt Sarajewo Impressionen mitgebracht, die anschließend in Musik umgesetzt wurden.

  • Konzertlesung mit Jutta Richter und dem Xenon Saxophon Quartett

    So., 19.08.2018

    „Summerwinds“ im Heckentheater

    Das Quartett interpretiert Kompositionen unter anderem von Händel, Grieg, und Mussorgsky.

    Dabei hat alles so gut angefangen: Die erste Liebesgeschichte der Welt fand in einem Garten statt. Dieser war das Paradies. Jutta Richter erzählt Adams Sehnsucht, seine große Liebe zu Eva und den Biss in den Apfel, der alles ändert, neu – aus der Erinnerung Adams, von seiner Katze klug kommentiert.

  • summerwinds münsterland

    Mo., 13.08.2018

    Gelungene Serenade an hochsommerlichem Tag

    Marten Root, Flöte und Leitung, Josep Domènech Lafont, Oboe, Frank van den Brink, Klarinette, Elke Schulze Höckelmann, Horn, Benny Aghassi, Fagott, Alida Schat, Violine, Dorothea Vogel, Bratsche, Viola de Hoog, Violoncello, und Richard Myron, Kontrabass, präsentierten im Rahmen des Festivals „summerwinds münsterland“ am Sonntag in der Klosterkirche Warendorf interessante musikalische Neuentdeckungen.

    Einen weiteren Glanzpunkt setzte das Festival „summerwinds münsterland“ mit exzellenten Musikerinnen und Musikern am Sonntag in der Klosterkirche Warendorf.

  • Fulminant: Kölner Kammerorchester und Solisten beim Summerwinds-Münsterland-Konzert

    So., 05.08.2018

    „Ausdrucksstark und konzentriert“

    Einer der Höhepunkte eines reichhaltigen Konzerts: Das Fagottkonzert C-Dur mit dem Fagottisten Marceau Lefèvre.

    „Vivat Vivaldi“ lautete der Titel des Konzerts von Summerwinds Münsterland, und Hunderte wollten die Musik des Venezianers lebendig werden sehen. So war der Platz vor dem Eingang zur Kirche St. Nikolaus am Freitagabend voll.

  • Summerwind: Ensemble Schönbrunn

    Sa., 04.08.2018

    Optimistische Klänge im Kloster

    Das Ensemble Schönbrunn bilden: Marten Root (Flöte, Leitung), Josep Domènech Lafont (Oboe), Frank van den Brink (Klarinette), Elke Schulze Höckelmann (Horn), Benny Aghassi (Fagott), Alida Schat (Violine), Dorothea Vogel (Bratsche), Viola de Hoog (Cello) sowie Richard Myron (Kontrabass).

    Das Konzert unter dem Motto „Entdeckt!“ findet im Rahmen der „Summerwinds“-Reihe statt. Die Musiker bringen Neuigkeiten aus dem vorletzten Jahrhundert von unseren Nachbarn im Westen mit: Louise Farrenc, Klaviervirtuosin und femme compositeur, zu Lebzeiten für ihre Werke bewundert, erste Professorin am Konservatorium von Paris überhaupt, sowie der Niederländer Frans Coenen sind zu entdecken!

  • „Summerwinds“: Konzert in der Gempt-Halle

    Mo., 30.07.2018

    Festival präsentiert Toptalente

    80 junge Musiker bilden das Jugendstaatsorchester der Niederlande.

    Maurice Ravels „Rhapsodie Espagnole“ und Sergei Prokofjews „Romeo und Julia“ werden unter anderem zu hören sein, wenn am Sonntag, 5. August, das niederländische Staatsjugendorchester ein Konzert in der Gempt-Halle spielt. Der Auftritt der Nachwuchsmusiker ist Teil des Festivals „Summerwinds“.

  • Summerwinds im Kloster Vinnenberg

    Fr., 27.07.2018

    Traum vom exotischen Anderswo

    Summerwinds im Kloster Vinnenberg: Am 5. August gastieren Pablo Barragán und das Goldmund Quartett.

    Musik, die spricht, über die Zeiten hinweg, aber zu jedem und jeder ein wenig anders. Zum Ende Humor und Witz im Gran Quintetto, das von Weber seinem Freund, dem „Clarinettgenie“ Heinrich Baermann, auf den Leib schrieb: starke Dynamik, opernhaftes Belcanto, fantasieartige Soli des Bläsers, ein fröhliches Allegro als Finale, Galopp und Theatralik, heitere Streicher und die Klarinette brilliert. Goldmund Quartett, das sind: Florian Schötz (Violine), Pinchas Adt (Violine), Christoph Vandory (Viola), Raphael Paratore (Violoncello) und Pablo Barragán (Klarinette).