Supertanker



Alles zum Schlagwort "Supertanker"


  • Konflikte

    Di., 20.08.2019

    US-Regierung: Verfolgen Kurs von iranischem Supertanker

    New York (dpa) - Die USA wollen die Lieferung von Öl durch den iranischen Supertanker «Adrian Darya-1» im Mittelmeer weiter verhindern. «Wir verfolgen die Bewegungen dieses Schiffes», sagte der US-Sondergesandte für den Iran, Brian Hook, in New York. Man wolle sicherstellen, dass das Öl auf dem Tanker nicht für Irans «Terrorunterstützung» benutzt werden könne. Deshalb habe man alle Länder aufgefordert, iranischen Tankern die Durchfahrt durch nationale Gewässer und das Ankern in Häfen zu verbieten.  

  • Trotz US-Drucks

    Mo., 19.08.2019

    Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

    Der Supertanker «Grace 1» neben einem Schiff der britischen Marine in den Gewässern von Gibraltar.

    Im Gezerre um festgesetzte Öltanker zwischen London und Teheran stehen die Zeichen auf Entspannung. Nach Freisetzung eines iranischen Schiffs vor Gibraltar wächst die Hoffnung, dass auch ein im Iran festgehaltener britischer Tanker bald wieder in See stechen könnte.

  • Konflikte

    Mo., 19.08.2019

    Botschafter: Supertanker hat Gibraltar verlassen

    Teheran (dpa) - Der mehr als sechs Wochen lang festgesetzte Supertanker mit iranischem Öl hat Gibraltar verlassen. Das gab der iranische Botschafter in London per Instagram bekannt. Das oberste Gericht Gibraltars hatte dem Tanker am Donnerstag freie Fahrt gewährt. Damit wächst die Hoffnung auf eine Deeskalation in dem schwelenden Konflikt zwischen dem Iran und mehreren westlichen Ländern. Die Behörden in Gibraltar und die britische Royal Navy hatten den Tanker Anfang Juli wegen des Verdachts auf illegale Öllieferungen an Syrien festgesetzt.

  • Konflikte

    Mo., 19.08.2019

    Internetportal: Supertanker verlässt Gibraltar

    Gibraltar (dpa) - Der vor mehr als sechs Wochen festgesetzte Supertanker mit iranischem Öl hat laut eines Internetportals Gibraltar verlassen. Laut dem Portal Marinetraffic.com nahm das Schiff in der Nacht Fahrt Richtung Osten auf. Das Ziel ist unklar. Eine Bestätigung der Behörden Gibraltars oder des Irans gibt es noch nicht. Das oberste Gericht Gibraltars hatte dem Tanker am Donnerstag freie Fahrt gewährt. Damit wächst die Hoffnung auf eine Deeskalation in dem schwelenden Konflikt zwischen dem Iran und mehreren westlichen Ländern, darunter Großbritannien und den USA.

  • Konflikte

    So., 18.08.2019

    Tanker mit iranischem Öl soll noch heute Gibraltar verlassen

    Gibraltar (dpa) - Der vor mehr als sechs Wochen festgesetzte Supertanker mit iranischem Öl sollte noch am Abend Gibraltar verlassen. «Zwei Expertenteams sind auf dem Weg nach Gibraltar, um das Schiff startklar zu machen», twitterte Irans Botschafter in London, Hamid Baeidineschad. Die Behörden in Gibraltar und die britische Royal Navy hatten den Tanker Anfang Juli vor Gibraltar wegen des Verdachts auf illegale Öllieferungen an Syrien festgesetzt. Das britische Außenministerium betonte, der Iran müsse sich nun an seine Zusicherung halten, die Ladung nicht nach Syrien zu bringen.

  • Iran-Konflikt

    So., 18.08.2019

    Supertanker mit iranischem Öl soll Gibraltar verlassen

    Der Supertanker «Grace 1» fährt in den Gewässern von Gibraltar.

    Im Streit zwischen dem Iran und westlichen Ländern um festgesetzte Öltanker gibt es Bewegung. Wird das Entspannung in dem schwelenden Konflikt bringen, in dem es um viel mehr geht als um Schiffe?

  • Konflikte

    So., 18.08.2019

    Botschafter: Supertanker soll am Abend Gibraltar verlassen

    Gibraltar (dpa) - Der vor mehr als sechs Wochen festgesetzte Supertanker mit iranischem Öl an Bord wird voraussichtlich noch am Abend in See stechen. «Zwei Expertenteams sind auf dem Weg nach Gibraltar, um das Schiff startklar zu machen. ... Wir gehen davon aus, dass der Tanker noch heute Abend auslaufen kann», twitterte der iranische Botschafter in London, Hamid Baeidineschad. Die Behörden in Gibraltar und die britische Royal Navy hatten den Tanker wegen des Verdachts auf illegale Öllieferungen an Syrien festgesetzt.

  • Konflikte

    So., 18.08.2019

    Bericht: Gibraltar lehnt Beschlagnahme von Supertanker ab

    Gibraltar (dpa) - Im Streit um den mit iranischem Öl beladenen Supertanker hat die Regierung von Gibraltar einem Medienbericht zufolge die von den USA verlangte Beschlagnahmung des Schiffs abgelehnt. Die Verfügung eines Bundesgerichts in Washington sei «untrennbar» mit den Sanktionen der USA gegen den Iran verbunden. Diese seien aber mit denen der EU nicht vergleichbar, berichtet die Zeitung «Gibraltar Chronicle». Die Behörden in Gibraltar und die britische Royal Navy hatten den Tanker am 4. Juli vor Gibraltar wegen des Verdachts auf illegale Öllieferungen an Syrien festgesetzt.

  • Iran-Konflikt

    Sa., 17.08.2019

    US-Gericht verfügt Beschlagnahmung von Supertanker «Grace 1»

    Der Supertanker «Grace 1» liegt in den Gewässern von Gibraltar.

    Im Streit zwischen dem Iran und westlichen Ländern um festgesetzte Öltanker kommen massive Vorwürfe aus den USA. Wird das den Konflikt wieder anheizen, in dem es um viel mehr als um die Schiffe geht?

  • Konflikte

    Sa., 17.08.2019

    US-Gericht verfügt Beschlagnahmung von Supertanker «Grace 1»

    Washington (dpa) - Der Streit um den mit iranischem Öl beladenen Supertanker «Grace 1» nimmt wieder an Schärfe zu. Ein US-Bundesgericht in Washington hat die Beschlagnahmung des vor Gibraltar liegenden Schiffes verfügt. Das Justizministerium begründete das mit mutmaßlichen Verstößen gegen US-Sanktionen, Geldwäschegesetze und Terrorismusstatuten. Die Folgen für den Tanker waren zunächst unklar. Nach Angaben des Internet-Ortungsdiensts «Marine Traffic» ankert die «Grace 1» weiter vor Gibraltar.