Symphonieorchester



Alles zum Schlagwort "Symphonieorchester"


  • „Ernste“ Musik?

    Mo., 30.09.2019

    Konzert des Symphonieorchesters Rheine

    Das Symphonieorchester Rheine erwies sich als großartiger Vermittler klassischer Musik.

    Klassik gehört in das Ressort „Ernste Musik“. Ein Stereotyp, das noch nie gestimmt hat, aber möglicherweise viele potenzielle Musikfreunde abgeschreckt und um den ein oder anderen Genuss gebracht hat. Darum hier noch einmal Schwarz auf Weiß: Viele Kompositionen der sogenannten „Ernsten Musik“ sind heiter, verfügen oft über Humor, manchmal sind sie sogar komisch – und unterhaltsam allemal.

  • Symphonieorchester Rheine gibt Konzert in Gronau

    Sa., 31.08.2019

    Musikalische Paukenschläge

    Luis Andrade, der neue Dirigent des Symphonieorchesters Rheine.

    Das Symphonieorchester Rheine konzertiert am 29. September (Sonntag) um 17 Uhr erstmals unter seinem neuen Dirigenten Luis Andrade in der Ev. Stadtkirche Gronau. Nach der Aufführung der Paukenmesse von Joseph Haydn im Frühjahr, zusammen mit den Chören der Städtischen Musikvereine Gronau und Rheine, steht nun Haydns Symphonie Nr. 94 „Mit dem Paukenschlag“ auf dem Programm. Die Symphonie ist weit mehr als der akustische Knalleffekt, ein überraschender Paukenschlag nach 16 Takten leise säuselnder Dreiklangsbehaglichkeit, steht sie doch in der Reihe der Londoner Symphonien auf dem Höhepunkt Haydns kompositorischer Schaffenskraft.

  • Ärztliche Empfehlung

    Di., 25.06.2019

    Mariss Jansons sagt Konzerte ab

    Der lettische Dirigent Mariss Jansons bei den Proben zum Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker.

    Der 1943 im lettischen Riga geborene Jansons zählt zu den bedeutendsten Dirigenten weltweit. Seit 2003 leitet er das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks.

  • Monumental

    Mi., 15.05.2019

    Endlich zu Hause: Kirill Petrenkos Bregenzer Mahler-Zyklus

    Kirill Petrenko hat seine Wurzeln nicht vergessen.

    Seit gut zehn Jahren erarbeitet Stardirigent Kirill Petrenko mit dem Symphonieorchester Vorarlberg in Bregenz einen Mahler-Zyklus. Jetzt steht die monumentale Achte auf dem Programm. Was treibt den Maestro in die österreichische Provinz?

  • Konzert des Städtischen Musikvereins mit Symphonieorchester Rheine

    Sa., 23.03.2019

    Renommierte Solisten singen

    Woongyi Lee

    Beim Konzert des Städtischen Musikvereins Gronau-Rheine und des Symphonieorchesters Rheine am 31. März (Sonntag) in der St.-Agatha-Kirche Epe wirken wieder hochkarätige Solisten mit.

  • Symphonieorchester Rheine und Städtische Musikvereine

    So., 18.11.2018

    Besinnliches Adventskonzert

    Das Symphonieorchester Rheine tritt regelmäßig mit den Städtischen Musikvereinen aus Gronau und Rheine auf.

    Für die meisten Menschen ist die Adventszeit untrennbar mit dem Genuss stimmungsvoll vorweihnachtlicher Musik verbunden. In der besinnlichen Atmosphäre der St.-Agatha-Kirche in Epe gibt das Symphonieorchester Rheine gemeinsam mit den Chören der Städtischen Musikvereine Gronau und Rheine am dritten Adventswochenende dazu Gelegenheit. Sie laden ein zu einem Nachmittagskonzert mit adventlicher Musik aus der Feder so bekannter Komponisten wie Arcangelo Correlli (Weihnachtskonzert), Johann Sebastian Bach (Choralvorspiel für Orgel „Nun kommt der Heiden Heiland“) und einer Bearbeitung für Streichorchester von Ottorino Respighi, gefolgt von „Mariä Wiegenlied“ für Sopran und Orchester von Max Reger sowie einer Adventsliedbearbeitung für gemischten Chor und Orgel von Klaus Böwering „Maria durch ein Dornwald ging“. Abgeschlossen wird das Konzert durch die adventliche Kantate „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ BWV 140 von Johann Sebastian Bach für Sopran, Bass, Chor und Orchester.

  • Symphonieorchester Rheine verzaubert seine Zuhörer mit allen Registern

    Di., 09.10.2018

    Romantische Bilderfluten

    Hartmuth Blumenroth leitete das Symphonieorchester Rheine mit Körpereinsatz. 250 Zuhörer ließen sich begeistern (kl. Foto).

    Es beginnt verhalten. Sanft, wie ein junger Bergbach, plätschern die ersten Takte von Gabriel Faurés Pavane in fis-Moll ins Gehör der etwa 250 Menschen, die dem Symphonieorchester Rheine lauschen. „Romantischer Herbst“ heißt das Programm, mit dem das Orchester nach Epe gekommen ist. Dass die Bilder, die sich unweigerlich vor dem inneren Auge einstellen, eher sommerlich wirken, mag an den außergewöhnlichen Außentemperaturen liegen. Sicher aber verdankt dieser Sonntagabend die frohe Grundstimmung im Kirchenschiff von St. Agatha auch dem Ensemble und der Führung seines Dirigenten Hartmuth Blumenroth.

  • Symphonieorchester Rheine spielt Werke von Rheinberger, Fauré und Schubert

    Di., 18.09.2018

    „Romantischer Herbst“

    Das Symphonieorchester Rheine

    „Romantischer Herbst“ – unter dieses Motto hat das Symphonieorchester Rheine das Konzertprogramm am 7. Oktober (Sonntag) um 18 Uhr in der St.-Agatha-Kirche in Epe gestellt.

  • Laboratorium der Musik

    Di., 29.05.2018

    Star-Dirigent Currentzis will ganz viel erklären

    Laboratorium der Musik: Star-Dirigent Currentzis will ganz viel erklären

    Als Chefdirigent des SWR Symphonieorchesters will Teodor Currentzis seinem Publikum ab Herbst besondere Einblicke in seine Arbeit gewähren. Er plant ein Laboratorium der Musik, ein «Currentzis Lab».

  • Neujahrskonzert des Symphonieorchesters der Musikschule Beckum-Warendorf

    Mo., 15.01.2018

    Klänge der Freude

    Landrat Dr. Olaf Gericke„Klänge der Freude“  – der Titel des Neujahrskonzertes des Symphonieorchester der Musikschule Beckum-Warendorf im ausverkauften Theater am Wall hätte nicht passender gewählt werden können.„Klänge der Freude“  – der Titel des Neujahrskonzertes des Symphonieorchester der Musikschule Beckum-Warendorf im ausverkauften Theater am Wall hätte nicht passender gewählt werden können.

    Mit dem glanzvollen „Triumphmarsch op. 35 caractacus“ von Edward Elgar hatte dieses facettenreiche Neujahrskonzert ein würdiges Finale. Das Symphonieorchester der Musikschule hat wiederum sein hohes künstlerisches Niveau gezeigt, dem begeisterten Publikum einen in jeder Hinsicht beachtenswerten musikalischen Start in das neue Jahr präsentiert.