Tagesstruktur



Alles zum Schlagwort "Tagesstruktur"


  • St.-Antonius-Haus

    Mi., 04.09.2019

    Zusammenarbeit mit neun Firmen

    TAB-Leiter Benedikt Elskemper (r.) zeigt Jens Spahn einen Tischaufsteller, den die TAB-Mitarbeiter gefertigt haben.

    Eifrig klebt der Mitarbeiter der Tagesstruktur, Arbeit und Beschäftigung (TAB) des St.-Antonius-Hauses die Etiketten auf die dafür vorgesehenen kleinen Pappschilder. Doch dann wird er gestört. Hoher Besuch aus der Politik hat sich am Dienstagnachmittag angesagt.

  • Gute Tagesstruktur

    Mi., 20.06.2018

    Was hilft gegen Prüfungsangst bei Studierenden?

    Wer Prüfungsangst hat, sollte sich gut fachlich vorbereiten - das beste Mittel, um Zuversicht und Sicherheit zu erlangen.

    Je näher der Prüfungstag rückt, umso größer wird bei manchen die Angst zu versagen. Doch wo liegen die Ursachen dafür, und was können Studierende gegen ihre Prüfungsangst unternehmen?

  • Verein Bewährungshilfe zu Gast bei der Dinkelwerkstatt in Gronau

    Mi., 03.05.2017

    Zwischen Therapie und Werkstatt

    Die Dinkelwerkstatt in Gronau war Ziel des Vereins Bewährungshilfe.

    Klein aber fein: In der Dinkelwerkstatt wird seit fast 20 Jahren verpackt, gefaltet, geklebt und gefärbt, um psychisch erkrankten Menschen zwischen akuter Therapie und Werkstatt für Menschen mit Behinderung niederschwellig Tagesstruktur, soziale Kontakte und Zuverdienstmöglichkeiten zu schaffen. Die Leiterin, Sozialpädagogin Kirsten Radau, erläuterte jetzt Gästen des Vereins Bewährungshilfe die therapeutische Arbeit der Werkstatt, aber auch das interessante Angebot für Partner aus Industrie und Handel, in der Dinkelwerkstatt zeitlich weniger unter Druck stehende Sortier-, Montage- oder Verpackungsarbeiten durchführen zu lassen.

  • Tilbecker Künstler

    Di., 14.02.2017

    Farbenfrohe Bilder

    Die an der Ausstellung beteiligten Künstler freuten sich über das rege Interesse bei der Vernissage im Café am Turm.

    In der Kunsttherapie der Tilbecker Werkstätten und im Bereich Tagesstruktur entstanden farbenfrohe Bilder und weitere Kunstwerke, die im Rahmen einer Ausstellung gezeigt werden.

  • Zehn Jahre Tagesstätte des Reha-Vereins

    Sa., 12.11.2016

    In der „Villa“ wird geholfen

    Viel Lob erhalten Bärbel Brengelmann-Teepe (links) und Andrea Breitenfeld (rechts) von den Besuchern Elleonora Lorer, Yannick Schonhauer und Lara Landwehr (von links).

    Menschen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren mit psychischen Erkrankungen finden in der „Villa“ des Reha-Vereins seit zehn Jahren eine Anlaufstelle. Dort wird ihnen eine verbindliche Tagesstruktur vermittelt.

  • Tagespflegeplätze für Senioren

    Mi., 13.07.2016

    55 Plätze fehlen

    Marianne Pier konnte Landrat Dr. Effing einen Antrag für mehr Tagespflegeplätze überreichen.

    55 Tagespflegeplätze fehlen in Greven. Das haben CDU-Frauen und -Senioren errechnet. Nun soll der Kreis aktiv werden.

  • Neue Angebote im Hugo-Stoffers-Zentrum

    So., 01.11.2015

    So fällt das Eingewöhnen leichter

    Lobten die neuen Angebote: Günter Harms, Alois Steinkamp, Heinz Günnewig, Norbert Bing, Uwe Hildebrandt, Klaus Kühn und Ralf Topp.

    Wenn die Menschen ins Seniorenheim Hugo-Stoffers-Zentrum einziehen, sind sie häufig sehr alt. Und viele von ihnen leiden an Demenz. Zwei neue Angebote richten sich nun genau an diese Bewohnergruppe: der Sinnesgarten und die Tagesstruktur.

  • Gründung einer Männergruppe für Senioren

    Fr., 17.07.2015

    Freizeit im Alter gestalten

    Boulesport für Senioren: Das erste Treffen findet am 23. Juli am Pfarrheim St. Marien statt.

    Wer seine Freizeit im Alter genießen möchte, braucht eine Tagesstruktur, ähnlich wie im Arbeitsleben sollten auch die Aktivitäten im Ruhestand regelmäßig stattfinden. Das wissen Ruhestandsforscher und Psychologen schon lange. Einen Beitrag dazu leistet in Hiltrup die Meyer-Suhrheinrich-Stiftung mit ihren offenen Seniorentreffs, die großen Anklang finden. Mit einer Frage beschäftigen sich die Akteure allerdings schon seit längerer Zeit: „Wo bleiben die Männer?“

  • Dank für gute Kooperation

    Sa., 01.02.2014

    Majestätischer Besuch im St.-Agatha-Domizil

    Majestätischer Besuch: Das Senioren-Königspaar des Agatha-Domizils stellte im Sommer 2013 der Wittekindshof. König Karl-Heinz Herzberg und Königin Helga Pfeil (Bildmitte) überbrachten dem Domizil ein Dankeschön, das Heimleiter Friedhelm Harmeling entgegennahm. Mit auf dem Foto engagierte Mitarbeiterinnen des Domizils und eine Gruppe Firmlinge aus St. Agatha.

    Den Dank für freundliche Aufnahme und gute Kooperation übermittelte jetzt die Leiterin des Bereichs Tagesstruktur vom Wittekindshof, Ute Lutzke, während des Musikcafés im St.-Agatha-Domizil.

  • 16 Mitarbeiter betroffen : Tilbecker Zentralküche schließt

    Mi., 04.12.2013

    Bewegungsbad schließt im Juni

    Schon länger beschäftigt sich die Tilbeck-Geschäftsleitung mit dem alten Gebäude „Hildegard“. Die Wohnungen in dem mehrstöckigen Gebäude wurden schon vor Jahren aufgegeben. Bislang ist die Tagesstruktur mit einigen Gruppen, die Physiotherapie und das Bewegungsbad noch in dem Gebäude untergebracht.