Tatverdacht



Alles zum Schlagwort "Tatverdacht"


  • Kein dringender Tatverdacht

    Do., 09.05.2019

    Phantombild: Mann ermittelt

    Nachdem die Polizei gestern im Zuge von Ermittlungen zum sexuellen Missbrauch einer 13-Jährigen per Phantombild nach einem Mann suchte, melden die Ermittler nun: Durch die Öffentlichkeitsfahndung konnte der Mann ermittelt werden.

  • Tatverdächtiger ermittelt

    Mi., 08.05.2019

    Bekannter aus Sozialen Medien soll Mädchen missbraucht haben

    Symbolbild.

    Der Tatverdacht lautet auf schweren sexuellen Missbrauch: Der Vorfall hatte sich bereits am 2. Januar 2018 ereignet hat, wurde aber erst jetzt angezeigt. Nach einer Öffentlichkeitsfahndung mit einem Phantombild wurde ein Tatverdächtiger ermittelt und vernommen. 

  • Kein hinreichender Tatverdacht

    Di., 07.05.2019

    Ermittlungen gegen «Colonia Dignidad»-Arzt eingestellt

    Die «Colonia Dignidad» liegt rund 350 Kilometer südlich von Santiago de Chile.

    Hartmut Hopp war Arzt in der berüchtigten Siedlung, Chile hatte ihm den Prozess gemacht. In Deutschland wird er wohl straffrei bleiben.

  • Kriminalität

    Do., 25.04.2019

    Gullydeckel-Attacke: Lokführer selbst unter Tatverdacht

    Bad Berleburg (dpa) - Nach der Gullydeckel-Attacke auf eine Regionalbahn bei Bad Berleburg steht der 49-jährige Lokführer des Zuges selbst unter Tatverdacht. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Ein Zug der Hessischen Landesbahn war auf der Strecke im Wittgensteiner Land vor knapp zwei Wochen gegen Gullydeckel gefahren, die an Seilen von einer Brücke über den Schienen hingen. Der Lokführer wurde vorläufig festgenommen. Er bestreitet die Tat laut Staatsanwaltschaft. Mangels Haftgründen sei er wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

  • Kriminalität

    Do., 25.04.2019

    Gullydeckel-Attacke auf Zug: Lokführer selbst unter Tatverdacht

    Bad Berleburg (dpa) - Nach der Gullydeckel-Attacke auf eine Regionalbahn bei Bad Berleburg in Nordrhein-Westfalen steht der 49-jährige Lokführer des Zuges selbst unter Tatverdacht. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Ein Zug der Hessischen Landesbahn war vor knapp zwei Wochen gegen mehrere Gullydeckel gefahren, die an Seilen von einer Brücke über den Schienen hingen.

  • Kein ausreichender Haftgrund

    Fr., 22.03.2019

    Schwager der vermissten Rebecca frei, aber weiter verdächtig

    Flugblätter mit Fotos der vermissten Rebecca aus Berlin.

    Ohne dringenden Tatverdacht kein Haftbefehl: Im Fall Rebecca ist der Schwager aus der U-Haft entlassen worden. Dennoch bleibt er für die Ermittler eines Tötungsdelikts an der 15-Jährigen verdächtig.

  • SPD übt den Schulterschluss

    Di., 12.03.2019

    Alles schön friedlich?

    Lars Klingbeil

    Diesen Tatverdacht räumt Thomas Kutschaty als Erstes ab: „Die Schrammen auf Lars Klingbeils Stirn stammen nicht aus der Fraktionssitzung.“ Die stammten von einem Radunfall. Dass der Chef der SPD-Landtagsfraktion am Dienstag so ein Presse­statement mit dem Generalsekretär der Bundes-SPD nach einem gemeinsamen Treffen einleitet, soll ironisch-witzig klingen. Es zeigt aber auf den ernsten Kern.

  • Kriminalität

    Mo., 11.03.2019

    Kinder mit Schnitten getötet: Vater unter Tatverdacht

    Auf der Jacke einer Auszubildenden ist der Schriftzug «Polizei» zu sehen.

    Bielefeld (dpa/lnw) - Die in Bielefeld mutmaßlich von ihrem Vater getöteten Kleinkinder starben an den Folgen von Schnittverletzungen. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag nach der Obduktion mit. Der 41-jährige Familienvater schwebte am Montagnachmittag in Lebensgefahr. Er soll nach der gewaltsamen Tötung seiner beiden Kinder versucht haben, sich das Leben zu nehmen.

  • Überfall auf K+K-Markt am Döhrmannplatz

    Mi., 09.01.2019

    Tatverdächtiger wieder entlassen

    Der K+K-Markt am Döhrmannplatz wurde am Dienstagabend überfallen. Ein männlicher Täter bedrohte dabei zwei Angestellte, die das Geschäft durch den Hintereingang verlassen wollten.

    [Update] Ein Unbekannter hat am Dienstabend den K+K-Markt am Döhrmannplatz überfallen. Der Täter bedrohte die beiden Personen unter Vorhalt einer Schusswaffe. Bei den Ermittlungen geriet ein Gronauer in Tatverdacht.

  • Kein dringender Tatverdacht gegen vermeintlichen Komplizen

    Do., 22.11.2018

    Bankraub in Coerde: U-Haft aufgehoben

     

    Er soll dem Bankräuber von Coerde bei dessen Überfall auf die Sparkasse am Hamannplatz im September 2016 geholfen haben. Doch schon am ersten Verhandlungstag hob das Landgericht Münster den Haftbefehl gegen den vermeintlichen Komplizen auf. Es liege „kein dringender Tatverdacht“ mehr vor.