Teehaus



Alles zum Schlagwort "Teehaus"


  • «Super Arbeit»

    Do., 14.11.2019

    Japanisches Teehaus im Humboldt Forum installiert

    Die Bauleiterin Saki Nakano (l) und die Teemeisterin Nobuko Socho Sugai-Baumgarten im entstehenden Teehaus fürs Humboldt-Forum.

    Stahl, Holz, Lehm, Keramik und Lackelemente: Das Teehaus ist am Grundriss der Ruine der Berliner Gedächtniskirche angelehnt. Kostenpunkt: 300.000 Euro.

  • „Chinesischer Nationalcircus“ im Pumpenhaus

    Mo., 02.02.2015

    Teehaus und Opiumhölle

    Die Weltmetropole Shanghai ist Inbegriff des Wandels Chinas zur Neuzeit. Die Show „Shanghai Nights – unplugged“ des „Chinesischen Nationalcircus“ ist auf Europatournee und gibt vom 3. bis 6. März im Pumpenhaus Einblicke in das Shanghai der 30er- und 40er-Jahre.

  • Klaus Wiethaup empfing Besuchergruppe im Teehaus

    Di., 14.05.2013

    Mit Kiepenkerl auf Annettes Spuren

    Nach Gründung der „Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung“ bindet sich auch Havixbeck verstärkt in das Besucherprogramm auf Burg Hülshoff ein: Weil schon zu Lebzeiten der Dichterin Kiepenkerle als Kleinhändler und Erzähler durch das Münsterland zogen, bietet der Havixbecker Kiepenkerl Klaus Wiethaup Führungen und „Spurensuchen“ in dem historischen Ambiente an.

  • Klaus Wiethaup empfing Besuchergruppe im Teehaus

    Di., 26.03.2013

    Mit Kiepenkerl auf Annettes Spuren

    Im Teehaus, in dem auch Annette gerne ihren Nachmittagstee trank und Kraft und Ideen für ihr literarisches Schaffen sammelte, empfing Kiepenkerl Klaus Wiethaup die Besucher.

    Nach Gründung der „Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung“ bindet sich auch Havixbeck verstärkt in das Besucherprogramm auf Burg Hülshoff ein: Weil schon zu Lebzeiten der Dichterin Kiepenkerle als Kleinhändler und Erzähler durch das Münsterland zogen, bietet der Havixbecker Kiepenkerl Klaus Wiethaup Führungen und „Spurensuchen“ in dem historischen Ambiente an.

  • Klaus Wiethaup empfing Besuchergruppe im Teehaus

    Di., 26.03.2013

    Mit Kiepenkerl auf Annettes Spuren

    Im Teehaus, wo auch Annette gerne ihren Nachmittagstee trank und Kraft und Ideen für ihr literarisches Schaffen sammelte, empfing Kiepenkerl Klaus Wiethaup die Besucher.

    Nach Gründung der „Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung“ bindet sich auch Havixbeck verstärkt in das Besucherprogramm auf Burg Hülshoff ein: Weil schon zu Lebzeiten der Dichterin Kiepenkerle als Kleinhändler und Erzähler durch das Münsterland zogen, bietet der Havixbecker Kiepenkerl Klaus Wiethaup Führungen und „Spurensuchen“ in dem historischen Ambiente an.