Teilchenbeschleuniger



Alles zum Schlagwort "Teilchenbeschleuniger"


  • 100 Kilometer Länge

    Mi., 16.01.2019

    Cern-Physiker planen gigantischen Teilchenbeschleuniger

    100 Kilometer Länge: Cern-Physiker planen gigantischen Teilchenbeschleuniger

    Es ist schon die größte Forschungsmaschine der Welt: der Teilchenbeschleuniger beim Cern in Genf. Jetzt planen die Physiker etwas noch Gigantischeres.

  • Noch gigantischer

    Mi., 16.01.2019

    Cern-Physiker planen riesigen neuen Teilchenbeschleuniger

    Elipsen, die auf dem Screenshot einer Google-Earth-Karte eingezeichnet wurden, zeigen die Ausmaße des bestehenden Teilchenbeschleunigers mit einen 27 Kilometer langen Tunnel.

    Es ist schon die größte Forschungsmaschine der Welt: der Teilchenbeschleuniger beim Cern in Genf. Jetzt planen die Physiker etwas noch Gigantischeres.

  • Größte Forschungsmaschine

    Mo., 03.12.2018

    Zweijährige Wartung: Cern-Teilchenbeschleuniger fährt runter

    Ein Techniker arbeitet am Cern in einem Tunnel für den Teilchenbeschleuniger LHC in Meyrin bei Genf.

    Zwei Jahre sind die Protonenstrahlen mit nahezu Lichtgeschwindigkeit durch den Cern-Teilchenbeschleuniger gerast, jetzt ist erst mal Pause. 150 Tonnen flüssiges Helium müssen gelagert werden.

  • Maschine mit Blei-Ionen

    Mi., 07.11.2018

    «Alice»: Urknall-Szenario im Teilchenbeschleuniger

    Am weltgrößten Teilchenbeschleuniger bei der Europäischen Organisation für Kernforschung Cern wird das Experiment «Alice» durchgeführt.

    An der größten Forschungsmaschine der Welt haben viele Physiker in diesen Tagen nur noch Augen für «Alice». Die Abkürzung steht für «A Large Ion Collider Experiment», die Forscher sind damit den ersten Sekundenbruchteilen nach dem Urknall auf der Spur.

  • HiLumi-LHC-Projekt

    Fr., 15.06.2018

    Baustart am neuen Cern-Teilchenbeschleuniger

    Der Grundstein für einen Ausbau der größten Forschungsmaschine der Welt, des Cern-Teilchenbeschleunigers, ist gelegt.

    Genf (dpa) - Mit dem Ausbau des weltgrößten Teilchenbeschleunigers (LHC) sollen die Grenzen der bislang bekannten Physik gesprengt werden. Bei der Europäischen Organisation für Kernforschung (Cern) im französisch-schweizerischen Grenzgebiet bei Genf fiel der Startschuss für das Projekt.

  • Teilchenbeschleuniger-Ausbau

    Do., 14.06.2018

    Neue Jagd auf Urknall-Geheimnisse

    Völlig neu entwickelte Kabel liegen in einer Werkstatt der Europäischen Organisation für Kernforschung (Cern).

    Eine Milliarde Protonenkollisionen pro Sekunde schafft der weltgrößte Teilchenbeschleuniger in Genf. Zu wenig, sagen Physiker, die den Geheimnissen des Universums auf der Spur sind. Jetzt wird ausgebaut.

  • Albachtener Gespräche

    Di., 10.04.2018

    Der Rektor und die Physik

    Prof. Dr. Johannes Wessels

    Der Teilchenbeschleuniger im Cern ist Thema der Albachtener Gespräche am 12. April. Zu Gast ist Prof. Dr. Johannes Wessels, Rektor der Uni Münster.

  • Bundestag

    Fr., 23.03.2018

    Seehofer: Spaltung ist «ideologischer Teilchenbeschleuniger»

    Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer hat eine Politik zur Überwindung der gesellschaftlichen Spaltung angekündigt. Er wolle noch vor der Sommerpause Kabinettsbeschlüsse zu den wichtigsten Vorhaben herbeiführen, kündigte er im Bundestag an. Thematisch nannte er flächendeckende Sicherheit, gesteuerte und begrenzte Migration sowie einen integrativen sozialen Frieden. Spaltung und Polarisierung seien «ideologische Teilchenbeschleuniger». Deshalb sei es sein Ziel, «gesellschaftlicher Polarisierung entgegenzuwirken, Gruppen zusammenzuführen» und «Politik für die Menschen in unserem Land» zu machen.

  • Suche nach Dunkler Materie

    Di., 23.05.2017

    Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder auf Hochtouren

    Suche nach Dunkler Materie : Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder auf Hochtouren

    Genf (dpa) - Nach monatelanger Wartung und einer mehrwöchigen Anlaufphase läuft der weltgrößte Teilchenbeschleuniger in Genf nun wieder auf Hochtouren. Die ersten Daten würden erfasst, teilte die Europäische Organisation für Kernforschung (Cern) in Genf mit.

  • Wissenschaft

    Di., 02.05.2017

    Cern-Teilchenbeschleuniger läuft wieder an

    Genf (dpa) - Bei der Europäischen Organisation für Kernforschung in der Schweiz läuft der Countdown zu neuen Experimenten, die die Grenzen der heutigen Physik sprengen sollen. Zurzeit wird dort der größte Teilchenbeschleuniger der Welt auf Touren gebracht. Ende Mai oder Anfang Juni sollen neue Experimente beginnen, sagte ein Sprecher des Cern. In dem ringförmigen 27 Kilometer langen unterirdischen Tunnel sollen Protonen mit Lichtgeschwindigkeit auf Kollisionskurs gebracht werden. Die Physiker hoffen, dabei erstmals die Signatur dunkler Materie zu finden.