Teilhabe



Alles zum Schlagwort "Teilhabe"


  • Ochtrup

    Di., 26.11.2019

    Ochtrup:

    Der Verein „Lernen fördern“ mit Sitz in Ibbenbüren (Breite Straße 10) fördert, bildet und qualifiziert Menschen mit unterschiedlichen Unterstützungsbedarfen zu einer eigenständigen und nachhaltigen Teilhabe an Arbeit und gesellschaftlichem Leben. In den sieben Einrichtungen zur Bildung und Teilhabe in Emsdetten, Greven, Ibbenbüren, Lengerich, Rheine, Steinfurt und Hamm arbeiten mehr als 200 fest angestellte pädagogische Fachkräfte, die monatlich mehr als 1500 Teilnehmende betreuen. Jährlich werden mehr als 100 Jugendliche in eine betriebliche Berufsausbildung vermittelt. Zusätzlich bietet der Verein nach eigenen Angaben für mehr als 2500 Schüler eine erste berufliche Orientierung mit Potenzialanalysen, Berufsfelderkundungen und Praxiskursen an.

  • Vollversammlung der Bewohner

    Fr., 25.10.2019

    Gelebte Teilhabe im Stift Tilbeck

    Die neue „Tilbecker Teilhabeberatung“ wurde unter anderem während der Vollversammlung der Bewohner im Stift Tilbeck vorgestellt.

    Die Bewohnerbeiräte der Stift Tilbeck GmbH sind ein Instrument der Teilhabe. In einer Vollversammlung tauschten sich die Bewohner jetzt aus.

  • Projekt „Jugendgerechte Kommune“

    Di., 24.09.2019

    Lotte will wieder dabei sein

    „Jugend trifft Politik“ – die Dialogveranstaltung in der Gemeinde Lotte im Rahmen des Projekts „Jugendgerechte Kommune“ hinterließ bei allen Beteiligten einen positiven Eindruck. Im Lotter Ausschuss für Schulen, Sport, Soziales und Kultur stimmten die Mitglieder für eine Verlängerung der Kooperationsvereinbarung.

    Die politische Teilhabe von Jugendlichen in den Kommunen stärken und die Attraktivität der Heimatgemeinde erhöhen: Das sind einige der Ziele des Projektes „Jugendgerechte Kommune“, an dem sich die Gemeinde Lotte nun zum zweiten Mal beteiligen will. Dafür stimmte jetzt der Ausschuss für Schulen, Sport, Soziales und Kultur (ASSSK) in seiner jüngsten Sitzung.

  • Bauernhof St. Georg lädt zu Erntedankfest mit Programm ein

    Di., 24.09.2019

    Teilhabe gemeinsam genießen

    Mitarbeiter, Klienten und Ehrenamtliche laden wieder zum Erntedankfest am Sonntag auf den Bauernhof St. Georg ein. Fachleiter Jörg Stratmann (2.v.l.) hofft, dass sich viele Besucher auch für das neue Projekt „Bürgergarten“ interessieren werden.

    „Mitmachen. Teilhaben. Wirksam sein“ lautet das Motto des Erntedankfestes, zu dem der Bauernhof St. Georg einlädt. Neben dem bewährten Rahmenprogramm wird in diesem Jahr das neue Projekt „Bürgergarten“ vorgestellt.

  • Aktionstag der Behindertenverbände

    Mi., 11.09.2019

    Teilhabe für alle noch nicht selbstverständlich

    In der Stadtwerke-Mehrzweckhalle informierten am Dienstag Vereine und Selbsthilfegruppen über ihr facettenreiches Angebot für Menschen mit Behinderungen.

    Das Thema „Teilhabe für alle“ stand im Mittelpunkt eines Aktions- und Informationstages der Vereine, Verbände von Menschen mit Behinderungen und Selbsthilfegruppen in der Stadtwerke-Mehrzweckhalle. Eine Erkenntnis: In Münster ist noch viel zu tun.

  • Beratung von und für Menschen mit Behinderung

    So., 08.09.2019

    Aktionstag „Teilhabe für alle!?“ bei den Stadtwerken

    Bus-Test für den Aktionstag (v.l.): Renate Ostendorf (Selbsthilfe-Kontaktstelle), Petra Rose (Sozialamt), Elisabeth Wibben, Elke Falk und Marianne Koch (Mitglieder und Vorsitzende der KIB), Thomas Walbaum (Stadtwerke) und Doris Rüter (Sozialamt).

    In Münster arbeiten zahlreiche Vereine und Selbsthilfegruppen von und für Menschen mit Behinderung daran, die Stadt Stück für Stück barrierefrei zu machen. Welche Organisationen und Ansprechpartner es gibt und was die Stadt alles tut, das erfahren Interessierte am Dienstag (10. September) bei den Stadtwerken am Hafenplatz.

  • LWL-Leistungen im Kreis Steinfurt im Jahr 2018

    Fr., 26.07.2019

    Für gesellschaftliche Teilhabe

    In dieser Karte werden die Aufwendungen für Eingliederungshilfe an Einrichtungen und Leistungsanbieter auf Gemeindeebene (ohne heilpädagogische Kindertageseinrichtungen) dargestellt. Dabei wird der jeweilige Standort der Einrichtung beziehungsweise des Leistungsanbieters berücksichtigt, auch wenn der/die Leistungsberechtigte nicht aus dem Kreisgebiet stammt.

    Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat 2018 rund 267 Millionen Euro (2017: 264,9 Mio. € ) im Kreis Steinfurt ausgegeben. Das geht aus Statistiken hervor, die die in der LWL-Landschaftsversammlung vertretenen Abgeordneten aus dem Kreis Steinfurt Dr. Klaus Effing, Wilfried Grunendahl, Benno Hörst , Gisela Köster (alle CDU), Anneli Hegerfeld-Reckert , Elisabeth Veldhues (beide SPD) und Helmut Fehr (Grüne) jetzt öffentlich gemacht haben.

  • Abgeordnete stärken Werkstätten den Rücken

    So., 05.05.2019

    Praktische Probleme bei der Teilhabe

    Zu einem lebhaften Austausch trafen sich Reinhold Sendker (5.v.r.) und Uwe Schummer, Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU (4.v.r.) mit Vertretern der Freckenhorster Werkstätten.

    Menschen mit Behinderung sollen soweit wie möglich selbstbestimmt am Arbeitsleben teilnehmen können. Das gehört zu den Zielen des Bundesteilhabegesetzes, das seit 2017 schrittweise in Kraft tritt. Doch was in Berliner Ministerien als Vorteil erdacht wird, kann in der Praxis gelegentlich mehr schaden als nutzen.

  • Inklusionsbeirat lädt Menschen mit und ohne Behinderung zu Sternfahrt ein

    Mo., 29.04.2019

    Teilhabe mit Freude erleben

    Werben gemeinsam für die Aktion „Die Zukunft beginnt mit dir“: Bernhard Bleckmann, der dank Rollstuhl mobil ist, und Wilhelm Eilers, der am Samstag in die Pedale tritt.

    Mit einer gemeinsamen Sterntour wollen Menschen mit und ohne Handicap ein Zeichen für die Inklusion setzen. Die Gruppe besucht am Samstag (4. Mai) den Europatag der KFD im Schulpark. In Ottmarsbocholt ist ein Treffen mit den Teilnehmern des offiziellen „Anradelns“ der Gemeinde Senden geplant.

  • Sonderveröffentlichung

    WestLotto

    Für Milo spricht eine Talker-App vom iPad

    WestLotto: Für Milo spricht eine Talker-App vom iPad

    Digitalisierung ermöglicht dem sechsjährigen Milo Teilhabe. Der Junge besucht die inklusive Kindertagesstätte Schikita der Caritas Lebenswelten in Aachen. Eine Talker-App auf einem iPad hilft dem sprachbehinderten Kind, seine Bedürfnisse zu äußern. Seit Milo dieses Hilfsmittel hat, wirkt der Junge viel zufriedener, äußert sein Umfeld.