Teleskop



Alles zum Schlagwort "Teleskop"


  • Erste Himmelsdurchmusterung

    Do., 10.12.2020

    Teleskop «eRosita» findet riesige Gasblase bei Milchstraße

    Das deutsche Röntgenteleskop «eRosita» hat knapp eineinhalb Jahre nach seinem Start ins All neue spektakuläre Bilder aus unserer Milchstraße geliefert. Zu sehen seien riesige Blasen im Lichtraum der Milchstraße, teilte das Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik (MPE) in Garching mit.

    Mit einem Röntgenteleskop ist eine riesige Gasblase in der Nähe der Milchstraße entdeckt worden. Doch Astronomen gehen davon aus, dass noch viele neue Entdeckungen folgen könnten.

  • Lothar Knittel ist Hobbyastronom

    Fr., 13.11.2020

    Den Sternen so nah

    Der Orionnebel befindet sich im Sternbild Orion, südlich der drei Gürtelsterne.

    Der Sendenhorster Lothar Knittel ist ein begeisterter Hobbyastronom. Jetzt hat er mit seiner Spezialkamera, die an ein Teleskop angeschlossen wird, wieder spektakuläre Bilder von fernen Galaxien wie dem Andromedanebel gemacht. Doch das geht nur in klaren Nächten.

  • Kometen-Aufnahmen

    Mo., 13.07.2020

    Hobby-Astronomen aus Münster sind die Schnellsten am Teleskop

    Seltener Anblick: Der Komet

    Alle 6000 bis 7000 Jahre kommt es vor, das Neowise, so heißt der jüngst entdeckte Komet, der Erde so nah kommt, wie jetzt. Die ersten Aufnahmen, die bestätigen, dass es sich um einen Kometen handelt, hat eine Gruppe aus Münster gemacht – mit einem Teleskop, das in Australien steht.

  • Anlage auf Hawaii

    Do., 30.01.2020

    Teleskop nimmt detailliertes Bild der Sonnen-Oberfläche auf

    Das weltgrößte Solar-Teleskop «Daniel K. Inouye» hat ein neues Bild der Sonne aufgenommen, das zell-artige, gelb-orange Strukturen auf der Oberfläche zeigt.

    Honolulu (dpa) - Das weltgrößte Solar-Teleskop auf Hawaii hat ein neues Bild der Sonne aufgenommen.

  • «Suche den Saturn»

    Do., 30.01.2020

    So klappt der Einstieg als Sternengucker

    Für den richtigen Himmelsblick per Teleskop sollten Astronomie-Anfänger nicht weniger als 150 Euro in die Hände nehmen.

    Mondkrater, Sternennebel, fremde Galaxien: Teleskope sind der Schlüssel zu solchen Beobachtungen. Beim Discounter kosten sie teils weniger als 100 Euro. Ein guter Start für Hobby-Astronomen?

  • Wissenschaft

    Do., 30.01.2020

    Teleskop nimmt detailliertes Bild der Sonnen-Oberfläche auf

    Honolulu (dpa) - Das weltgrößte Solar-Teleskop auf Hawaii hat ein neues Bild der Sonne aufgenommen. Auf dem vom Teleskop «Daniel K. Inouye» aufgenommenen Bild sei die Oberfläche der Sonne so detailliert wie nie zuvor zu sehen, hieß es von Wissenschaftlern an der University of Hawaii. Zu sehen ist eine zell-artige gelb-orange Oberfläche. Das Teleskop steht auf dem Gipfel des Bergs Haleakala auf der Insel Maui.

  • Nach 17 Jahren

    Mi., 29.01.2020

    Altersschwaches Nasa-Teleskop «Spitzer» wird abgeschaltet

    17 Jahre lang hat das «Spitzer»-Weltraumteleskop den Weltraum erforscht.

    Eigentlich sollte das Infrarot-Teleskop «Spitzer» nur rund zwei Jahre den Weltraum beobachten, doch daraus wurden fast 17, mit vielen spannenden Entdeckungen. Jetzt wird es altersmüde abgeschaltet. Ein Nachfolger steht schon in den Startlöchern.

  • «TOI 700 d»

    Mi., 08.01.2020

    Teleskop «Tess» sichtet seinen ersten erdgroßen Exoplaneten

    Der Exoplanet «TOI 700 d» ist laut Nasa über 100 Lichtjahre von uns entfernt.

    Washington (dpa) - Das Weltraumteleskop «Tess» hat einen etwa erdgroßen Planeten außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt.

  • Große Magellansche Wolke

    Di., 22.10.2019

    Deutsches Röntgenteleskop «eRosita» liefert erste Bilder

    Unsere Nachbargalaxie, die Große Magellansche Wolke (LMC), beobachtet in mehreren Einzelaufnahmen mit allen sieben eROSITA-Teleskopmodulen.

    Dem Urknall auf der Spur: Das Röntgenteleskop «eRosita» soll Milliarden Lichtjahre entfernte Galaxien in bisher unerreichter Auflösung erforschen. Im Juli ist das Teleskop gestartet - jetzt gibt es erste Nachrichten aus dem All.

  • Wissenschaft

    Sa., 13.07.2019

    Russische Rakete bringt deutsches Teleskop eRosita ins All

    Baikonur (dpa) - Das deutsche Röntgenteleskop eRosita ist heute mit dreiwöchiger Verspätung vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ins All gestartet. Pünktlich um 14.31 Uhr MESZ hob die russische Trägerrakete mit eRosita und einem russischen Teleskop an Bord ab. Der Start verlief ohne Zwischenfälle. In etwa drei Monaten sollen die Teleskope ihr 1,5 Millionen Kilometer entferntes Ziel erreichen, von dem aus sie eine kosmische Inventur des heißen Universums beginnen. eRosita soll Milliarden Lichtjahre entfernte Galaxien in bisher unerreichter Auflösung erforschen.