Textilbetrieb



Alles zum Schlagwort "Textilbetrieb"


  • Latex im Ländlichen

    Mo., 05.08.2019

    Textilbetrieb setzt auf erotisches Untendrunter

    Die Mode-Designerin Claudia Wonneberger zieht einer Modepuppe einen kurzen Rock für Herren an.

    Baumwolle und Feinripp waren gestern: Eine kleine Manufaktur in der Nähe von Chemnitz fertigt Unterwäsche für Männer, denen ein einfacher Slip zu langweilig ist. Mit wachsendem Erfolg.

  • Wasserleitung aus der Schieferkuhle war die Rettung

    Di., 07.08.2018

    Van Delden lechzte nach Wasser

    Das Verlegen der Kunststoffrohre machte wesentlich weniger Arbeit als der Leitungsbau mit Metallrohren, der auch kurz in Erwägung gezogen worden war. Ein Mann konnte bequem ein Kunststoffrohr von zwölf Meter Länge tragen.

    Die Überschrift in der Zeitung brachte es auf den Punkt: „Der DDR geht die Milch aus – und einem Gronauer Textilbetrieb das Wasser“. Das Jahr 1959 bescherte der Region einen heißen Sommer, der allerdings nicht als Jahrhundertsommer in der Wetterstatik aufgeführt ist.

  • RTL-Dreharbeiten für „Mein erster Job“

    Do., 09.11.2017

    Mickie Krause als Textilveredler in Rheine

    Mickie Krauses erster Job: Für einen Tag arbeitete der Schlagerstar für eine TV-Sendung in seinem ehemaligen Beruf im Textilbetrieb Kettelhack.

    Ein Schlagerstar kehrt zurück zu seinen Wurzeln: Im Textilbetrieb Kettelhack in Rheine absolvierte der Sänger Mickie Krause am Mittwoch einen Arbeitstag. 

  • Spinnerei Deutschland

    Sa., 27.06.2015

    Die letzte Spinnerei vor Ort

    Firmengründer Willem Jordaan (r.) an einer Kaffeetafel. Wer die anderen Herren sind, ist nicht bekannt.

    Neben der Baumwollspinnerei Gronau (1890) gab es in Gronau weitere drei Baumwollspinnereien, die mit überwiegend niederländischem Kapital gegründet wurden. Die WN stellen diese Textilbetriebe in einer Serie im Detail vor, um die Ursprünge der textilen Vergangenheit Gronaus lebendig werden zu lassen. In dieser Folge geht es um die im Jahre 1894 gegründete Spinnerei Deutschland.

  • Tarife

    So., 02.11.2014

    Warnstreiks in niedersächsischen Textilbetrieben angekündigt

    Hannover/Münster (dpa/lnw) - In sieben niedersächsischen Textilbetrieben soll in dieser Woche vorübergehend die Arbeit niedergelegt werden. Vom Dienstag (4.11.) an seien Warnstreiks geplant, teilte ein Sprecher der IG Metall am Sonntag in Hannover mit. Die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die rund 100 000 Beschäftigten der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie war Mitte Oktober ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Der derzeitige Tarifvertrag ist am 31. Oktober ausgelaufen. Die dritte Runde der Tarifverhandlungen ist für den 12. November in Münster geplant.

  • Schmiergeldaffäre in Textilbetrieb

    Di., 07.10.2014

    Bestechlich oder Komplott-Opfer?

     

    Hat ein angestellter Kaufmann in einem Grevener Textilbetrieb von einem chinesischen Handelspartner Schmiergelder kassiert? Oder ist er Opfer eines Komplotts? Auch die zweite Verhandlungsrunde vor dem Schöffengericht in Rheine brachte keine Klarheit.

  • Heimatblätter Nr. 64

    Mi., 20.02.2013

    Generalstreik in Borghorst

    Die Redaktion des Heimatblattes Nr. 64 ist mit dem Ergebnis zufrieden. Der Ehrenvorsitzende Bernhard Kerkering (2.v.r.) und einige Vorstandsmitglieder studieren die Schrift, bevor sie ab kommender Woche an die Mitglieder verteilt wird.  

    Vor 60 Jahren waren die Borghorster Textilbetriebe im Ausnahmezustand: Generalstreik. Alle Spindeln und Räder standen still. Im neuen Borghorster Heimatblatt beschreibt Hans Jürgen Warnecke anhand von schriftlichen Dokumenten den teils sogar gewalttätigen Streikverlauf in den Borghorster Textilfirmen, mit damals 1000 protestierenden Arbeitnehmern.

  • Steinfurt

    Mi., 14.07.2010

    Kündigungen nicht ausgeschlossen