Theaterprojekt



Alles zum Schlagwort "Theaterprojekt"


  • Theaterprojekt „In der Mitte“ in der Bürgerscheune

    Di., 30.10.2018

    Zeitlupenszenen und fantastische Kostüme

    „Mega Kraft“ ist das Geschenk, das die Erde im Theaterprojekt „In der Mitte“ den Menschen macht, und Mutter Natur schaut zu.

    Aufgeregt waren sie schon nach zwei Wochen Vorbereitung. Die Aufführung ihres Theaterprojekts „In der Mitte“ brachten die 16 Kinder und Jugendlichen von sechs bis 16 Jahren unter der Leitung der Theaterpädagogin Simone Lamski aber sauber über die Bühne der Bürgerscheune. Applaus vom 90-köpfigen Publikum.

  • Theaterprojekt „In der Mitte“ / Aufführung am Sonntag

    Do., 25.10.2018

    Vielversprechende Probe-Häppchen

    Als Erde, Feuer, Wasser und Luft sind die jungen Theaterkünstler beim Kulturprojekt „In der Mitte“ auf der Bühne unterwegs, angeleitet von der Theaterpädagogin Simone Lamski (hinten, 2. von links). Werner Heckmann, Barbara Schäffer und Renate Dahlmann sind für die Kooperationspartner auf dem Foto, spielen aber nicht mit.

    Es geht munter zu in der Bürgerscheune in diesen Herbstferientagen: 16 Kinder machen nur den Eindruck, dass sie herum wuseln, in Wirklichkeit proben sie mit der Theaterpädagogin und Saerbeckerin Simone Lamski für ihr Theaterstück.

  • Theaterprojekt trägt zur Integration bei

    So., 21.10.2018

    Humor hilft über Barrieren hinweg

    Theaterpädagogin Gabi Sutter (3.v.l.) studierte mit den Flüchtlingen und den deutschen Akteuren die Darbietung ein, die im Pfarrheim auf ein großes Publikum stieß.

    Integration muss die Sprachbarriere überwinden. Doch welche Tücken sich dabei ergeben und dass Humor hilft, die Hürden zu meistern, machte das Theaterstück deutlich, bei dem mehrere Flüchtlinge zu den Akteuren zählten.

  • Theaterprojekt

    Mo., 08.10.2018

    Politiker stellen sich dem «Chor des Hasses»

    Claudia Michelsen (l-r), Robert Stadlober, Iris Berben und Dietmar Bär lasen aus Hassmails vor.

    Morddrohungen und Beleidigungen: Die Postfächer von Politikern sind voller Wut-Post. Bei einem Hamburger Theaterprojekt stellen sich neben anderen zwei Bundesminister diesem «Chor des Hasses». Ihr Umgang damit ist sehr unterschiedlich.

  • Theaterprojekt mit Demenzkranken in der Kulturetage

    Mi., 19.09.2018

    Ziel: Wertschätzung und Würdigung

    Regisseur Erpo Bell erläutert im Interview mit unserer Zeitung die Ziele, die er mit seinem Theaterprojekt verfolgt.

    Demenzkranke spielen Theater – geht sowas? Es funktioniert, sagt Erpho Bell. Der Theatermacher hat Erfahrung im

  • Jugendkunstschule im Kreativ-Haus

    Mi., 12.09.2018

    Von Textilatelier bis Theaterprojekt

    Die Jugendkunstschule hat ein neues Programm.

    Das neue Programm der Jugendkunstschule im Kreativ-Haus ist da.

  • Kinder befassen sich mit der deutschen Gesellschaft – in Sprachkursen und Theaterprojekten

    Do., 02.08.2018

    Frei sein – ohne Pass und Visum

    Im Begegnungszentrum zeigten die Jugendlichen, was sie in den vergangenen zwei Wochen gelernt hatten.

    „Freiheit, das sind für mich Vögel. Fliegen, wohin man will, ohne nach einem Pass oder Visum gefragt zu werden.“ Kamil, 14, hat seine eigene Vorstellung von Freiheit, die er beim Abschluss eines Ferienprogramm mit Deutschunterricht am Morgen und Theaterworkshop am Nachmittag vortrug.

  • Theaterprojekt in Gronau

    Do., 21.06.2018

    Premiere eines ambitionierten Projekts

    Szenenfoto des Theaterabends in der Aula des Werner-von-Siemens-Gymnasiums, wo die Schüler der Jahrgangsstufe 11 und die beteiligten Lehrer ein ambitioniertes Theaterprojekt präsentierten.

    Seit vielen Jahren überraschen Carolin Bürger und Kristin Hense, Lehrerinnen des Werner-von-Siemens-Ggymnasiums, das Gronauer Theaterpublikum mit ambitionierten Aufführungen, die sie mit ihren Literaturkursen inszenieren. In diesem Schuljahr hatten sie sich eine Aufführung des Schiller-Dramas „Die Räuber“ vorgenommen. Aber es kam anders.

  • Theaterprojekt in der Meerwiese

    Mo., 18.06.2018

    Viel Applaus für „So bin ich“

    Theaterpädagogen, Eltern und die Mitglieder des Zonta-Clubs, die die Veranstaltung für Mädchen der dritten und vierten Klasse der Norbert-Schule seit drei Jahren fördern, stellten sich zu einem Erinnerungsfoto auf. Zuvor hatten die Mädchen ein Tanztheater aufgeführt und viel Beifall und Anerkennung bekommen.

    Ein Jahr lang haben Schülerinnen der Norbert-Grundschule einmal pro Woche unter der Leitung von Franziska Lutz und Barbara Westenberger für ihr Tanztheaterprojekt geübt. Der Zonta-Club unterstützt das Projekt.

  • Crowdfunding für das einzigartige Theaterprojekt „24 Stunden Münster“ gestartet

    Do., 24.05.2018

    Ein Tag – eine Stadt – ihre Menschen

    Carola von Seckendorff (l.) und Cornelia Kupferschmid (r.) organisieren ein 24-Stunden-Theaterstück über und mit Münsteranern, das jeweils an einem Tag in den fünf münsterischen Theatern zu sehen sein wird: Theater Münster, Borchert-Theater, Boulevard Münster, Pumpenhaus und Kammertheater Kleiner Bühnenboden.   Carola von Seckendorff (l.) und Cornelia Kupferschmid (r.) organisieren ein 24-Stunden-Theaterstück über und mit Münsteranern, das jeweils an einem Tag in den fünf münsterischen Theatern zu sehen sein wird: Theater Münster, Borchert-Theater, Boulevard Münster, Pumpenhaus und Kammertheater Kleiner Bühnenboden.

    Die beiden Frauenpower-Schauspielerinnen sind abonniert auf Kultstücke: „Mutter Haben Sein“ über Mütter und Töchter sowie „Mensch Münster Mensch“ über Münsteraner und ihre Geschichten. Jetzt packt Carola von Seckendorff mit Cornelia Kupferschmid ein Mammutprojekt an: „24 Stunden Münster“ heißt es, dauert 24 Stunden und ist vollgepackt mit Geschichten aus Münster. Die Schirmherren sind TV-Münsteraner Leonard Lansink („Wilsberg“) und Geburts-Münsteraner Klaus Brinkbäumer („Spiegel“-Chefredakteur).