Tierquälerei



Alles zum Schlagwort "Tierquälerei"


  • Tierquälerei

    Mo., 16.09.2019

    Erneut schockierende Bilder aus Schweineställen

    Tierquälerei: Erneut schockierende Bilder aus Schweineställen

    Zwei Jahre, nachdem Videos von kranken und teilweise verletzten Schweinen auf dem Hof der Familie der früheren NRW-Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking öffentlich wurden, sind im Kreis Steinfurt erneut Bilder aufgetaucht, die Tiere zeigen, die verletzt sind oder sich in einem inakzeptablen Zustand befinden. Die Bilder sind erneut dem Verein „Tierretter“ zugespielt worden.  

  • Tiertransporte in Nicht-EU-Staaten

    Mi., 07.08.2019

    Peta zeigt Amtstierärzte des Kreises wegen „Beihilfe zur Tierquälerei“ an

    Peta kritisiert, dass insbesondere bei Tiertransporten in Nicht-EU-Staaten der Tierschutz missachtet wird. Die Amtstierärzte würden sich der „Beihilfe zur Tierquälerei“ schuldig machen, wenn sie billigen, dass Vorschriften nachweislich nicht eingehalten werden.

    Peta, Deutschlands größte Tierschutzorganisation, will die im Kreis Steinfurt für Tiertransporte zuständigen Amtstierärzte vor den Kadi bringen. „Beihilfe zur Tierquälerei“ lautet der Vorwurf.

  • Tiere

    Di., 09.07.2019

    Staatsanwaltschaft ermittelt zu Tierquälerei im Allgäu

    Memmingen (dpa) – Schwerer Verdacht auf Tierquälerei in einem der größten Milchviehbetriebe Bayerns: Die Staatsanwaltschaft Memmingen bestätigte die Aufnahme von Ermittlungen. Sie prüft die Echtheit von Aufnahmen eines Tierrechtsvereins. Zuvor hatten die «Süddeutsche Zeitung» und die ARD-Politikmagazine «Report Mainz» und «Fakt» berichtet. Das Material aus den Ställen des Milchviehbetriebs im Landkreis Unterallgäu kam dem Bericht zufolge vom Tierrechtsverein «Soko Tierschutz» und soll zeigen, wie Kühe getreten und geschlagen oder mit einem Traktor durch einen Stall geschleift werden.

  • Kriminalität

    Do., 16.05.2019

    Tote Katze im Einkaufswagen: Ermittlungen wegen Tierquälerei

    Schwerte (dpa/lnw) - Nach dem Fund einer toten Katze in einem Einkaufswagen in Schwerte (Kreis Unna) ermittelt die Polizei wegen Tierquälerei gegen Unbekannt. Das tote Tier war am Donnerstagmorgen entdeckt worden. Die Katze habe auf Zeitungspapier gelegen und sei mit Wäschestücken in Kindergröße teilweise zugedeckt gewesen, berichtete die Polizei. Ein Tierarzt habe eine Gewaltanwendung festgestellt, die nicht von einem Unfall mit einem Kraftfahrzeug stammen könne. Die Ermittler hoffen nun auf Hinweise aus der Bevölkerung.

  • Staatsanwaltschaft ermittelt

    Di., 14.05.2019

    Ex-Mitarbeiter werfen Sicherheitsfirma schwere Tierquälerei vor

    Schwere Vorwürfe erheben ehemalige Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma, die Hundeführer nebst Belgischer und Holländischer Schäferhunde zur Bewachung von Bundeswehr-Liegenschaften stellt. Die Diensthunde, die auf dem Gelände der Bundeswehr-Funkanlage in der Velsener Mark im Einsatz sind, sollen massiv gequält werden.

    Tierquälerei werfen ehemalige Mitarbeiter eines bundesweit aufgestellten Sicherheitsunternehmens früheren Vorgesetzten und Kollegen vor. Auf dem Gelände der Bundeswehr-Funkanlage in der Velsener Mark sollen Diensthunde mit stromführenden Halsbändern, Schlägen und Tritten traktiert worden sein.

  • Tierquälerei

    Do., 09.05.2019

    Igel mit Brandverletzungen in Papierkorb gefunden

    Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach.

    Willich (dpa/lnw) - In Willich hat eine Spaziergängerin einen Igel mit Brandverletzungen in einem Papierkorb gefunden. Es ist nicht das erste Mal, dass die Insektenfresser in dem Ort gequält wird. Seit fünf Jahren werden dort regelmäßig angezündete Igel gefunden. 

  • Giftköder

    Mi., 26.09.2018

    Wenn das Gassi gehen gefährlich wird

    Giftköder: Wenn das Gassi gehen gefährlich wird

    Nicht nur, aber vor allem Hundehalter sind entsetzt und fassungslos, wenn sie erfahren, dass jemand Giftköder ausgelegt hat. Die Angst vorm nächsten Gassi gehen steigt parallel zur Wut auf den oder die Täter. Doch wieso sind gerade die so schwer zu kriegen? Und was ist zu tun, wenn der eigene Hund einen Giftköder gefressen hat? Auf der Suche nach Antworten haben wir unter anderem bei der Polizei und dem Deutschen Tierschutzbund nachgefragt.

  • Pferd eingeschläfert

    Do., 20.09.2018

    Tod eines zweiten Pferdes überschattet die Reitsport-WM

    Die Reit-Weltmeisterschaften in den USA sind keine Werbung für den Pferdesport.

    Die WM in den USA ist keine Werbung für den Pferdesport. Neben Schlagzeilen über das Organisation-Chaos muss sich der Weltverband nach einem zweiten toten Pferd nun wieder mit dem Vorwurf der Tierquälerei auseinandersetzen.

  • Anzeige wegen Tierquälerei

    Fr., 24.08.2018

    Auf Taube geschossen: Tierarzt und Finderin suchen Zeugen

    Anzeige wegen Tierquälerei: Auf Taube geschossen: Tierarzt und Finderin suchen Zeugen

    Im Südviertel von Münster hat ein Unbekannter auf eine Taube geschossen. Die Tierarztpraxis, in der das Tier nur noch eingeschläfert werden konnte, sucht mit Hilfe eines Facebook-Posts nun nach Zeugen. "Es ist nicht zu dulden, dass mitten im Südviertel ein Täter mit Hilfe einer Schusswaffe seinen Hass auf Tauben ausüben kann!", heißt es darin.

  • Tierquälerei

    Mo., 30.07.2018

    Haflingerstute Steffi schwer misshandelt - Belohnung ausgesetzt

    Manfred Wolff hätte mit vielem gerechnet – aber nicht damit: Als er am Samstagmorgen in den Stall (im Hintergrund) kam, in dem er Haflingerstute „Steffi“ und Beistell-Pony „Schnuppe“ hält, fand er die Stute mit hängendem Kopf und gefesselten Hinterläufen vor. Unbekannte hatten das Tier in der Nacht schwer misshandelt. Jetzt hofft er, dass Steffi, die seit 13 Jahren bei der Familie lebt, durchkommt und der oder die Täter gefasst werden.

    Haflingerstute „Steffi“ schnaubt zur Begrüßung. Das Tier macht einen zutraulichen Eindruck. Doch selbst Menschen ohne Pferdekenntnis erkennen, dass Steffi sichtlich Schmerzen leidet, wenn sie sich bewegt.