Todesurteil



Alles zum Schlagwort "Todesurteil"


  • Justiz

    Di., 04.02.2020

    Todesurteil gegen angeblichen CIA-Agenten im Iran bestätigt

    Teheran (dpa) – Das oberste Gericht des Irans hat nach Angaben eines Justizsprechers das Todesurteil gegen einen angeblichen CIA-Agenten bestätigt. Der Iraner Amir R. habe dem US-Geheimdienst geheime Informationen über das iranische Atomprogramm weitergeleitet, sagte Gholam-Hussein Ismaeili laut Nachrichtenagentur Mehr. Details über die Hintergründe des angeblichen Spionagefalls gibt es bis heute nicht. Das Todesurteil wurde bereits 2019 gefällt. Die USA wiesen damals die iranischen Angaben zurück.

  • «Todesurteil» für Zivilisten

    Sa., 01.02.2020

    USA wollen wieder Landminen einsetzen

    Minenräumaktion in Afghanistan im März 2018.

    Landminen bleiben oft lange nach Kampfhandlungen verborgen unter der Erde. Sie töten und verletzen jedes Jahr Tausende Menschen. Fast alle Staaten der Welt haben sich deswegen auf ein Verbot verständigt. Doch Präsident Trump will die Waffen wieder einsetzen.

  • Menschenrechte

    Di., 30.07.2019

    Menschenrechtler: Todesurteil in Weißrussland verhängt

    Minsk (dpa) - Die Justiz in Weißrussland hat nach Angaben von Menschenrechtlern einen Mörder zum Tode verurteilt. Der 50-Jährige soll Ende vergangenen Jahres zwei Rentnerinnen getötet haben. Der Verurteilte habe auch Geld und Wein der Frauen gestohlen. Die EU verurteilte die Entscheidung des Bezirksgerichts. «Die Todesstrafe dient nicht als Abschreckung vor Straftaten», erklärte eine Sprecherin der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini. «Fehler können nicht mehr rückgängig gemacht werden» Weißrussland ist der letzte Staat in Europa, der noch die Todesstrafe vollstreckt.

  • Theater Münster spielt „Judas“ in der Jugendkirche „effata!“

    Fr., 24.05.2019

    Das Monstrum wird Mensch

    Christoph Rinke ringt als Judas um Selbstbehauptung, ein „Häufchen Elend“, das Heil ersehnt und an Veränderung glaubt.

    Ein Name wie ein Todesurteil: Judas! Seit zweitausend Jahren das Synonym für ungeheuerlichsten Verrat. Der „Judas“-Monolog der niederländischen Dramatikerin Lot Vekemans verleiht dieser ins Monströse exilierten Figur menschliches Format,

  • Darmzentrum am Clemenshospital besteht seit zehn Jahren

    Sa., 02.03.2019

    Krebsdiagnose kein Todesurteil mehr

    Über Darmkrebs und die Vorsorgemöglichkeiten informierten anlässlich des runden Jubiläums (v. l.) Chefarzt Prof. Udo Sulkowski, Norbert Schmitter (Patient), Petra Mühlenkamp (Koordinatorin des Darmzentrums) und Gerhard Haneklau (Geschäftsführer).

    Darmkrebs kann man heilen, vor allem aber kann durch Vorsorgeuntersuchungen einer Erkrankung vorbeugen. Das Clemenshospital macht das zeit zehn Jahren.

  • Trotz Gnadengesuch

    Mi., 16.01.2019

    China verteidigt Todesurteil gegen Kanadier

    Zhang Dongshuo, Anwalt von Robert Lloyd Schellenberg, spricht mit Medienvertretern.

    Die Konfrontationen zwischen China und Kanada gehen weiter an. Ein chinesisches Gericht hat einen Kanadier zum Tode verurteilt. Kanada bittet um Gnade, China verteidigt die Entscheidung.

  • Strafvollzug

    Do., 27.12.2018

    Erneut zwei Todesurteile in Japan vollstreckt

    Tokio (dpa) - Ungeachtet internationaler Kritik hat die Regierung in Japan erneut zwei Todesurteile vollstrecken lassen. Das berichteten japanische Medien unter Berufung auf informierte Quellen. Zuletzt hatte Japan im Juli Mitglieder der «Aum»-Sekte durch den Strang hinrichten lassen, die vor 23 Jahren mit einem Giftgasanschlag in der U-Bahn in Tokio 13 Menschen getötet hatte. Japan, die drittgrößte Wirtschaftsnation der Welt, gehört zu den wenigen Industrieländern, die an der Todesstrafe festhalten.

  • Terrorismus

    Di., 11.12.2018

    AA wegen Todesurteils gegen Deutschen im Irak aktiv

    Berlin (dpa) - Das Auswärtige Amt bemüht sich im Fall eines im Irak wegen Mitgliedschaft in der Terrormiliz Islamischer Staat zum Tode verurteilten Deutschen. Die Bundesregierung stehe in engem Austausch mit den irakischen Behörden, erklärte das Außenministerium dazu. Der Fall sei bekannt. Der «Spiegel» hatte am Wochenende berichtet, ein Strafgericht in Bagdad habe den 33-jährigen Levent Ö. in der vergangenen Woche wegen aktiver Teilnahme an Kampfhandlungen zum Tode verurteilt.

  • Lebensraum wird immer kleiner

    Di., 04.12.2018

    Staudamm aus China: Todesurteil für den Tapanuli-Orang-Utan?

    Extrem scheu: Der Tapanuli-Orang-Utan ist der seltenste Menschenaffe der Welt und vom Aussterben bedroht.

    Der Tapanuli-Orang-Utan ist der seltenste Menschenaffe der Welt und vom Aussterben bedroht. Ausgerechnet in seiner Heimat auf Sumatra wird jetzt mit chinesischem Geld Staudamm gebaut. Umweltschützer sind entsetzt: Das sei der «Super-GAU für die Orang-Utans».

  • Todesurteil aufgehoben

    Do., 01.11.2018

    Proteste nach Freispruch von Christin legen Pakistan lahm

    In vielen Städten Pakistans sind Anhänger radikaler islamischer Gruppen auf die Straße gegangen.

    Islamabad (dpa) - Einen Tag nach dem Freispruch einer Christin in Pakistan ist es in dem vorwiegend muslimischen Land wieder zu Straßenprotesten radikalislamischer Gruppen gekommen.