Toleranz



Alles zum Schlagwort "Toleranz"


  • Sondertrikot

    Fr., 23.10.2020

    FC Bayern startet Kampagne für Vielfalt und Toleranz

    Alphonso Davies trägt ein neu gestaltetes Sondertrikot des FC Bayern München.

    München (dpa) - Der FC Bayern will in den kommenden Wochen für mehr Toleranz und Vielfalt in der Gesellschaft werben.

  • Wettbewerb „Gesichter für ein gesundes Miteinander“

    Di., 22.09.2020

    Respekt, Toleranz, Gemeinschaft

    NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann unterstützt den Gesichter-Wettbewerb.,

    „Gesichter für ein gesundes Miteinander“ lautet das Motto eines Wettbewerbs. Lengericher sind eingeladen, bis zum 31. Oktober Einzelpersonen oder Gruppen vorzuschlagen, die sich für dieses Motto engagieren.

  • Werben für Toleranz

    So., 28.06.2020

    Botschafter trotzen Kremlkritik mit neuer Regenbogen-Aktion

    An der us-amerikanischen Botschaft in Moskau ist eine Regenbogenfahne gehisst worden.

    Russland missachtet die Rechte Homosexueller und steht deshalb seit langem international in der Kritik. Nun haben westliche Diplomaten in Moskau mit einer Protestaktion ein Zeichen gesetzt.

  • Strafe für Hannover-Quintett

    Fr., 12.06.2020

    96-Coach Kocak zu Corona-Verstößen: «Keine Toleranz»

    Angesäuert: 96-Coach Kenan Kocak.

    Hannover (dpa) - Hannovers Trainer Kenan Kocak hat das Verhalten der fünf 96-Profis, die am vergangenen Sonntag gegen die Corona-Regeln verstoßen hatten, kritisiert.

  • Kriminalität

    Fr., 22.05.2020

    Reul: «Null Toleranz» nach Aggressionen gegen Polizei

    Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen.

    Aus einer einfachen Festnahme wurde in Duisburg eine große Sache: Anwohner bedrängten die Polizei, rund 200 Menschen versammelten sich. Auch Journalisten werden bei der Arbeit gestört. Innenminister Reul betont dagegen seine Null-Toleranz-Strategie.

  • Bundesliga

    Sa., 07.03.2020

    FC Bayern setzt Zeichen: Aktionen für Toleranz

    Der FC Bayern München startete Aktionen für Toleranz.

    München (dpa) - Der FC Bayern München will eine Woche nach den Fan-Anfeindungen gegen Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp beim Spiel in Sinsheim das Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Augsburg ganz dem übergeordneten Motiv «Toleranz, Respekt, Vielfalt, Fairplay» und dem Slogan «Wir lieben Fußball» widmen.

  • Respekt und Toleranz

    Mi., 04.03.2020

    Marianne Rosenberg hofft auf ein Ende des Rassismus

    Marianne Rosenberg hofft, dass die Menschen lernen, sich gegenseitig zu respektieren.

    Sie gibt die Hoffnung nicht auf: Ausgrenzung und Rassismus sollten endlich der Vergangenheit angehören, meint Marianne Rosenberg.

  • Fußball

    Do., 06.02.2020

    FIFA: Verbände sollen null Toleranz für Rassismus zeigen

    Das Logo der FIFA ist außen am Hauptsitz des Weltfußballverbandes in Zürich (Schweiz) zu sehen.

    Berlin (dpa) - Nach dem Rassismus-Vorwurf beim Pokal-Spiel zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC hat der Fußball-Weltverband FIFA grundsätzlich die Notwendigkeit zum Kampf gegen Diskriminierung betont. Man habe Mitgliedsverbände, Ligen und Clubs aufgefordert, «ein ähnliches Verfahren wie die FIFA und eine Null-Toleranz-Politik für alle Formen von Diskriminierung im Fußball anzuwenden und scharfe Sanktionen für jede Art solchen Verhaltens auszusprechen», teilte der Weltverband am Donnerstag auf Anfrage mit. Zum konkreten Fall im DFB-Pokal äußerte sich die FIFA wie auch der Europäische Fußball-Union UEFA zunächst nicht.

  • Terroranschlag in Paris

    Do., 06.02.2020

    Neues Bataclan-Buch: Lehrstück in Toleranz

    Georges Salines hat den Vater des Bataclan-Attentäters getroffen.

    Bei dem Attentat auf den Pariser Konzertsaal Bataclan 2015 kamen 90 Menschen ums Leben. Nun ist ein Buch erschienen, das in Frankreich viel Aufsehen erregt.

  • Verein „Erinnerung und Mahnung Telgte“

    So., 10.11.2019

    Für Toleranz und gegen Gewalt

    Der Vorstand des Vereins „Erinnerung und Mahnung Telgte“ traf sich zusammen mit weiteren Mitgliedern und Gästen anlässlich des 81. Jahrestages der reichsweiten Novemberpogrome zu einer Vortragsveranstaltung: (v.l.) Ursula Rüter, Dr. Barbara Elkeles (Vorsitzende), Bernd Köper, Referent Bernd Hammerschmidt, Gertrud Stümper, Prof. Dr. Hans Peter Kröner, Franz-Josef Nospickel und Arnold Michels (zweiter Vorsitzender).

    Bei einer Vortragsveranstaltung setzte der Verein „Erinnerung und Mahnung Telgte“ ein Zeichen für Toleranz gegen Gewalt.