Toleranz



Alles zum Schlagwort "Toleranz"


  • Ferienprojekt „Young Caritas“

    Mi., 31.07.2019

    Grundverständnis von Toleranz vermitteln

    Ferienprojekt „Young Caritas“: Grundverständnis von Toleranz vermitteln

    Der Caritasverband für das Dekanat Ahlen hat in diesen Tagen ein neues Ferienprogramm auf die Beine gestellt. Im Wersestadion dreht sich seit Montag alles um Toleranz und Demokratieverständnis.

  • Dialog mit Rechtskonservativen

    Sa., 15.06.2019

    Gauck wirbt für mehr «Toleranz in Richtung rechts»

    Joachim Gauck, ehemaliger Bundespräsident, spricht bei der Enthüllung seines Ehrenbürgerporträts.

    Wo genau verläuft die Grenze zwischen Konservativen und Rechten? Joachim Gauck hält es für wichtig, da genauer hinzuschauen. Bei der CDU ist man sich einig: Die AfD ist nicht «konservativ».

  • Deutschland-Treffen in Münster

    Mo., 03.06.2019

    Ambassador Club verleiht Preis für Toleranz und Völkerverständigung

    AC-Präsident Albert Dittmar (v.r.) und Kanzler Hein Wilken überreichten mit Oberbürgermeister Markus Lewe den Toleranzpreis des Ambassador Clubs Deutschland an den Förderverein Alte Post mit dem Vorsitzenden Wilfried Stein und Birgitt Oeser.

    Einmal im Jahr treffen sich die Mitglieder der deutschen Ambassador Clubs. Dabei wird der Preis für Toleranz und Völkerverständigung verliehen. Diesmal kam der Preisträger aus Münster.

  • Toleranz

    Di., 21.05.2019

    Martina Gedeck schätzt das Grundgesetz

    Martina Gedeck im Berliner Dom.

    In diesen Tagen wird unser Grundgesetz 70 Jahre alt. Für Martina Gedeck ist vor allem ein Artikel wichtig.

  • Kooperationsvertrag zwischen der KvG-Gesamtschule und der Villa ten Hompel

    Mo., 11.03.2019

    Für Toleranz und Zivilcourage

    Während einer Feierstunde unterzeichneten Dr. Christoph Spieker, Leiter der Gedenkstätte Villa ten Hompel, und die stellvertretende Schulleiterin der KvG-Gesamtschule, Sabine Pieper-Nathaus, den Vertrag für eine Bildungspartnerschaft.

    In Zusammenarbeit mit der münsterischen Gedenkstätte Villa ten Hompel werden Schüler der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule sich künftig gemeinsam mit Zeitgeschichte und Fragen nach Zivilcourage, Toleranz, Minderheitenschutz und Menschenwürde beschäftigen. Eine entsprechende Bildungspartnerschaft zwischen beiden Einrichtungen ist gestern während einer Feierstunde in der Schule unterzeichnet worden.

  • Kunstevent für Toleranz und Frieden in Telgte

    Fr., 01.03.2019

    Blaue Schafherde bevölkert Telgte

    Nicht nur ein blaues Schaf, sondern gleich eine ganze Herde wird vom 20. bis zum 23. Juni zwischen Kirche und Kapelle auf dem Kardinal-von-Galen-Platz „grasen“.

    Vom 20. bis zum 23. Juni wird die sogenannte „blaue Friedensherde“ der Künstler Bertamaria Reetz und Rainer Bonk in der Emsstadt „weiden“. Mit dem Kunstevent wird zwischen Kirche und Kapelle für Toleranz und Frieden geworben.

  • «Die Vielen»

    Fr., 01.02.2019

    Künstler setzen Zeichen für Toleranz

    «Die Vielen» setzen mit einer gemeinsamen Erklärung ein Zeichen für Solidarität und Vielfalt.

    Von Bayern bis Mecklenburg-Vorpommern: Künstler werben für mehr Toleranz und setzen ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung.

  • Streit um Toleranz

    Mo., 17.12.2018

    Berliner Waldorfschule lehnt Kind eines AfD-Politikers ab

    Berlins Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) hat sich in den Streit um das Kind eines AfD-Abgeordneten eingeschaltet.

    Müssen Waldorfschulen Kinder von rechtslastigen Politikern aufnehmen? Wie tolerant sind bürgerliche und links-alternative Kreise gegenüber Andersdenkenden? In der Hauptstadt wird darüber heftig gestritten.

  • Gedenken an Reichspogromnacht

    Sa., 10.11.2018

    Zeichen für Toleranz, gegen Gewalt

    Einen Blick in die jüdische Geschichte der Stadt vermittelte Dr. Wolfhard Beck den Teilnehmern am Standort der ehemaligen Synagoge. Auf dem Rathausplatz erinnern zwei „Stolpersteine“ an die jüdische Familie Albersheim (kleines Bild).

    Ein Zeichen für Toleranz und gegen Gewalt – das hat der Heimatverein mit der Gedenkveranstaltung zu den Geschehnissen in Lengerich in der Reichspogromnacht am 9. November 1938 setzen wollen. Es ist gestern Abend ein überaus deutliches Zeichen geworden.

  • Gesellschaft

    Fr., 09.11.2018

    Für Toleranz: Zuspruch für «NRW-Erklärung der Vielen»

    Wilfried Schulz ist zu sehen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Mehr als 140 Theater, Künstler, Museen und Kultureinrichtungen haben in einer «NRW-Erklärung der Vielen» den Zusammenhalt gegen rechtspopulistische Strömungen bekräftigt. Es gehöre zu den Stärken der Kulturschaffenden, dass sie in der Gesellschaft Zeichen setzen können, sagte Wilfried Schulz, der Generalintendant des Düsseldorfer Schauspielhauses, am Freitag. Bisherige Unterzeichner sind unter anderem die Theater in Bielefeld, Münster, Bochum, Dortmund, Essen, Köln und Düsseldorf, das Museum Folkwang und die Kölner Philharmonie. Zeitgleich wurde in Berlin eine weitere Initiative vorgestellt.