Totalverlust



Alles zum Schlagwort "Totalverlust"


  • Computer-Tipp

    Do., 06.12.2018

    Programmeinstellungen unter Windows sichern

    Mit einer speziellen App lassen sich auch Programmeinstellungen auf einer externen Festplatte als Backup sichern.

    Die Neuinstallation eines Computers ist ein mühsames Unterfangen. Abhilfe schafft das kostenlose Windows-Tool CloneApp. Dieses Backup schützt nicht nur vor Totalverlust, sondern auch vor viel Arbeit nach einer Formatierung.

  • Heftige Kursschwankungen

    Sa., 23.12.2017

    Finanzaufsicht warnt Bitcoin-Anleger: Totalverlust möglich

    Der Präsident der Aufsichtsbehörde Bafin rät Anlegern in Sachen Bitcoin zu höchster Vorsicht.

    Ist das überhaupt Geld? Nein, meint Deutschlands oberster Währungshüter. Geld, so argumentiert Jens Weidmann sollte ja im Wert stabil sein - doch genau das ist der Bitcoin nicht, wie auch die jüngsten Kursausschläge vor Weihnachten zeigen.

  • Währung

    Sa., 23.12.2017

    Finanzaufsicht warnt Anleger vor Bitcoin: Totalverlust möglich

    Berlin (dpa) - Angesichts der heftigen Kursausschläge beim Bitcoin warnt nun auch die deutsche Finanzaufsicht vor der Digitalwährung. «Es handelt sich um höchst spekulative Vorgänge mit der Möglichkeit des Totalverlustes», sagte der Präsident der Aufsichtsbehörde Bafin, Felix Hufeld, der «Bild»-Zeitung. Es werde «Exzesse geben, die bittere Verlierer produzieren» würden. Hufeld rät daher zu höchster Vorsicht. Ein Anleger müsse wissen, «dass er im schlimmsten Fall sein ganzes Geld verlieren kann.»

  • Im Zweifelsfall Totalverlust

    Do., 30.11.2017

    Bitcoin schlingert nach Rekordjagd auf Berg- und Talfahrt

    Starke Kursschwankungen: Als Geldanlage ist die virtuelle Währung Bitcoin nur bedingt geeignet.

    Der Bitcoin-Hype weckt auch die Gier von Privatanlegern auf den großen Gewinn. Deshalb schlägt die Finanzaufsicht Bafin Alarm: Anlegern drohe vor allem ein Totalverlust. Wie zum Beweis der These sackte der Kurs der Kryptowährung heftig ab.

  • Totalverlust droht

    Mo., 02.10.2017

    Attraktive Versprechen, große Gefahr: der Graue Kapitalmarkt

    Wenig Licht und viele Schatten: Anbieter auf dem Grauen Kapitalmarkt versprechen hohe Gewinne. Die Risiken sind aber oft mindestens ebenso hoch.

    Wenn sie in den Grauen Kapitalmarkt investieren, haben die Anleger oft eine direkte Beziehung zum Vermittler. Das schafft Vertrauen - aber meistens wissen die Investoren gar nicht, welch großes Risiko hinter einer solchen Anlage liegt.

  • Frost gefährdet die Ernte

    Mi., 26.04.2017

    Bauern fürchten in einigen Regionen bei Obst und Wein Totalverlust

    Ausländische Saisonarbeitskräfte sind derzeit auf den Feldern (wie hier in Lengerich) damit beschäftigt, den Spargel vor der anhaltenden Kälte zu bewahren.

    Frostige Nächte, viel zu wenig Niederschlag, zu früher Verkaufsstart – die Obst- und Gemüsebauern in NRW stehen vor einer ungewissen Ernte 2017.

  • Luftverkehr

    Di., 24.03.2015

    Hintergund: Zwischenfälle mit Flugzeugen von Germanwings

    Paris (dpa) - Der Absturz in Südfrankreich war der erste Totalverlust einer Maschine der Germanwings. Flugzeuge der Lufthansa-Tochter waren in den vergangenen Jahren allenfalls von kleineren Zwischenfällen betroffen:

  • Finanzen

    Mi., 21.01.2015

    Binäre Optionen: Große Renditen möglich, aber auch hohes Risiko

    Finanzen : Binäre Optionen: Große Renditen möglich, aber auch hohes Risiko

    Die Spekulation mit binären Optionen, bei denen es überwiegend Gewinne zwischen 70 - 90 % (in Einzelfällen wesentlich mehr) oder Totalverlust gibt, entwickelt ihren Reiz keinesfalls nur aus der einfachen, “binären” Konzeption dieser Anlage. Die Möglichkeit des Handels mit geringsten Einsätzen ab einem, fünf oder auch 20 Euro trägt ohne Zweifel zur Attraktivität des binäre Optionen Handels bei.

  • Arbeit

    Do., 10.04.2014

    Chef muss Mitarbeitern verlorenes Zeugnis neu ausstellen

    Das Arbeitszeugnis, ein wertvolles Stück Papier. Geht es verloren, ist aber nicht gleich Land unter: In der Regel muss der Chef ein neues ausstellen. Foto : Jens Schierenbeck Foto: Jens_Schierenbeck

    Köln (dpa/tmn) - Ein verlorenes oder verschmutztes Arbeitszeugnis bedeutet keinen Totalverlust. Der frühere Arbeitgeber muss es erneut ausstellen, darauf besteht in der Regel ein Rechtsanspruch.