Touristikkonzern



Alles zum Schlagwort "Touristikkonzern"


  • Insolventer Reiseveranstalter

    Mi., 16.10.2019

    Deutsche Thomas Cook zieht Antrag auf Staatshilfe zurück

    Das Firmenlogo vor der Zentrale der deutschen Thomas Cook in Oberursel bei Frankfurt.

    Nach der Pleite des Touristikkonzerns Thomas Cook kämpfen die deutschen Ableger getrennt ums Überleben. Während der Ferienflieger Condor einen staatlichen Millionenkredit erhält, verdunkeln sich die Aussichten rund um die Marke Neckermann.

  • Insolvenzrechtliche Gründe

    Mi., 16.10.2019

    Deutsche Thomas Cook zieht Antrag auf Staatshilfe zurück

    Das Firmenlogo steht vor der Zentrale des Reisekonzerns der deutschen Thomas Cook.

    Nach der Pleite des Touristikkonzerns Thomas Cook kämpfen die deutschen Ableger getrennt ums Überleben. Während der Ferienflieger Condor einen staatlichen Millionenkredit erhält, verdunkeln sich die Aussichten für das Veranstaltergeschäft rund um die Marke Neckermann.

  • Thomas-Cook-Pleite

    Mi., 25.09.2019

    So bekommen Pauschalreisende ihr Geld zurück

    Nach der Thomas-Cook-Pleite: Die Insolvenzversicherung springt nur für Kunden ein, die Pauschalreisen gebucht haben.

    Nach dem britischen Touristikkonzern Thomas Cook haben jetzt auch die deutschen Tochterunternehmen einen Insolvenzantrag gestellt. Betroffene müssen sich jetzt an die Insolvenzversicherung wenden.

  • Tourismus

    Di., 24.09.2019

    Ministerin: Thomas-Cook-Kunden nicht am Gate stehenlassen

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach der Pleite des britischen Touristikkonzerns Thomas Cook fordert die nordrhein-westfälische Landesregierung schnelle Hilfe und Information für die Reisenden. Verbraucherschutzministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) appellierte an die Reiseveranstalter, «ihre Kunden nicht im Urlaub oder am Gate stehen zu lassen».

  • Luftverkehr

    Mo., 23.09.2019

    Condor: Führen Flugbetrieb regulär fort

    Luftverkehr: Condor: Führen Flugbetrieb regulär fort

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Unmittelbar nach der Pleite des britischen Touristikkonzerns Thomas Cook hält die deutsche Tochter Condor ihren Flugbetrieb aufrecht. «Wir führen den Flugbetrieb ganz regulär fort», sagte ein Sprecherin am Montagmorgen der Deutschen Presse-Agentur. Natürlich gebe es besorgte Kunden, die sich bei dem Ferienflieger telefonisch meldeten. «Es ist toll, unseren Kunden sagen zu können, dass wir weiter fliegen und dass der Flug normal geht», sagte sie.

  • Tourismus

    Mo., 23.09.2019

    Reiseanbieter Thomas Cook steht vor dem Aus

    London dpa - Die Bemühungen um Rettung des angeschlagenen britischen Touristikkonzerns Thomas Cook sind gescheitert. Ein entsprechender Insolvenzantrag vor Gericht sei bereits gestellt worden, teilte der Konzern Europas mit. Der Flugbetrieb wurde in Großbritannien mit sofortiger Wirkung eingestellt. Der Ferienflieger Condor, ein Tochterunternehmen, versicherte, dass der Flugbetrieb weitergehe. Die deutschen Veranstaltertöchter, zu denen Marken unter anderem Neckermann Reisen, Bucher Last Minute und Öger Tours gehören, haben den Verkauf von Reisen nach eigenen Angaben komplett gestoppt.

  • Tourismus

    Mo., 23.09.2019

    Thomas Cook ist insolvent - Betrieb eingestellt

    London (dpa) - Der britische Touristikkonzern Thomas Cook ist insolvent und hat vor Gericht bereits einen entsprechenden Antrag gestellt. Der Betrieb wurde in Großbritannien mit sofortiger Wirkung eingestellt. Laut BBC sei die «größte zivile Rückholaktion überhaupt» bereits angelaufen, um rund 150 000 Urlauber nach Hause zu holen. Der deutsche Ferienflieger Condor, der zu Thomas Cook gehört, versichert, dass der Flugbetrieb weitergeht. ‎Um Liquiditätsengpässe bei Condor zu verhindern, habe die Airline einen Überbrückungskredit bei der Bundesregierung ‎beantragt, der derzeit geprüft werde.

  • Tourismus

    Mo., 23.09.2019

    Nach Cook-Pleite: Condor beantragt Kredit bei Bundesregierung

    Berlin (dpa) - Nach dem Insolvenzantrag des britischen Touristikkonzerns Thomas Cook hat das deutsche Tochterunternehmen Condor bei der Bundesregierung einen Überbrückungskredit beantragt. Der Antrag werde gegenwärtig von der Bundesregierung geprüft, teilte der Ferienflieger am Montagmorgen mit.

  • Tourismus

    Mo., 23.09.2019

    Thomas Cook steht vor der Zwangsliquidation

    London (dpa) - Der in eine finanzielle Schieflage geratene britische Touristikkonzern Thomas Cook steht vor der Zwangsliquiditation . Ein entsprechender Insolvenzantrag vor Gericht sei bereits gestellt worden, teilte der Konzern am Montagmorgen auf seiner Website mit.

  • Tourismus

    Mo., 23.09.2019

    Thomas Cook in Geldnöten - Condor hält Flugbetrieb aufrecht

    London (dpa) - Der angeschlagene britische Touristikkonzern Thomas Cook sucht weiterhin Unterstützung für seine Sanierungspläne. Ein Gespräch mit Investoren brachte wohl noch keine Lösung. Thomas Cook strebt eine zusätzliche Finanzierung in Höhe von rund 226 Millionen Euro an. Zu dem Unternehmen gehören Marken wie Neckermann-Reisen und der Fluglinie Condor. Condor versicherte, dass der Flugbetrieb weitergehe. «Condor erhält den Flugbetrieb aufrecht», twitterte die deutsche Fluggesellschaft. Aus Condor-Kreisen heißt es, mit der Bundesregierung werde über einen Überbrückungskredit verhandelt.