Tränengas



Alles zum Schlagwort "Tränengas"


  • Demonstrationen

    Mo., 18.11.2019

    Polizei in Hongkong geht mit Tränengas gegen Aktivisten vor

    Hongkong (dpa) - Die Polizei in Hongkong ist erneut mit Tränengas und Schlagstöcken gegen Demonstranten vorgegangen. Radikale Aktivisten hatten neue Straßenbarrikaden gebaut und mit Steinen geworfen. Es gab wieder Festnahmen. Ein Großaufgebot von Sicherheitskräften war mobilisiert worden, während die gewalttätigen Proteste andauerten. Hunderte Studenten verschanzten sich nach Angaben des öffentlichen Rundfunks weiter in der Polytechnischen Universität, wo es in der Nacht schwere Auseinandersetzungen gegeben hatte.

  • Erster Einsatz von Soldaten

    So., 17.11.2019

    Brandsätze und Katapulte: Neue Gewaltwelle in Hongkong

    Ein Molotow-Cocktail geht vor Polizisten in Flammen auf.

    In der chinesischen Sonderverwaltungsregion kommt es erneut zu schweren Zusammenstößen. Polizisten feuern mit Gummigeschossen und Tränengas, Demonstranten mit Pfeilen und Brandsätzen. Ein Einsatz chinesischer Soldaten löst Besorgnis aus.

  • Polizei setzt Tränengas ein

    Sa., 02.11.2019

    Dutzende Festnahmen nach neuen Ausschreitungen in Hongkong

    Polizisten mit Gasmasken schießen Tränengas auf Demonstranten.

    Die Atmosphäre in Hongkong ist aufgeheizt. Seit 22 Wochenenden in Folge wird demonstriert. Die Polizei setzt Tränengas und Wasserwerfer ein. Aktivisten attackieren erstmals Chinas Staatsagentur Xinhua.

  • Demonstrationen

    So., 06.10.2019

    Hongkong: Tränengas gegen Demonstranten

    Hongkong (dpa) - Mit Tränengas und Gummigeschossen geht die Polizei gegen Demonstranten in Hongkong vor. Bei heftigem Regen demonstrieren wieder Zehntausende gegen die Regierung. Mehrere ungenehmigte Protestmärsche gab es unter anderem in der Innenstadt und auf der Halbinsel Kowloon. Erst verlief alles friedlich, doch dann gab es Ausschreitungen. Radikale Demonstranten bauten Straßenbarrikaden. Auch wurden Paletten oder Pappen auf der Straße in Brand gesetzt. Aus Protest gegen das Vermummungsverbot, zum Schutz gegen Tränengas und aus Angst vor Identifizierung trugen viele Gesichtsmasken.

  • Eskalation bei Protesten

    Do., 03.10.2019

    Hongkong plant Vermummungsverbot - Streit um Notstandsgesetz

    Seit mehr als vier Monaten demonstrieren die Hongkonger gegen ihre eigene Regierung, die kommunistische Führung in Peking und ihren wachsenden Einfluss auf die chinesische Sonderverwaltungsregion.

    Mit Masken schützen sich Hongkonger Demonstranten gegen Tränengas und eine Identifizierung durch die Polizei. Das soll nach dem Willen der Regierung ein Ende finden - vielleicht mit einem uralten Notstandsgesetz aus der Kolonialzeit.

  • Demonstrationen

    So., 29.09.2019

    Neue Proteste in Hongkong: Tränengas und Wasserwerfer

    Hongkong (dpa) - Bei den anhaltenden Protesten in Hongkong ist es wieder zu schweren Zwischenfällen gekommen. Die Polizei ging mit Wasserwerfern, Tränengas und Pfefferspray gegen Demonstranten vor, die Brandsätze, Steine und andere Gegenstände warfen. Dutzende wurden festgenommen, als Einsatzkräfte eine Gruppe von Demonstranten vor dem Regierungssitz überraschte und überwältigte. Es war das 17. Wochenende in Folge, an dem in Hongkong demonstriert wurde.

  • Polizei setzt Tränengas ein

    Sa., 21.09.2019

    Ausschreitungen und viele Festnahmen bei Protesten in Paris

    Demonstranten stehen in Paris im Tränengasnebel.

    Demonstrationen halten die französische Hauptstadt in Atem. Am Rande von Klima-Protesten kommt es zu Ausschreitungen. Steht Frankreich ein heißer Herbst bevor?

  • Polizei setzt Tränengas ein

    So., 15.09.2019

    Trotz Verbots: Proteste und neue Zwischenfälle in Hongkong

    Tausende Hongkonger ziehen mit Regenschirmen über eine Straße.

    Zehntausende Hongkonger trotzen einem Demonstrationsverbot. Auf ihren friedlichen Marsch folgen wieder hässliche Szenen. Radikale Kräfte randalieren, werfen Steine und Brandsätze - die Polizei rückt vor.

  • Proteste gehen weiter

    So., 28.07.2019

    Hongkong: Zusammenstöße zwischen Polizei und Demonstranten

    Die Polizei von Hongkong feuert Tränengas auf Demonstranten.

    Die chinesische Sonderverwaltungszone kommt nicht zur Ruhe. Die Protestbewegung widersetzt sich allen Demonstrationsverboten. Die Polizei reagiert mit Tränengas, Gummigeschossen und Schlagstöcken.

  • Tausende Demonstranten

    Sa., 27.07.2019

    Neue Zusammenstöße in Hongkong nach verbotenem Protest

    Ein Demonstrant flieht vor Polizisten im Bezirk Yuen Long .

    Die chinesische Sonderverwaltungszone Hongkong kommt nicht zur Ruhe. Die Polizei verbietet einen Marsch. Demonstranten schreckt das nicht ab. Schließlich wird Tränengas verschossen.