Trümmerfeld



Alles zum Schlagwort "Trümmerfeld"


  • Unfälle

    Do., 10.10.2019

    Betrunkener Trucker fährt gegen Autos und Häuserwände

    Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei.

    Neuss (dpa/lnw) - Ein Trümmerfeld aus beschädigten Autos und abgebrochenen Fassadenteilen ist nach Feuerwehr- und Polizeiangaben bei einem Unfall eines betrunkenen Lkw-Fahrers in Neuss entstanden. Der 28-Jährige kam in der Nacht zum Donnerstag nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte geparkte Fahrzeuge und prallte gegen Hauswände, wie die Polizei mitteilte. Der Sattelzug, der einen Container geladen hatte, kam schließlich quer auf der Straße zum Stehen. Rettungskräfte brachten den schwer verletzten Lkw-Fahrer in ein Krankenhaus. Ersten Ermittlungen zufolge war der junge Mann stark alkoholisiert.

  • Unfälle

    Fr., 19.07.2019

    Trümmerfeld auf der Autobahn - A4 einseitig gesperrt

    Eisenach (dpa) - Nach einem schweren Verkehrsunfall mit zwei querstehenden Kleintransportern auf der A4 bei Eisenach war die Autobahn Richtung Erfurt zeitweilig gesperrt. Zu dem folgenschweren Auffahrunfall kam es nach Polizeiangaben am frühen Morgen zwischen Eisenach-West und Eisenach-Ost an der Landesgrenze zu Hessen. Einer der Kleintransporter war aus zunächst ungeklärten Gründen in das andere Fahrzeug mit Autoanhänger gekracht. Durch die Wucht des Aufpralls wurde einer der Transporter gegen die Betonschutzwand in der Mitte der Autobahn geschleudert.

  • Trümmerfeld in Ferienregion

    Do., 11.07.2019

    Griechenland: Schwere Wirbelstürme fordern sieben Todesopfer

    Ein umgestürztes Auto an einem Strand bei dem Dorf Sozopoli in der Region Chalkidiki in Nordgriechenland.

    Sie wollten campen oder einfach nur in der Taverne sitzen - doch das kurze schwere Unwetter auf der nordgriechischen Halbinsel Chalkidiki wurde für sechs Touristen zur Falle. Auch ein Fischer kam um.

  • Brände

    Mi., 03.07.2019

    Feuer in Lagerhalle von Jim Beam - 45 000 Fässer zerstört

    Versailles (dpa) - In einer Lagerhalle des Whiskey-Herstellers Jim Beam mit 45 000 Fässern des Alkohols ist ein Feuer ausgebrochen. Aufnahmen zeigten ein großes Trümmerfeld, aus dem noch immer Flammen schlugen. Die Zeitung «Louisville Courier Journal» berichtet, der Brand sei ausgebrochen und dann auf eine zweite Lagerhalle übergeschlagen. Der Feuerwehr sei es gelungen, diesen zweiten Brand zu löschen, berichtete das Blatt. Das Whiskey-Unternehmen Beam Suntory erklärte, 45 000 Fässer eines «relativ jungen» Whiskeys seien den Flammen zum Opfer gefallen.

  • Prozesse

    Di., 26.03.2019

    Auffahrunfall mit drei Toten: Gefängnisstrafe für Fernfahrer

    Das Land- und Amtsgericht in Düsseldorf.

    Die Autobahn 3 glich nach dem Aufprall des 40-Tonners einem Trümmerfeld. Drei Menschen starben, als ein Fernfahrer ungebremst in ein Stauende fuhr. Nun soll er ins Gefängnis.

  • Crashkurs: Fahranfänger werden aufgeklärt über Folgen von Fahrlässigkeit

    Di., 06.11.2018

    Autowracks, Blaulicht und Trauer

    Ilona Berner (links), Mutter eines Unfallopfers (2.v.l.), Angela Budke (2.v.r.) und Karsten Elpers (rechts).

    Die Bilder sind drastisch: Ein Trümmerfeld auf der Straße und überall Blaulicht. Unfallfotos wie diese schockieren. Am Mittwoch liefen sie im gut gefüllten Ballenlager vor jungen Fahranfängern ab. Sie sind überdurchschnittlich an Unfällen beteiligt. Oft mit Todesfolge.

  • Gerhard Petersen verfolgt den Abriss seiner Arbeitsstätte

    Fr., 12.10.2018

    Der lange Abschied

    Gerhard Petersen kann nur noch ungefähr sagen, wo in den Trümmern welche Räume des Kaufhauses waren.

    Der Anblick könnte herzzerreißend sein: Vor dem geöffneten Fenster breitet sich ein Trümmerfeld aus, in den aufgebrochenen Räumen, die noch an der letzten Fassade kleben, baumeln Rohrenden, Leitungen, die nirgends mehr hin führen und letzte Fetzen von Tapeten. Aber Gerhard Petersen, dessen lebenslange Arbeitsstätte mit dem Hertie-Gebäude abgerissen wird, nimmt es gelassen.

  • Luftangriff der Alliierten

    Mi., 10.10.2018

    Vor 75 Jahren: Münster im Bombenhagel

    Luftangriff der Alliierten: Vor 75 Jahren: Münster im Bombenhagel

    Vor genau 75 Jahren, am 10. Oktober 1943, erlebte Münster einen der schwersten Luftangriffe des Zweiten Weltkrieges. Innerhalb von nur 15 Minuten warfen die Alliierten rund 20.000 Bomben ab. Die Innenstadt glich danach einem Trümmerfeld.

  • Unfall: Ecke

    Mo., 13.08.2018

    Zwei Leichtverletzte und massiver Sachschaden

    Ein Bild der Zerstörung bot sich im Kreuzungsbereich Mühlenstraße/Konrad-Adenauer-Straße.

    Das Trümmerfeld und das Aufgebot an Feuerwehr und Polizei ließen noch Schlimmeres befürchten. Doch bis auf zwei Leichtverletzte, die ins Krankenhaus gebracht wurden, und massiven Sachschaden ging ein heftiger Unfall am Montag im Kreuzungsbereich Mühlenstraße/Konrad-Adenauer-Straße glimpflich aus.

  • «Riesengroßes Trümmerfeld»

    Sa., 21.07.2018

    Tote bei Karambolage auf A81

    Autowracks stehen am Unfallort auf der A81 zwischen Ahorn und Boxberg.

    Die Polizei spricht von einem «riesengroßen Trümmerfeld»: Mindestens zehn Autos rasen auf der Autobahn ineinander. Vier Menschen sterben.