Transferverbot



Alles zum Schlagwort "Transferverbot"


  • Verpflichtung Minderjähriger

    Di., 13.08.2019

    FIFA: Geldstrafe statt Transferverbot für Man City

    Darf weiter Spieler verpflichten: ManCity-Coach Pep Guardiola.

    Zürich (dpa) - Der englische Fußball-Meister Manchester City ist einem drohenden Transferverbot wegen der Verpflichtung minderjähriger Spieler noch einmal entgangen.

  • Fußball

    Di., 16.07.2019

    Transferverbot für Torhüter Nübel: «Schließe Wechsel aus»

    Der FC Schalke 04 hat den von anderen Clubs umworbenen Schlussmann Alexander Nübel für unverkäuflich erklärt.

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Der FC Schalke 04 hat den von anderen Clubs umworbenen Schlussmann Alexander Nübel für unverkäuflich erklärt. «Er wird auf jeden Fall in dieser Saison beim FC Schalke spielen. Einen Wechsel schließe ich aus», sagte Sportvorstand Jochen Schneider am Dienstag. Allerdings bleibt weiterhin offen, ob der nur bis 2020 gebundene U21-Nationaltorhüter das vom Revierclub vorgelegte Angebot zur Vertragsverlängerung annehmen wird. «Da sind wir noch auf dem gleichen Stand wie vor Tagen», kommentierte Schneider.

  • Einspruch abgewiesen

    Mi., 08.05.2019

    FIFA bestätigt Transfersperre und Geldstrafe für FC Chelsea

    Der Einspruch des FC Chelsea wurde von der FIFA abgewiesen.

    London/Zürich (dpa) - Die FIFA hat das Transferverbot für den FC Chelsea bis 2020 wegen des Verstoßes gegen die Regeln zur Verpflichtung Minderjähriger bestätigt.

  • Keine Neuzugänge bis 2020?

    Fr., 15.03.2019

    Bericht: Manchester City droht Transferverbot

    Dem Club von Trainer Pep Guardiola droht ein Transferverbot.

    London (dpa) - Manchester City droht nach Informationen der britischen Zeitung «The Sun» ein Transferverbot für die nächsten zwei Wechselperioden.

  • Nachrichtenüberblick

    Do., 08.09.2016

    dpa-Nachrichtenüberblick Sport

    Transfersperren gegen Real und Atlético Madrid bestätigt

  • Fußball

    Do., 08.09.2016

    Transfersperren gegen Real und Atlético Madrid bestätigt

    Real Madrid und Atlético Madrid sind bei der FIFA mit Einsprüchen gegen ihre Transferverbote gescheitert.

    Real und Atlético Madrid dürfen sich in den anstehenden zwei Transferperioden nicht mit neuen Spielern verstärken. Die Königlichen wollen die Entscheidung der FIFA-Berufungskommission nun vor dem Internationalen Sportgerichtshof anfechten.

  • Fußball

    Di., 07.07.2015

    Grotesk: Barça holt Turan für 34 Millionen als Zuschauer

    Arda Turan wurde vom FC Barcelona unter Vertrag genommen.

    Einer der größten Fußball-Stars der Türkei, Arda Turan, legt mit 28 Jahren freiwillig eine Pause von sechs Monaten ein. Eine fürstlich honorierte Pause allerdings. Barcelona kann seine neue Verstärkung nämlich erst 2016 nach Ablauf des Transferverbots der FIFA einsetzen.

  • Fußball

    Di., 30.12.2014

    «Unverhältnismäßig»: Transfersperre für Barca bleibt

    Der FC Barcelona darf 2015 keine Transfers tätigen. Foto: Bernd Thissen

    Lausanne (dpa) - Der FC Barcelona darf im nächsten Jahr keine neuen Spieler verpflichten. Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne wies die Berufung der Katalanen gegen ein im April gefälltes Urteil des Fußball-Weltverbandes FIFA zurück.

  • Jahreswechsel

    Fr., 26.12.2014

    Chronologie des Sports im Jahr 2014 - Teil zwei

    Am 24. April begann vor dem Münchner Landgericht der Strafprozess gegen Bernie Ecclestone wegen Bestechung. Foto: Peter Kneffel

    Berlin (dpa) - Die wichtigsten Sportereignisse von April bis Juni:

  • Fußball

    Fr., 28.11.2014

    Barça will trotz Verbots Ersatz für Vermaelen holen

    Thomas Vermaelen konnte beim FC Barcelona aufgrund verschiedener körperlicher Probleme noch nicht debütieren. Foto: Toni Garriga

    Barcelona (dpa) - Trotz des vom Weltverband FIFA verhängten Transferverbots will der FC Barcelona einen Ersatz für den Langzeitverletzten Thomas Vermaelen verpflichten.