Transitverkehr



Alles zum Schlagwort "Transitverkehr"


  • Fragen und Antworten

    Do., 25.07.2019

    Berlin und Wien wollen Zoff um Transitverkehr entschärfen

    Fragen und Antworten: Berlin und Wien wollen Zoff um Transitverkehr entschärfen

    Deutschlands Verkehrsminister Scheuer hat viele Probleme am Hals, ganz vorne die Folgen des Maut-Debakels. Das verdankt er einer Klage aus Österreich. Mit dem Nachbarland gibt es aber noch mehr Clinch.

  • Verkehr

    Do., 25.07.2019

    Transitstreit: Annäherung zeichnet sich ab

    Berlin (dpa) - Im Streit zwischen Deutschland und Österreich über Transitverkehr zeichnet sich eine Annäherung ab. Wie die dpa aus Verhandlungskreisen erfuhr, sollen bei einem Treffen am Mittag in Berlin bei Verkehrsminister Andreas Scheuer konkrete Schritte vereinbart werden, um den Verkehr in Tirol und Bayern zu entlasten. Dabei gehe es zum Beispiel um eine stärkere Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene, um eine intelligentere Abfertigung. Im kleinen Grenzverkehr sollten Pkw mautfrei fahren.

  • Verkehr

    Do., 11.07.2019

    Deutsch-österreichisches Treffen zu Transitstreit geplant

    Berlin (dpa) - Im Streit um den Transitverkehr zwischen Deutschland und Österreich könnte ein Spitzentreffen eine Deeskalation der Lage bringen. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer lud seinen österreichischen Amtskollegen Andreas Reichhardt und den Tiroler Landeschef Günther Platter zum Gespräch ein und die nahmen an. Tirol hatte an den drei vergangenen Wochenenden Fahrverbote auf Ausweichstrecken im Großraum Innsbruck durchgesetzt. So sollen die Fahrzeuge auf der Autobahn gehalten und die Dörfer in Autobahnnähe entlastet werden. Deutschland kritisiert die Maßnahme scharf.

  • EU

    So., 30.06.2019

    Scheuer: Auch Italien will wegen Fahrverboten klagen

    Berlin (dpa) - Im Streit über den Transitverkehr will nach Deutschland nun auch Italien Österreich verklagen. Verkehrsminister Andreas Scheuer sagte der «Bild am Sonntag»: Sein Ministerium bereite eine Klage gegen Österreich vor und die Italiener würden genauso vorgehen. Der freie Warenverkehr in Europa sei «durch die Tirol-Blockade massiv behindert» und verstoße gegen EU-Recht. Deshalb habe er gemeinsam mit seinem italienischen Kollegen Danilo Toninelli die EU-Kommission aufgefordert, sofort dagegen vorzugehen und Maßnahmen zu ergreifen, um «diese systematische Blockade» zu stoppen.

  • Transitverkehr schwach

    Di., 11.10.2016

    Weniger Güter auf den Binnenschiffen

    Binnenschiff mit Containern beladen auf dem Rhein bei Köln.

    Wiesbaden (dpa) - Auf den deutschen Flüssen und Kanälen sind im ersten Halbjahr 2016 weniger Güter transportiert worden. Die Fracht der Binnenschiffer ging gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,4 Prozent auf 113,6 Millionen Tonnen zurück, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden berichtete.

  • Arbeitsmarkt

    Fr., 30.01.2015

    Nahles: Mindestlohn für Transit-Lkw-Fahrer wird vorerst ausgesetzt

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung setzt die Anwendung des Mindestlohns für ausländische Lkw-Fahrer im reinen Transitverkehr durch Deutschland vorerst aus. Dies gelte bis zur Klärung europarechtlicher Fragen, sagte Arbeitsministerin Andrea Nahles. Nicht ausgesetzt werden die Mindestlohn-Regeln für Lkws, die in Deutschland be- und entladen werden. Nahles sprach von einem «Zeichen guter Nachbarschaft». In Polen und anderen Nachbarländern war Kritik laut geworden, auch wegen der Vorgaben für Dokumentationspflichten.

  • Arbeitsmarkt

    Fr., 30.01.2015

    Nahles: Mindestlohn für Transit-Lkw-Fahrer wird vorerst ausgesetzt

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung setzt die Anwendung des Mindestlohns für ausländische Lkw-Fahrer im reinen Transitverkehr durch Deutschland vorerst aus. Dies gelte bis zur Klärung europarechtlicher Fragen, sagte Arbeitsministerin Andrea Nahles in Berlin nach einem Treffen mit ihrem polnischen Amtskollegen.