Transparenz



Alles zum Schlagwort "Transparenz"


  • Transparenz bemängelt

    Mo., 01.06.2020

    Berliner Flughafengesellschaft: Kritik an Geschäftsbericht

    Der Flughafen Berlin-Tegel.

    Die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg, die unter anderem den neuen Hauptstadtflughafen BER verantwortet, legt einen ungewöhnlich kurzen Geschäftsbericht vor. Aus der Politik kommt Kritik.

  • Eltern-Forderungen

    Di., 19.05.2020

    Unterschriften-Aktion stößt auf breite Unterstützung

    Aktuell gehen die Schüler in Münster in einem rollierenden System zur Schule. Wie es nach den Sommerferien weitergeht, weiß aktuell keiner. Doch Eltern fordern Klarheit.

    Noch weiß keiner wie Schule nach den Sommerferien aussehen wird. Doch Eltern aus Münster fordern nun Transparenz und Klarheit von der Landesregierung und Bildungsministerin Yvonne Gebauer.

  • Politische Diskussion nach der Rückschnitt-Aktion des Grünflächenamts

    Fr., 28.02.2020

    Künftig gibt es mehr Transparenz

    So sieht es aktuell an der Lindenbreie nach der Rückschnitt-Aktion des städtischen Grünflächenamts aus.

    War es der Schlussstrich unter dem Streit um den Kahlschlag an der Lindenbreie und der Gievenbecker Reihe? Zumindest hat das zuständige Fachamt eine bessere Kommunikation und Transparenz in Aussicht gestellt.

  • Barmer-Pflegereport

    Mi., 29.01.2020

    Krankenkasse sieht Mängel bei betreutem Wohnen

    Zwischen der Versorgung im betreuten Wohnen und in Pflegeheimen gibt es laut der Barmer deutliche Qualitätsunterschiede.

    Weniger Arztbesuche, mehr Krankenhausaufenthalte: Laut der Barmer in Sachsen muss die Versorgung im betreuten Wohnen verbessert werden. Dafür seien Kontrollen und Transparenz nötig.

  • Fußball

    Di., 21.01.2020

    Schiedsrichter-Chef will mehr Transparenz beim Videobeweis

    Dortmund (dpa) - Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich hat trotz der anhaltenden Kritik am Videobeweis eine positive Zwischenbilanz gezogen. So seien in dieser Saison in der Fußball-Bundesliga bisher 53 Fehlentscheidungen verhindert worden. Verbesserungswürdig sei die Dauer der Unterbrechung von durchschnittlich 79 Sekunden und die hohe Zahl der Interventionen, ohne dass die finale Entscheidung falsch war. Zudem sprach sich Fröhlich für mehr Transparenz bei dem Thema aus. Vor allem die Stadionbesucher sollten besser und schneller über die Gründe für eine Videoüberprüfung informiert werden.

  • Positive Zwischenbilanz

    Di., 21.01.2020

    Schiedsrichter-Chef will mehr Transparenz beim Videobeweis

    DFB-Schiedsrichter-Obmann Lutz Michael Fröhlich spricht während einer Pressekonferenz.

    Dortmund (dpa) - Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich hat trotz der anhaltenden Kritik am Videobeweis eine positive Zwischenbilanz gezogen.

  • Fußball

    Di., 21.01.2020

    Schiedsrichter-Chef: Mehr Transparenz beim Videobeweis

    DFB-Schiedsrichter-Obmann Lutz Michael Fröhlich spricht während einer Pressekonferenz.

    Dortmund (dpa) - Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich hat trotz der anhaltenden Kritik am Videobeweis eine positive Zwischenbilanz gezogen. So seien in dieser Saison in der Fußball-Bundesliga bisher 53 Fehlentscheidungen verhindert worden. Verbesserungswürdig sei die Dauer der Unterbrechung von durchschnittlich 79 Sekunden und die hohe Zahl der Interventionen vor allem in der 2. Liga (10), ohne dass die finale Entscheidung falsch war. «Natürlich wollen wir diese Zahlen drücken. Aber alle erwarten, dass gewissenhaft überprüft wird», sagte Fröhlich am Dienstag bei einem Termin im Dortmunder Fußball-Museum.

  • Transparenz garantiert

    Mo., 20.01.2020

    Facebook verteidigt umstrittene Politik-Werbung

    Nick Clegg, Politikchef von Facebook, hat die Entscheidung verteidigt, anders als Twitter und Google an Werbung mit politischen Inhalten festzuhalten.

    Politische Inhalte soll es trotz Kritik auch weiter auf Facebook geben. Die Plattform will aber für Trensparenz bei politischer Werbung sorgen, so dass sie nicht verborgen platziert werden kann.

  • Mehr Transparenz gefordert

    Mo., 20.01.2020

    Schiedsrichter Gräfe: Ansetzungen zu «wenig nach Leistung»

    Der deutsche Schiedsrichter Manuel Gräfe.

    Berlin (dpa) - Nach Meinung des deutschen Fußball- Spitzenschiedsrichters Manuel Gräfe wird bei den Ansetzungen «zu oft immer noch nach Politischem, Regionalem oder Persönlichem» entschieden.

  • Gegen Armut von Bauern

    Fr., 17.01.2020

    Supermärkte verpflichten sich zu mehr Transparenz

    Ein Inspektor des Bananen-Konzerns Chiquita, kontrolliert in der sogenannte Hospital Area des Bananenumschlags stichprobenartig noch grüne Bananen.

    Vor allem Discounter geraten immer wieder in die Kritik für niedrige Lebensmittelpreise. Anlässlich der Grünen Woche will nun eine Gruppe aus großen Handelsketten eine Erklärung gegen Armut von Bauern unterzeichnen.