Transport



Alles zum Schlagwort "Transport"


  • Zwischenlager-Räumung

    Mo., 19.08.2019

    Jülicher Atommüll-Transporte: Keine Prognosen möglich

    Zwischenlager-Räumung: Jülicher Atommüll-Transporte: Keine Prognosen möglich

    Was passiert mit dem Jülicher Atommüll? Fünf Jahre nach der Anordnung, das Zwischenlager unverzüglich zu räumen, zeichnet sich keine Lösung ab. Selbst eine Prognose zu möglichen Transporten ist nicht mehr möglich.

  • Löschzug Welbergen ergänzt Gerätehaus um Carport

    Do., 01.08.2019

    Hand in Hand für Zusammenhalt

    Carport und Schuppen dienen als Unterstellmöglichkeit.

    „Ey, pass doch auf, du Held der Arbeit! Dein möglicherweise kaputtes Knie zahlt vielleicht deine Krankenkasse, aber wenn meine Handkreissäge ‚inne Wicken’ ist, guck‘ ich in die Röhre.“ Keine Frage, frotzeln gehört zum Handwerk. Ihre handwerklichen Fähigkeiten stellen derzeit die Mitglieder des Löschzuges Welbergen der Freiwilligen Feuerwehr Ochtrup eindrucksvoll auf dem Gelände des Gerätehauses an der Eschstraße unter Beweis.

  • Hilfsgüter-Sammlung für Demokratische Republik Kongo

    Mi., 31.07.2019

    Ausbildungszentrum soll neu aufgebaut werden

    Die Nähmaschinen, die im Jahr 2008 gespendet wurden, haben inzwischen ihren Zenit überschritten und mussten zum großen Teil aussortiert werden.

    Mukinisa Kipulu kümmert sich mit dem Verein Lumière International um Straßenkinder. Die Hilfe organisiert er in Deutschland. Aktuell werden wieder Hilfsgüter für einen Transport gesammelt.

  • Akku und Display abnehmen

    Mi., 31.07.2019

    Was muss man beim Pedelec-Transport per Auto beachten?

    Vor dem Transport auf dem Fahrradträger: Akku vom Pedelec entfernen und ihn sicher im Auto verstauen.

    Zur Vermeidung von Brand und Kurzschlüssen! Wer sein Pedelec auf dem Fahrradträger mit dem Auto transportieren will, muss einiges beachten.

  • Eisenbahnfreunde bestaunen außergewöhnlichen Transport

    Di., 30.07.2019

    „Schwimmende“ Dieselloks auf dem Kanal

    Vier alte Diesellokomotiven aus den 50er und 60er Jahren – eine wird durch die Laderaumabdeckung verdeckt – waren am Samstag auf dem Kanal Richtung Osten unterwegs.

    Keine Schienen, geschweige denn ein Bahnhof: Und trotzdem durchreisten am Samstag vier Diesellokomotiven das Ladberger Gemeindegebiet. Möglich machte das das Motorschiff „Otrate“, in dessen Frachtraum die vier Maschinen aus Metz in Frankreich kommend über die Mosel, den Rhein und verschiedene Kanäle „schwimmend“ auf dem Weg nach Osten waren.

  • Transport

    So., 28.07.2019

    Allianz pro Schiene kritisiert Förderungen für Lkw-Transport

    Berlin (dpa) - Der Lobbyverband Allianz pro Schiene hat das staatliche Förderprogramm De-minimis für den Gütertransport auf der Straße kritisiert. «Bei Lkw-Subventionen ist der deutsche Staat trotz aller Bekenntnisse zum Klimaschutz außergewöhnlich großzügig», teilte der Geschäftsführer des Vereins, Dirk Flege, der dpa mit. Mit dem De-minimis-Förderprogramm will der Staat mautpflichtige Transportunternehmen dabei unterstützen, ihre Flotte so auszurüsten, dass sie sicherer und klimafreundlicher wird. Insgesamt sind dafür im Haushalt für dieses Jahr rund 252 Millionen Euro vorgesehen.

  • Fragen und Antworten

    Mo., 22.07.2019

    Rettungsplan für Notaufnahmen - Spahn setzt zu großer OP an

    Ein Patient auf dem Weg in die Notaufnahme.

    Millionen Patienten suchen jedes Jahr die Notaufnahmen der Krankenhäuser auf - nicht alle bräuchten aber sofort eine Behandlung. Nun will der Gesundheitsminister eine grundsätzliche Reform.

  • Johannes Kimmina aus Westbevern

    Do., 18.07.2019

    Halbes Jahrhundert bei Winkhaus

    Johannes Kimmina arbeitet seit 50 Jahren bei Winkhaus.

    Seit 50 Jahren arbeitet Johannes Kimmina bei Winkhaus. Bekannt wurde er 1983 durch einen Auftritt im Fernsehen.

  • CO² sparen

    Do., 11.07.2019

    CO²-Einsparung durch längere Lkw

    Das „EcoDuo“-Lang-Lkw-Konzept setzte sich bei der Fachjury durch.

    Schmitz Cargobull wurde für das Lang-Lkw-Konzept „EcoDuo“ ausgezeichnet.

  • Schifffahrt

    Do., 04.07.2019

    Scheuer will Transport auf dem Rhein krisenfester machen

    Schifffahrt: Scheuer will Transport auf dem Rhein krisenfester machen

    Köln (dpa) - Mit genaueren Pegel-Prognosen und einem schnelleren Ausbau der Fahrrinnen will Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) dafür sorgen, dass der Schiffstransport auf dem Rhein auch bei Dürre funktioniert. «Die Situation von 2018 darf sich nicht wiederholen», sagte Scheuer am Donnerstag in Köln bei einer Fahrt über den Rhein, auf der er seine Vorsorgemaßnahmen präsentierte.