Treppenstufe



Alles zum Schlagwort "Treppenstufe"


  • Drei Rollstuhlfahrer äußern Kritik am neuen Marktplatz

    Fr., 14.08.2020

    „Für uns ist nichts besser geworden“

    Anne Berkenheide, Susanne Rövekamp und Wolfgang Heite (v.l.) sind mit dem Neubau des Marktplatzes nicht zufrieden.

    Die Treppenstufen sind der Stein des Anstosses. Auch eine richtige Rampe fehle, sagen Wolfgang Heite, Anne Berkenheide und Susanne Rövekamp. Mit dem neuen Marktplatz sind sie sehr unzufrieden.

  • VdK-Rundgang zur Barrierefreiheit

    Fr., 05.07.2019

    Das Pflaster wird zur Stolperfalle

    Die Teilnehmer an dem Rundgang entdeckten im Ortskern so manche Stelle, an der etwas geändert werden muss.

    Hochgesprungene Pflastersteine, etliche Treppenstufen und Schrägen sowie nicht zuletzt das großflächig verlegte Kopfsteinpflaster: Für Rollstuhlfahrer, Eltern mit Kinderwagen wie auch für Senioren mit Rollatoren sind das Fallstricke. Genau das sind die Gründe, warum der VdK-Ortsverband am Donnerstag zu einer Ortsbegehung eingeladen hatte.

  • Markt der Regionen

    Sa., 30.03.2019

    Prominenz auf Treppenstufen

    Regierungspräsidentin Dorothee Feller (3.v.l.) eröffnete mit Dr. Jan Dietzel (NRW-Umweltministerium) den Markt der Regionen. Danach moderierte der frühere Regierungspräsident Dr. Peter Paziorek (r.) eine Podiumsdiskussion mit (v.l.) Regionalmanager Alexander Jaegers, Frank Nießen, (Hauptdezernent für Ländliche Entwicklung), Borkens Bürgermeisterin Mechthild Schulze Hessing und dem Europaabgeordneten Dr. Markus Pieper (CDU).

    Die Offiziellen setzten bereits am Freitag Ausrufezeichen. Am Samstag ist der Markt der Regionen im Gebäude der Bezirksregierung am Domplatz für die Öffentlichkeit zugängig. Dort lässt sich das Münsterland aus einer neuen Perspektive entdecken.

  • Lambertikirchplatz

    Do., 14.03.2019

    Kuriose Parkeinlage

    Lambertikirchplatz: Kuriose Parkeinlage

    Kurioser Unfall auf dem Kirchplatz. Eine Fahrerin blieb mit ihrem Fahrzeug an den Treppenstufen hängen.

  • LVM-Skyrun

    Fr., 12.10.2018

    Der Turm ist das Ziel

    Stefan Spiekermann ist der Erfinder des LVM-Treppenlaufs. Das Event ist bundesweit beliebt.

    Rund 300 Akteure gehen am Sonntag beim 5. LVM-Skyrun an den Start und wollen möglichst schnell die 360 Treppenstufen im gläsernen Turm der LVM bezwingen. Die Besten brauchen dafür weniger als zwei Minuten.

  • Treppenwettlauf im LVM-Turm

    Do., 14.09.2017

    Zum vierten Mal 360 Stufen auf Zeit

    Der LVM-Turm mit seinen 360 Stufen ist eine Herausforderung für anspruchsvolle Treppenläufer.

    Der LVM-Skyrun Münster startet am 15. Oktober zu seiner vierten Auflage. 360 Treppenstufen über 18 Etagen sind erneut die Herausforderung für alle Treppenläuferinnen und Treppenläufer. Anmeldeschluss ist am 6. Oktober.

  • Nachbesserungen

    So., 06.08.2017

    Elbphilharmonie startet Sommerprogramm

    Neue Streifen und fühlbare Punkte an den Treppenstufen und Absätzen im Großen Saal der Elbphilharmonie.

    Design vor Sicherheit: Seit ihrer Eröffnung im Januar gab es immer wieder Kritik an den Treppenstufen in der Elbphilharmonie. Jetzt wurde an zahlreichen Stellen nachgebessert.

  • Alternative zu Treppenliften

    Do., 13.07.2017

    Federnde Treppenstufen erleichtern Senioren den Aufstieg

    Die mit speziellen Federn ausgestattete Treppenstufen sollen den Auf- und Abstieg für Senioren im eigenen Haus in Zukunft deutlich erleichtern.

    Neuartige Treppenstufen könnten vor allem für Senioren interessant werden. Die Stufen sind mit speziellen Federn ausgestattet, die den Aufstieg erleichtern sollen. Noch muss die Erfindung aber einige Kinderkrankheiten überwinden.

  • Stolperfallen entfernen

    So., 18.06.2017

    Hamburger Elbphilharmonie soll sicherer werden

    Die Treppen im Foyer um den Großen Saal in der Elbphilharmonie.

    Design statt Sicherheit: Seit ihrer Eröffnung gibt es immer wieder Kritik an den Treppenstufen der Elbphilharmonie. Jetzt soll sie mit zahlreichen Nachbesserungen «stolperfrei» gemacht werden.

  • Sommerfest Förderverein Fördertürme

    So., 21.08.2016

    Bis ganz oben 204 Treppenstufen

    Wir waren oben! Der Fotobeweis schadet natürlich nicht, wenn man die 204 Stufen auf das 45 Meter hohe Gerüst schon geschafft hat.

    Noch heute fasziniert die Imposanz der Zechengebäude viele Menschen. Das wurde beim Sommerfest des Fördervereins am Sonntag deutlich – trotz weniger sommerlichen Wetters.