Trickbetrug



Alles zum Schlagwort "Trickbetrug"


  • Trickbetrüger sammeln Spenden

    Mi., 17.07.2019

    Die Klemmbrett-Masche

    Mit betrügerischen Absichten sammeln auch in Greven Menschen Unterschriften. 

    Sie tragen ein Klemmbrett. Darauf ein Zettel mit einem sonderbaren Spendenaufruf. Auf in Greven wurden die Spendensammler mit den Fake-Zetteln gesichtet.

  • Kriminalität

    Mi., 10.07.2019

    Falsche Polizisten inszenieren Verbrecherjagd

    Sankt Augustin (dpa/lnw) - Mit einer ausgeklügelten Strategie haben falsche Polizisten in Sankt Augustin erneut große Beute gemacht. Sie gaukelten einer 81-Jährigen am Telefon vor, einen Einbrecher auf dem Weg zu ihrer Wohnung zu überwachen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Dazu gaben sie der Frau am Dienstagabend telefonisch immer wieder neue Standorte des vermeintlich georteten Täters vor und überzeugten sie, sie seien mit einer Zivilstreife und einer Drohne im Einsatz, um diesen zu schnappen.

  • Kriminalität

    Di., 09.07.2019

    Falsche Polizisten machen bei Rentnerin Millionen-Beute

    Dortmund (dpa/lnw) - Falsche Polizisten haben in Dortmund eine 79-Jährige um Gold und Schmuck im Wert von einer Million Euro betrogen. Die Frau hatte die Wertsachen nach Angaben der Polizei vom Dienstag in vier Etappen neben einer Mülltonne auf dem Dortmunder Ostfriedhof hinterlegt.

  • Kripo sucht Zeugen

    Do., 04.07.2019

    Trickbetrüger lassen Schmuck mitgehen

    Verschiedene Schmuckstücke haben Unbekannte am Mittwoch in Epe aus einem Wohnhaus gestohlen. Die Täter hatten sich unter einem Vorwand Zugang verschafft, berichtete am Donnerstag die Polizei.

  • Trickbetrüger

    Fr., 28.06.2019

    Seniorin gab Schmuck und Geld

    Trickbetrüger: Seniorin gab Schmuck und Geld

    Unbekannte gaben sich am Telefon als Staatsanwalt aus – und eine arglose Seniorin fiel der Masche zum Opfer.

  • Betrugsmasche

    Fr., 21.06.2019

    Verbraucherzentrale warnt Senioren vor neuen Abzocketricks

    Am Telefon geben sich Betrüger gegenüber Senioren meist als Verwandter oder auch als Polizist aus.

    Immer wieder betrügen Kriminelle Senioren - mit dem Enkeltrick oder auch als vermeintliche Polizisten. Verbraucherschützer warnen nun vor neuen Maschen, die beide Methoden kombinieren.

  • Prozesse

    Fr., 14.06.2019

    Falsche Polizisten wegen Abzocke vor Gericht

    Eine Bronzestatue der Justitia steht in Frankfurt am Main.

    Hannover (dpa/lni) - Weil sie sich als Polizisten ausgegeben und alte Leute um ihr Geld gebracht haben sollen, müssen sich sechs Männer und eine Frau seit Freitag vor dem Landgericht Hannover verantworten. Die Bande soll laut Anklage von ihren Opfern insgesamt mehr als 700 000 Euro kassiert haben. Zu den 22 angeklagten Taten kam es zwischen Mai 2017 und September 2018 im Raum Hameln, Bielefeld und Berlin.

  • Polizei fasst Trickbetrüger

    Mi., 12.06.2019

    Da half kein Leugnen mehr

    Polizei fasst Trickbetrüger: Da half kein Leugnen mehr

    Sie versuchten es mit dem „Falsche-Polizisten-Trick“, aber sie stolperten dabei über ihr Handy. Zwei Sendener wurden in Nottuln auf frischer Tat ertappt.

  • Justiz

    Mi., 12.06.2019

    Falsche Polizisten betrogen Senioren: Urteil erwartet

    Ein Richterhammer aus Holz liegt auf der Richterbank.

    Sie gaben sich als Polizisten aus und sollen so mehrere Senioren in Hannover und Bielefeld um viel Geld betrogen haben. Zwei aus der Bande stehen jetzt vor Gericht. Das Landgericht will den Prozess am Mittwoch beenden.

  • Justiz

    Fr., 07.06.2019

    Trickbetrug an Senioren: Angeklagte legen Geständnisse ab

    Eine junge Frau hält ein Smartphone mit der eingegebenen Notrufnummer 110 in der Hand.

    Bielefeld (dpa) - Vor dem Landgericht Bielefeld haben am Freitag zwei Angeklagte im Fall von Trickbetrügereien an Senioren umfangreiche Geständnisse abgelegt. Ihre Aussagen waren Teil einer Absprache zum Prozessauftakt, bei der sich alle Verfahrensbeteiligten auf einen Strafrahmen für die Angeklagten, ein 28-Jähriger aus Hannover und eine 27-Jährige aus Elmshorn in Schleswig-Holstein, geeinigt hatten. Das Gericht will am Mittwoch (12.6.) ein Urteil verkünden. Die beiden müssen maximal drei Jahre und neun Monate beziehungsweise vier Jahre und neun Monate ins Gefängnis.