Umbau



Alles zum Schlagwort "Umbau"


  • Sperrung kommt

    So., 28.02.2021

    Umbau der Lüdinghauser Straße startet am Montag

    Lüdinghauser Straße

    Der Wintereinbruch hat den Start zum Umbau der Lüdinghauser Straße verhindert. Jetzt geht es los.

  • Barrierefreier Umbau des Bahnhofs

    Fr., 26.02.2021

    Grünes Licht aus Berlin

    Der barrierefreie Umbau des Drensteinfurter Bahnhofs soll mit Bundesmitteln gefördert werden.

    Als einer von 50 mittelgroßen Bahnhöfen in Deutschland wird der Haltepunkt in Drensteinfurt mit Bundesmitteln modernisiert. Der barrierefreie Umbau soll bis zum Jahr 2026 erfolgen. Zu den Maßnahmen gehören unter anderem Beschilderungen und höhere Bahnsteige.

  • AWM planen Umbau des Betriebsgeländes

    Do., 25.02.2021

    Alte Bioabfall-Anlage mit neuer Verwendung

    Die Bioabfallvergärungsanlage soll um- beziehungsweise ausgebaut werden.

    Die Stadt wächst, die Abfallwirtschaftsbetriebe brauchen mehr Platz. Daher soll nun aus der alten Bioabfallvergärungsanlage anderweitig genutztes Betriebsgelände werden.

  • Umbau zum Bürgerhaus: Bauherren-Rolle für den ReBüVe denkbar / Gespräche laufen

    Do., 25.02.2021

    Bürgerverein steht parat

    Ein Teil des Hauptschul-Altbaus (Mitte, rotes Dach) soll künftig als Bürgerhaus genutzt werden. Dem Bürgerverein kommt dabei eine wichtige Rolle zu.

    Bei der Frage, wer den Umbau des künftigen Bürgerhauses organisatorisch leitet, ist noch alles offen. „Die Rollen sind noch nicht endgültig verteilt“, betont Bürgermeister Dietrich Aden. „Wir befinden uns in enger Abstimmung mit dem ReBüVe, wie es umgesetzt wird.“

  • Stadtteilentwicklungskonzept Hiltrup-Ost

    Sa., 20.02.2021

    Der große Umbau im Osten

    Rund um die Marienkirche ist ein Stadtteilzentrum vorgesehen. Der Abriss der Kirche scheint nicht ausgeschlossen zu sein.

    Die erste Pflöcke für das Stadtteilentwicklungskonzept Hiltrup-Ost sind bereits eingeschlagen. Die kommenden Jahre werden viele Veränderungen mit sich bringen.

  • Lüftungsanlage für Dorfgemeinschaftshaus

    Mi., 17.02.2021

    Durchgehend Frischluft

    Zwei Außenmauern der alten Sporthalle sind inzwischen gefallen. Corona kam früh genug, um bei den weiteren Umbauten auch eine Lüftungsanlage einzuplanen.

    Der Umbau der alten Sporthalle in Füchtorf wird um den Einbau einer Lüftungsanlage erweitert. Die Kosten dafür betragen 74 000 Euro, sind aber in den Gesamtkosten von rund 2,1 Millionen Euro bereits enthalten.

  • Umbau der Lüdinghauser Straße

    Mi., 10.02.2021

    Frost sorgt für neues Fragezeichen

    Der erste Bauabschnitt reicht von der Adamsgasse bis zur Eschenbachstraße.

    Vor einer Woche war der 15. Februar als Starttermin für die Arbeiten an der Lüdinghauser Straße fix. Nur der vorgesehene Verkehrsfluss während der Arbeiten musste noch von den Straßenverkehrsbehörden endgültig genehmigt werden.

  • Industrie

    Fr., 05.02.2021

    Thyssenkrupp-Chefin wirbt bei Aktionären: Geduld bei Umbau

    Martina Merz, Vorstandsvorsitzende der ThyssenKrupp AG.

    Vorstandschefin Martina Merz lässt beim angeschlagenen Thyssenkrupp-Konzern kaum einen Stein auf dem anderen. Wann der Umbau Früchte trägt, ist nicht abzusehen. Bei den Aktionären wirbt die Managerin um Geduld.

  • Großangelegte Umbauten an Landvolkshochschule

    Di., 02.02.2021

    Ohne Lockdown undenkbar

    Komplettsanierung: Es stehen nur noch Dachstuhl und Außenwände der Gartenhalle.

    Im Alltagsbetrieb einer Bildungseinrichtung kann man schlecht die sanitären Anlagen verlegen. Das Bistum als LVHS-Trägerin nutzte jetzt den coronabedingen Stillstand. Zur Komplettsanierung.

  • Projekt „Dritte Orte“: Ministerium für Kultur und Wissenschaft fördert Umbau alter jüdischer Schule nicht

    Mi., 20.01.2021

    Irritation über Düsseldorfer Absage

    Aufgrund des Fehlens eines Versammlungsraumes sah der Konzeptvorschlag den Anbau eines Glastraktes vor, der bei Bedarf auch mit relativ wenig Aufwand wieder hätte deinstalliert werden können.

    Für die Verantwortlichen war es eine enttäuschende Nachricht, die vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft aus Düsseldorf kam: Das von ihnen gemeinsam mit großer Bürgerbeteiligung in den Stiel gestoßene Projekt „Umbau der alten jüdischen Schule zu einer interkulturellen und intergenerativen Begegnungsstätte“ wird nicht im Rahmen des Programms „Dritte Orte“ gefördert. Den Kopf in den Sand stecken wollen sie indes nicht, sondern nun nach anderen Fördermöglichkeiten für das ambitionierte Projekt suchen.