Umbruch



Alles zum Schlagwort "Umbruch"


  • Umbruch der Branche

    Mi., 15.01.2020

    Autogipfel: IG Metall und Wirtschaft wollen mehr Hilfen

    Arndt G. Kirchhoff, Vizepräsident des Verbandes der Deutschen Automobilindustrie (VDA), äußert sich nach dem Autogipfel im Kanzleramt gegenüber Journalisten.

    Wieder mal ein Spitzentreffen im Kanzleramt. Die Autoindustrie befindet sich in einem grundlegenden Wandel. Die Folgen für die Mitarbeiter sollen abgefedert werden - mit Hilfe des Staates.

  • Verkehr

    Mi., 15.01.2020

    Treffen im Kanzleramt zum Umbruch in der Autoindustrie

    Berlin (dpa) - Bundesregierung und Wirtschaft kommen im Kanzleramt zu einem Spitzentreffen zum schwierigen Umbruch in der Autoindustrie zusammen. Zunächst empfängt Kanzlerin Merkel Gewerkschaftsvertreter zu einem Mittagessen. Am Nachmittag kommen dann Bundesminister und Vertreter von Autoherstellern dazu. Laut IG Metall müssten Wirtschaft und Politik noch entschiedener den Wandel in der Autobranche hin zu alternativen Antrieben begleiten. In der Branche könnten Hunderttausende Jobs in Gefahr sein - falls die Hersteller den Anschluss bei der Produktion von Elektroautos verpassen würde.

  • Fußball: Bezirksliga

    Fr., 10.01.2020

    Neuer Concordia-Trainer Müller setzt auf Identifikation

    Marco Müller ist der neue Mann am Concorden-Ruder. Ziel mit dem Bezirksligisten ist der Klassenerhalt.

    Den größten Umbruch im Winter erlebte in dieser Saison Concordia Albachten. Marco Müller löste als Trainer Jens Truckenbrod ab, außerdem kam auch im Kader selbst viel Bewegung auf. Von seiner Aufgabe hat der neue Coach klare Vorstellungen.

  • Extremismus

    Do., 26.12.2019

    Zahl der Salafisten in NRW leicht erhöht: Umbruch der Szene

    Das Bundesamt für Verfassungsschutz.

    Die große Expansion der Salafisten-Szene scheint vorbei. Sie wachse aber immer noch leicht, berichtet der NRW-Verfassungsschutz. Radikalisiert würden bereits Kinder.

  • Umbruch in Autoindustrie

    So., 22.12.2019

    Daimler: Südwesten sollte sich nicht nur auf uns verlassen

    Daimler Personalvorstand Wilfried Porth.

    Stuttgart (dpa) - Angesichts des Umbruchs in der Autoindustrie mit Auswirkungen auch auf Hersteller und Zulieferer im Südwesten empfiehlt Daimler-Personalvorstand Wilfried Porth, Baden-Württemberg solle sich nicht nur auf diesen Industriezweig verlassen.

  • Landtag

    Mi., 18.12.2019

    Laschet: 2020 wird «Jahr der großen Umbrüche»

    Der nordrhein-westfälische Landtag debattiert.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) erwartet für 2020 ein «Jahr der großen Umbrüche» für Nordrhein-Westfalen. «Wir hoffen, dass wir schnell zu Beginn des Jahres das Kohleausstiegsgesetz haben», sagte Laschet am Mittwoch in der Generaldebatte zum Haushalt im Landtag. Damit begännen dann auch die Konsequenzen für NRW wie etwa die Abschaltung von Kraftwerken. Das Land wolle zudem seine eigenen Klimaziele «noch ambitiöser» umsetzen als bisher festgelegt.

  • Bundestrainer im dpa-Interview

    Di., 17.12.2019

    Löw: «Dann steht das ganze Land hinter der Mannschaft»

    Hat bei der EM mit dem DFB-Team dicke Brocken vor der Brust: Bundestrainer Joachim Löw.

    Das Länderspieljahr 2019 bewertet Joachim Löw positiv. Trotz eines radikalen Umbruchs glückte eine «souveräne Qualifikation» für die EM. Frankreich und Portugal lauten die hohen Hürden. Der Bundestrainer über Wünsche für 2020, Sané, Süle und die Notfall-Option Hummels.

  • Aufbruch zum Umbruch

    Di., 10.12.2019

    Die neuen Autos für 2020

    Der Honda E kommt zwar in Retro-Optik daher, ist mit seinem Elektromotor aber zugleich ein Sinnbild für den Aufbruch der Japaner in die Ära der E-Mobilität.

    Das kommende Autojahr ist für die PS-Branche eine Zäsur. Strengere CO2-Vorgaben bringen die E-Mobilität gehörig in Fahrt. Dennoch gibt es auch zahlreiche Premieren mit Verbrennungsmotor.

  • Branche im Umbruch

    Fr., 22.11.2019

    VDA-Chef rechnet mit 70.000 Jobs weniger wegen E-Autos

    Porsche-Werk in Leipzig: Der scheidende Chef des Verbands der Automobilhersteller rechnet mit dem Verlust von 70.000 Jobs durch die Umstellung auf Elektroantriebe.

    Berlin (dpa) - Der Autolobbyist Bernhard Mattes rechnet damit, dass die Umstellung auf Elektroantriebe die Autobranche in Deutschland Zehntausende Jobs kostet.

  • Auto

    Mo., 04.11.2019

    Umbruch in Autobranche: Spitzentreffen im Kanzleramt

    Berlin (dpa) - Elektromobilität, Zukunft von Jobs, autonomes Fahren: Bei einem «Autogipfel» wollen Politik und die Branche über zentrale Fragen beim Umbruch der deutschen Schlüsselindustrie beraten. An dem Treffen am Abend im Kanzleramt nehmen neben Kanzlerin Angela Merkel mehrere Bundesminister, Ministerpräsidenten von «Autoländern» und die Spitzen von Union und SPD teil. Erwartet werden auch die Chefs des Autoverbandes VDA, von Autoherstellern, Zulieferern und Gewerkschaften. Ein großes Thema ist der Ausbau von Ladepunkten für Elektroautos.