Umgangston



Alles zum Schlagwort "Umgangston"


  • «Sozialismus»-Debatte

    So., 21.07.2019

    Sachsens Linke kritisiert Wahlkampf-Botschaft der CDU

    «Demokratischer Sozialismus»: Die sächsische Landesvorsitzende der «Linken», Antje Feiks, steht neben einem Wahlplakat in Dresden.

    In Wahlkampfzeiten wird der Umgangston meist rauer. Wenn dabei historische Vergleiche bemüht werden, kann das heikel sein. In Sachsen sorgt so ein Fall nun für Zwist.

  • Fußball: Staffeltag der Kreisligen Ahaus/Coesfeld

    Mi., 17.07.2019

    Berni Langener: „Zunehmend rauere Umgangstöne“

    Die Vereinsvertreter waren sich bei der Versammlung in Legden oft einig.

    Beim Staffeltag der Fußball-Kreisligen Ahaus/Coesfeld in Legden kamen jetzt auch einige nachdenklich stimmende Themen auf den Tisch.

  • Bedrohungen und Beleidigungen

    Mo., 01.07.2019

    „Der Umgangston wird rauer“

    Der Sitzungssaal in der Aschebergschen Kurie. Hier und im Forum des Rupert-Neudeck-Gymnasiums tagen der Gemeinderat und seine Ausschüsse.

    Einer neuen Umfrage zufolge hat sich die Zahl der verbalen und körperlichen Attacken gegen Bürgermeister, Verwaltungsmitarbeiter und ehrenamtliche Kommunalpolitiker erhöht. Eine Entwicklung, die auch in Nottuln ein Thema ist.

  • Umgangston im Parlament

    So., 30.12.2018

    Schäuble: Auseinandersetzung mit AfD nicht dramatisieren

    Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble im Parlament.

    Hat der Einzug der AfD in den Bundestag die Umgangsformen radikal verändert bis hin zu einem «Angriff auf demokratische Institutionen»? Im Parlamentspräsidium gehen die Meinungen auseinander.

  • Keine Abmahnung nötig

    Fr., 02.03.2018

    Haustür eingeschlagen - sofortige Mietvertrag-Kündigung

    Das Amtsgericht Melsungen hat entschieden: Grobe Gewalt von Mietern rechtfertigt eine außerordentliche Kündigung ohne vorherige Abmahnung.

    In sozialen Brennpunkten kann der Umgangston durchaus auch mal rau werden. Wer allerdings zu grober Gewalt greift, muss damit rechnen, seinen Mietvertrag sofort zu verlieren. Denn wer andere gefährdet, überschreitet die Grenzen der Toleranz.

  • Gerichtsentscheidung

    Mo., 23.10.2017

    Beleidigung des Arbeitgebers ist Frage der Wortwahl

    Das Beleidigen seines Chefs hat meistens Konsequenzen. Wie hart das Strafmaß ausfällt, hängt auch von der Wortwahl des Schimpfworts ab.

    Ein freundlicher Umgangston zwischen Arbeitnehmern und Vorgesetzten ist unerlässlich für ein positives Betriebsklima. Wird der Mitarbeiter gegenüber dem Chef jedoch beleidigend, kann dies unter Umständen die fristlose Kündigung bedeuten.

  • Verschärfter Umgangston

    So., 23.10.2016

    Ingo Zamperoni wundert sich über Hass auf Journalisten

    Der Tagesthemen-Moderator Ingo Zamperoni.

    Fast drei Jahre war der neue «Tagesthemen»-Moderator in den USA. Zurück in Deutschland, stellt er fest, dass der Ton sich in der Zwischenzeit ziemlich geändert hat.

  • Ausbildung

    Sa., 06.08.2016

    Tausende Lehrstellen bleiben unbesetzt

    Ausbildung : Tausende Lehrstellen bleiben unbesetzt

    Restaurantfachleute, Fleischer, Lebensmittelfachverkäufer: Für diese Berufe lassen sich zu wenige junge Leute begeistern. Kritisiert werden nervige Arbeitszeiten und ein rüder Umgangston. Tausende Lehrstellen bleiben unbesetzt.

  • Handwerker soll seinen Auftraggeber verprügelt haben

    Mi., 10.06.2015

    Fliesenleger lässt die Fäuste fliegen

    Mehrfach soll der Angeklagte auf sein Opfer eingeschlagen haben. Der Beschuldigte behauptet hingegen, das Opfer habe sich die Verletzungen selbst zugezogen.

    Auf Baustellen herrscht ja zuweilen ein rüder Umgangston. Und manchmal liegen sich Auftraggeber und Handwerker auch in den Haaren. Dass dabei die Fäuste fliegen, kommt aber selten vor. Mit so einem Fall muss sich gerade das Landgericht Münster in einem Berufungsverfahren beschäftigen.

  • Zweieinhalb Stunden Diskussion

    Fr., 16.05.2014

    Freundlicher Schlagabtausch

    Zweieinhalb Stunden Diskussion. Amtsinhaber und Herausforderer haben sich wacker geschlagen. Durchaus kontrovers, aber durchweg sachlich verläuft die thematische Auseinandersetzung auf dem Podium. Es herrscht ein freundlicher Umgangston.