Umkleidegebäude



Alles zum Schlagwort "Umkleidegebäude"


  • Renovierungsarbeiten am Umkleidegebäude der Fußballer am Leerbach erfolgreich abgeschlossen

    So., 17.01.2021

    Eine Punktlandung hingelegt

    In neuem Glanz erstrahlen

    Weitestgehend abgeschlossen sind die Renovierungsarbeiten am Umkleidegebäude der Fußballer am Leerbach. Bei einer Besichtigung mit Mitgliedern des Vorstandes des Sportvereines Westfalia Leer vor Ort konnte sich der stellvertretende Bürgermeister, Ludger Hummert, davon überzeugen, dass die Arbeiten gelungen sind und den Sportlern nun ein voll funktionsfähiges, nach modernen Gesichtspunkten saniertes Gebäude zur Verfügung steht.

  • SVB-Umkleide: Umbau erst ab März

    Mi., 02.12.2020

    Eigenanteil des Vereins auf „recht gesunden Füßen“

    Aus den Händen von Volksbank-Filialleiter Markus Albermann (v.l.) nahmen Jürgen Leifken, Mario König und Martin Wiedau den Erlös der Crowdfunding-Aktion für den SV Bösensell entgegen. Das Geld hilft dem Verein, den Eigenanteil für die Modernisierung der Umkleide zu tragen.

    Eigentlich sollte die Sanierung des Bösenseller Umkleidegebäudes schon laufen. Da die Statik neu berechnet werden und der Ausführungsplan geändert werden mussten, verzögert sich der Baubeginn bis in den März. Bezüglich der Finanzierung ist der SVB-Vorsitzende Martin Wiedau positiv gestimmt.

  • Pläne für Umbau der Laufbahn liegen bereit

    Di., 24.11.2020

    „Das ist eine feine Sache“

    Die Laufbahn auf dem TuS-Sportgelände ist ein Sanierungsfall. Im kommenden Jahr soll eine Kunststofflaufbahn angelegt werden.

    „Das ist eine feine Sache“, kommentiert Thomas Mücke vom Bauamt der Gemeinde die Förderzusage für den Umbau der Laufbahn und einer Sanierung des Umkleidegebäudes. Die Planungen sollen nun vorangetrieben werden. Im nächsten Jahr „soll es auf jeden Fall losgehen“, so Mücke

  • Bau des Umkleidegebäudes liegt im Zeitplan

    Mo., 30.03.2020

    „Highlight“ im Sommer fertig

    Der Kabinen-Neubau des VfL Senden schreitet zügig voran, die Kosten liegen aber über dem ursprünglich angesetzten Betrag.

    Die Arbeiten am neuen Umkleidegebäude des VfL Senden laufen nach Plan. Der Neubau soll ab dem Sommer genutzt werden.

  • Marode Umkleiden: SV Bösensell sehnt Sanierung herbei

    Sa., 22.02.2020

    Duschen mit Überwindung

    Jürgen Leifken (l.) und Martin Wiedau hoffen, dass nicht nur akute Probleme im alten Duschtrakt behoben werden, sondern auch eine Sanierung und Erweiterung des Gebäudes am Bösenseller Sportplatz in greifbare Nähe rückt.

    Der SV Bösensell wartet sehnsüchtig auf die Modernisierung und Aufstockung des Umkleidegebäudes am Sportplatz. Die Anlagen sind nicht nur marode, sondern der Verein hat auch noch einen akuten Notstand ausgerufen. Er fürchtete eine Gesundheitsgefährdung beim Duschen.

  • VfL Senden baut mit Hilfe von Gemeinde und Sponsoren Umkleide in Eigenregie

    Di., 15.10.2019

    Mit vereinten Kräften zum Erfolg

    Gemeinsam mit Bürgermeister Sebastian Täger (6.v.l.), dem VfL-Vorsitzenden Gerd Buchholz (5.v.l.) und Architekt Bernd Sparenberg (2.v.l.) führten Vertreter des VfL, des Bauunternehmens Alba, der Verwaltung und Politik den ersten Spatenstich aus.

    Mit dem offiziellen „ersten Spatenstich“ haben die Arbeiten zum Bau des neuen, rund 600 000 Euro teuren Umkleidegebäudes des VfL Senden begonnen. Die Räumlichkeiten, die künftig den insgesamt 30 Mannschaften des Vereins zur Verfügung stehen, sollen im zweiten Quartal 2020 bezugsfertig sein.

  • Neues Umkleidegebäude für den VfL Senden

    Fr., 06.07.2018

    Finanzierungsfrage geht in Verlängerung

    Gerd Buchholz, Vorsitzender des VfL Senden.

    Das Neubauprojekt von Umkleiden im Sportpark geht voran. Bei der Verteilung der Kosten hofft der VfL Senden auf die „Verlängerung“.

  • Plan für neue VfL-Umkleide vorgestellt

    Mi., 04.07.2018

    „Zeitgemäßer Neubau ist erforderlich“

    Auf der Grünfläche hinter der alten Zweifachhalle und gegenüber dem bestehenden Umkleidegebäude soll der neue Kabinentrakt des VfL Senden entstehen.

    Der Architekt Bernd Sparenberg hat am Dienstagabend im Ausschuss für Schule, Sport und Kultur die Planung für das neue Umkleidegebäude des VfL Senden vorgestellt. Es soll mit einem geschätzten Gesamtkostenaufwand von 540 000 Euro verwirklicht werden.

  • Entscheidung im Gemeindeentwicklungsausschuss

    Sa., 03.03.2018

    „Vernünftige Kompromisslösung“

    Mit einem Holzständeraufbau soll ein Teil des Umkleidegebäudes am Bösenseller Sportplatz mit einem Obergeschoss aufgestockt werden. Dieser Gebäudeteil ist Sportlern und Schiedsrichtern vorbehalten.

    Das Umkleidegebäude auf dem Bösenseller Sportplatz wird saniert und erweitert. Das Projekt schlägt mit rund 560 000 Euro zu Buche.

  • Saerbeck

    Do., 23.06.2016

    Graffiti-Aktion „Bunter Badesee“

    Bei der Aktion „bunter Badesee“ des Jugendzentrums JuZe gibt es noch Platz für interessierte 13- bis 18-Jährige zum Mitmachen. Es geht darum, am Badesee eine Wand des Umkleidegebäudes mit Graffiti zu verschönern – wie vor zwei Jahren eine Bunkerwand im Bioenergiepark. Die Spray-Aktion findet statt am Freitag, 8., und Samstag, 9. Juli. Die genauen Uhrzeiten und ein künstlerischer Entwurf werden bei einem Vortreffen am Dienstag, 28. Juni, um 18 Uhr im Juze besprochen. Persönliche Anmeldungen werden zusammen mit dem Teilnehmerbeitrag von 15 Euro entgegengenommen im JuZe, (Öffnungszeiten Sonntag 15 bis 18 Uhr, Montag bis Donnerstag 16 bis 20 Uhr). Der Workshop wird geleitet vonSebastian Rolf („Bunte Wände“) aus Ibbenbüren.