Umspannwerk



Alles zum Schlagwort "Umspannwerk"


  • Explosion im Umspannwerk

    Mo., 30.09.2019

    Urlaubsinsel Teneriffa neun Stunden lang ohne Strom

    Auf Teneriffa ist der Strom über Stunden ausgefallen.

    Plötzlich ging das Licht aus. Fahrstühle blieben stecken und Ampeln und Elektrogeräte funktionierten nicht mehr. Was war der Auslöser für den Blackout auf Teneriffa?

  • Brände

    Fr., 30.08.2019

    Brand in Umspannwerk: Stromausfall in großen Teilen Unnas

    Feuerwehrmänner stehen vor einem Feuerwehrauto.

    Unna (dpa/lnw) - Ein Brand in einem Umspannwerk in Unna hat am Freitagmorgen zu einem Stromausfall in großen Teilen der rund 67 000 Einwohner zählenden Stadt geführt. Nach Schätzungen der Stadtwerke Unna waren rund die Hälfte der Bürger davon betroffen. Auch in einem städtischen Krankenhaus fiel der Strom aus - hier allerdings nur für wenige Sekunden, dann griff die Notstromversorgung. Die Polizei informierte die Anwohner mit Lautsprecherdurchsagen, laut dem «Westfälischen Anzeiger» hatte auch die Warn-App «Nina» informiert.

  • Brände

    Fr., 30.08.2019

    Brand in Umspannwerk: Stromausfall in großen Teilen Unnas

    Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr.

    Unna (dpa/lnw) - Ein Brand in einem Umspannwerk in Unna hat zu einem Stromausfall in großen Teilen der rund 67 000 Einwohner zählenden Stadt geführt. Ein Feuer in einem Umspannwerk der Stadtwerke sei von der Feuerwehr am Freitagmorgen sehr schnell gelöscht worden, sagte ein Sprecher der Stadt. Es sei durch den Brand allerdings zu einem weitflächigen Stromausfall gekommen, der große Teile der Innenstadt betroffen habe. Der Stromausfall habe nach ersten Erkenntnissen knapp anderthalb Stunden gedauert. Bis auf einen kleinen Ortsteil sei die Stromversorgung inzwischen wieder hergestellt. «Die Polizei hat mit Lautsprecherdurchsagen die Leute informiert», sagte der Stadtsprecher weiter. Der «Westfälische Anzeiger» berichtete online, dass die Bürger auch über die Warn-App «Nina» informiert worden seien.

  • Polizei

    Do., 25.07.2019

    Trafohäuschen zerstört: Polizei vermutet technischen Defekt

    Frechen (dpa/lnw) - Nachdem eine Explosion oder Implosion am Mittwochabend ein Umspannwerk in Frechen (Rhein-Erft-Kreis) zerstört hat, geht die Polizei zunächst von einem technischen Defekt aus. Es gebe zurzeit keine Hinweise auf Fremdeinwirkung, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstagmorgen. Durch den Vorfall waren viele Haushalte am Abend ohne Strom. Verletzt wurde niemand, drei Autos wurden laut Polizei von herum fliegenden Trümmern beschädigt.

  • Arbeit unter Hochspannung

    Do., 25.07.2019

    Stadtwerke erneuern zentrales Umspannwerk

    Die Stadtwerke-Projektleiter Linda Horstick und Sebastian Christ vor einem der Kästen der alten Schaltanlage von 1976 im Umspannwerk Mittelhafen. Die Technik wird nun komplett erneuert.

    Bis Mitte 2020 wird das zentrale Innenstadt-Umspannwerk der Stadtwerke im Hafen komplett erneuert. Die Arbeiten am „offenen Stromherzen“ sind kompliziert, weil der zentrale Netzknotenpunkt, an dem 40 000 Haushalte hängen, nicht einfach für ein paar Monate abgeschaltet werden kann.

  • Notfälle

    Mi., 24.07.2019

    Verpuffung im Umspannwerk in Frechen: Stromausfall

    Frechen (dpa/lnw) - In einem Umspannwerk in Frechen (Rhein-Erft-Kreis) hat es am Mittwochabend eine Verpuffung gegeben. Teile des Gebäudes seien bis zu zwölf Meter weit geschleudert worden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Verletzt wurde niemand, es seien aber geparkte Autos beschädigt worden. In vielen Haushalten im Stadtgebiet Frechen sei wegen der Verpuffung der Strom ausgefallen, sagte der Sprecher weiter. Es gab demnach aber keine Notfallmeldungen, auch die Krankenhäuser hätten keine Probleme gemeldet. Warum es zu der Verpuffung kam, war zunächst unklar. Zuerst hatte der Kölner «Express» über die Explosion berichtet.

  • 39.600 Euro Schaden

    Fr., 19.07.2019

    Diebe demontieren 132 Zaunelemente an Umspannwerk

    Nur noch die Pfähle sind übrig, die Zaunelemente stahlen unbekannte Diebe.

    Diese Diebe müssen sich sicher gefühlt haben: Gleich 132 Zaunelemente demontierten unbekannte Täter am Umspannwerk in Hiltrup. Die Beute hat einen Wert von 39.600 Euro.

  • Erster Strom geht ins Netz

    Do., 13.06.2019

    Politiker sind noch enttäuscht über Windpark-Betreiber

    Das Umspannwerk auf Heeker Gebiet ist bereits seit Anfang Mai in Betrieb. Ab Freitag (14. Juni) wird hierüber Strom ins Netz eingespeist. Dann dreht sich das erste Windrad.

    Endlich kann‘s losgehen. Nach jahrelanger Planung und monatelanger Bauzeit fließt heute der erste Strom des Schöppinger Windparks im Bereich Ramsberg und Strönfeld ins Netz. Das Umspannwerk in Heek hat im Vorfeld aber zu Ärger in der Politik geführt.

  • Blick hinter die Kulissen des neuen Umspannwerkes

    Fr., 01.03.2019

    Damit der Strom im Fluss bleibt

    Die Gelegenheit, sich das neue Umspannwerk der Westnetz GmbH im Gewerbegebiet zeigen und ausführlich erklären zu lassen, nahmen mehrere Bürger gerne an.

    Das neue Umspannwerk in Nordwalde ist in Betrieb gegangen. Dort wird Strom eingespeist und für Kunden in der passender Spannung aufbereitet und weitergegeben.

  • Neues Umspannwerk in Betrieb genommen

    Do., 21.02.2019

    Moderne Stromversorgung

    Bürgermeisterin Sonja Schemmann (l.) nahm das neue Umspannwerk im Gewerbegebiet An den Bahngleisen jetzt offiziell mit Mitarbeitern von Westnetz und Innogy SE in Betrieb.

    Nordwalde hat eine neue Umspannanlage, mit der die Stromversorgung in der Gemeinde zukunftsfähig ist. 2,3 Millionen Euro hat das Unternehmen Innogy dort investiert.