Umweltagentur



Alles zum Schlagwort "Umweltagentur"


  • Umweltagentur EEA

    Mo., 30.11.2020

    EU könnte Klimaziele für 2020 erreichen

    Braunkohlekraftwerk Jänschwalde. Die Europäische Umweltagentur mahnt, dass trotz der positiven Entwicklung nachhaltige und langfristige Anstrengungen erforderlich seien, um die Ziele für 2030 und 2050 zu erreichen.

    Die EU ist guter Hoffnung, ihre gesteckten Klimaziele für dieses Jahr zu erreichen. Doch nicht alle Länder sind auf dem richtigen Weg. Auch Deutschland bleibt hinter den Erwartungen zurück.

  • Gesundheit in Europa

    Mo., 23.11.2020

    Umweltagentur EEA: Weniger Tote durch Luftverschmutzung

    Auch wenn sich Luftqualität in Europa mittlerweise gebessert hat, sind immer noch drei von vier EU-Bürgern in urbanen Gebieten einer Feinstaubbelastung oberhalb der WHO-Empfehlung ausgesetzt.

    Wer in Europa einen tiefen Atemzug nimmt, bei dem strömen weniger Schadstoffe in die Lungen als noch vor gut zehn Jahren. Trotzdem sterben immer noch Hunderttausende Europäer als Folge der Belastung mit Feinstaub und anderen Schadstoffen vorzeitig.

  • Europäische Umweltagentur

    Do., 05.11.2020

    Corona-Pandemie hat Verbrauch von Plastik angekurbelt

    Ein übervoller Mülleimer in Berlin.

    Einem Bericht zufolge hat der Plastikverbrauch während der Corona-Krise stark zugenommen. Grund dafür war vor allem der vermehrte Gebrauch von Einwegkunststoff. Die Luftqualität hat sich hingegen kurzzeitig verbessert.

  • Europäische Umweltagentur

    Di., 08.09.2020

    Luftverschmutzung größte Bedrohung für die Gesundheit

    Weißer nebliger Rauch aus Schornsteinen hängt über der Innenstadt von Mailand.

    In Europa geschieht etwa jeder achte Todesfall vorzeitig in Folge von Umweltbelastungen wie schlechter Luft. Einem Bericht der Europäischen Umweltagentur (EEA) zufolge trifft es vor allem Kinder, Alte und Arme.

  • Gefährliche Umweltfaktoren

    Di., 08.09.2020

    Luftverschmutzung größte Bedrohung für die Gesundheit

    Viele Bürger der EU leiden unter starker Luftverschmutzung - mit gravierenden Folgen für ihre Gesundheit.

    Wie stark sind die Umwelteinflüsse auf unsere Gesundheit? Dieser Frage ist die Europäische Umweltagentur nachgegangen. Das Ergebnis ist erschreckend: Vor allem Luftverschmutzung bringt Hunderttausenden EU-Bürgern vorzeitig den Tod.

  • Europäische Umweltagentur EEA

    Do., 23.07.2020

    Emissionen von Luftschadstoffen werden weniger

    Instrumente für die Messung von Luftqualität hängen in Stuttgart.

    Luftverschmutzung löst Krankheiten wie Asthma oder Lungenkrebs aus und schadet nicht zuletzt der Umwelt. Die gefährlichsten Schadstoffe gehen in der EU aber immer mehr zurück.

  • Bericht der Umweltagentur

    Do., 25.06.2020

    EU: Entschlossene Maßnahmen zur Rettung der Meere nötig

    Müll in der Ostsee: Die Lage der europäischen Meere muss angesichts umfassender Probleme wie Überfischung, Klimawandel und Verschmutzung schleunigst verbessert werden, befindet die EU-Umweltagentur.

    Zu stark ausgenutzt vom Menschen und vom Klimawandel bedroht: Um das Mittelmeer, die Ostsee und andere Meere Europas steht es nicht gut. Aber es gibt Hoffnung - falls eine nachhaltige Balance gefunden wird.

  • EU

    Mi., 04.12.2019

    Umweltagentur: Europa vor beispiellosen Herausforderungen

    Brüssel (dpa) - Europa steht beim Kampf für Klimaschutz und Artenvielfalt im Jahr 2020 vor Herausforderungen beispiellosen Ausmaßes und noch nie dagewesener Dringlichkeit. Zu diesem Schluss kommt die Europäische Umweltagentur in ihrem in Brüssel veröffentlichten Fünfjahresbericht zur Lage und zu den Aussichten der Umwelt in Europa. Ein Kurswechsel sei dringend notwendig, um den Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen und letztlich den Wohlstand der Zukunft zu sichern. Es handle sich um die «entscheidende Herausforderung dieses Jahrhunderts».

  • Umweltagentur

    Mi., 16.10.2019

    Hunderttausende Todesfälle durch Feinstaub in Europa

    Abgase strömen aus dem Auspuff eines Fahrzeuges mit Dieselmotor.

    Die Luftqualität in Europa wird besser - trotzdem fallen pro Jahr schätzungsweise 400.000 EU-Bürger der Belastung durch Schadstoffe zum Opfer. Kaum jemand kann in den europäischen Städten laut der Umweltagentur EEA wirklich reine Luft einatmen.

  • Gesundheit

    Mi., 16.10.2019

    Umweltagentur: 400 000 Tote durch Luftverschmutzung in Europa

    Kopenhagen (dpa) - Trotz einer Verbesserung der Luftqualität in Europa führt die anhaltende Luftverschmutzung weiterhin jährlich zu Hunderttausenden vorzeitigen Todesfällen. Wie die Europäische Umweltagentur in Kopenhagen mitteilte, starben im Jahr 2016 rund 400 000 Menschen in der EU vorzeitig, weil sie Feinstaub, Stickstoffdioxid und bodennahem Ozon ausgesetzt waren. Beinahe alle in Städten lebende Europäer seien einer Luftbelastung ausgesetzt, die über die empfohlenen Werte der Weltgesundheitsorganisation hinausgehe, heißt es im Jahresbericht zur Luftqualität in Europa.