Umweltamt



Alles zum Schlagwort "Umweltamt"


  • Klima

    Do., 05.12.2019

    Klimaziele im Verkehr: Umweltamt für drastische Maßnahmen

    Berlin (dpa) - Tempo 120, höhere Steuern auf Diesel, Abschaffung der Pendlerpauschale und eine höhere Lkw-Maut: Um die deutschen Klimaziele im Verkehr zu erreichen, hat das Umweltbundesamt nach Informationen der «Süddeutschen Zeitung» bereits im Sommer in einem internen Bericht drastische Einschnitte empfohlen. Danach sollten alle Privilegien etwa für Dienstwagen und Dieselkraftstoffe wegfallen, die Pendlerpauschale abgeschafft werden, die Maut für Lkw stark steigen und auf Autobahnen rasch ein Tempolimit von 120 Stundenkilometern eingeführt werden, heißt es in dem Papier.

  • Nur selten Ersatz fürs Auto

    Di., 03.09.2019

    Umweltamt zu E-Scootern: Am Stadtrand wären sie nützlicher

    Es wird noch enger in den Städten: E-Tretroller konkurrieren mit Autos, Radfahrern und Fußgängern.

    Seit diesem Sommer gehören E-Scooter in vielen Innenstädten zum Alltag. Die einen sehen darin eine Alternative zum Auto und einen Beitrag zu umweltfreundlicher Mobilität. Andere haben da ihre Zweifel - auch die Umweltbehörde des Bundes.

  • Feinstaub, Ozon, NO2

    Mi., 21.08.2019

    Umweltamt startet App für Luftqualität

    Über die Luftqualität am jeweiligen Ort kann man sich nun mit der neuen App des Umweltamts informieren.

    Feinstaub oder Stickstoffdioxid beeinträchtigen die Luftqualität. Wie diese an den jeweiligen Orten aussieht, können Verbraucher nun mit einer neuen App herausfinden. Zusätzlich dazu erhalten sie Verhaltenstipps.

  • Trinkwasserversorger warnen

    Fr., 05.07.2019

    Umweltamt warnt vor Streit ums Wasser in Deutschland

    Abkühlung im Garten unter einem Rasensprenger.

    Der Sommer 2018 ist vielen als «Dürresommer» in Erinnerung, in den vergangenen Wochen liefen viele Rasensprenger wieder auf Hochtouren. Für Wasserversorger kann das zum Problem werden - denn auch die Bauern müssen mehr gießen. Konflikte zeichnen sich ab.

  • Abfall

    Mo., 19.11.2018

    Umweltamt warnt: Elektroschrott wird oft falsch entsorgt

    Berlin (dpa) - Alte Elektrogeräte werden oft falsch oder illegal entsorgt. Besonders schlecht sieht es nach Angaben des Umweltbundesamts bei großen Haushaltsgeräten aus. «Knapp 465 000 Tonnen Kühlschränke, Waschmaschinen und Geschirrspüler verschwinden in den Untiefen illegaler oder nicht zertifizierter Sammlung», sagte die Chefin des Umweltbundesamts, Maria Krautzberger. Das sei Ressourcenverschwendung und schade der Umwelt. Das UBA schlägt vor, die Rückgabe bei Händler und Wertstoffhof zu erleichtern, und Verbraucher besser und mehrsprachig zu informieren.

  • Fischsterben im Aasee

    Do., 09.08.2018

    Klimawandel vor Ort

    Fischsterben im Aasee: Klimawandel vor Ort

    Das Ganze sei nicht absehbar gewesen, sagen sowohl Experten des städtischen Umweltamtes wie auch der Vertreter des Fischereiverbandes. Das dramatische Fischsterben im Aasee in der Nacht zum Donnerstag aber hinterlässt Betroffenheit und Sorge.

  • Umweltamt unterstützt Unternehmen

    Di., 25.04.2017

    Apotheke zeigt, wie man Stromverbrauch deutlich reduziert

    Maria-Luise Masur (v.l.), Inhaberin der Königs-Apotheke, und Tochter Franziska freuen sich mit Uschi Sander und Thomas Möller vom Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit über die CO²-Einsparungen, die nach der erfolgreichen „Startberatung Energieeffizienz“ Münsters Klima zugutekommen.

    Der Stromverbrauch hat sich halbiert, die monatliche Abschlagszahlung entsprechend reduziert und Münsters Klima profitiert. 

  • Verkehr

    Di., 25.04.2017

    Umweltamt: Stickoxid-Ausstoß moderner Diesel-Pkw viel zu hoch

    Berlin (dpa) - Moderne Diesel-Pkw überschreiten im Alltag die Grenzwerte für gesundheitsschädliche Stickoxide um ein Vielfaches. Das zeigen Tests und Berechnungen für das Umweltbundesamt, deren Ergebnisse der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. Der gültige Euro-6-Grenzwert liegt bei 80 Milligramm pro Kilometer, auf der Straße stoßen die Euro-6-Diesel aber im Schnitt übers Jahr 507 Milligramm aus - mehr als sechsmal so viel. Auch die gesamte deutsche Diesel-Flotte ist demnach viel schmutziger als bisher angenommen.

  • Umweltamt bestimmt Abschaltzeiten

    Di., 18.04.2017

    Windrad Haskenau: Schonzeit für den Großen Abendsegler

    Viele Fledermaus-Arten leben an der Haskenau.

    Windrad und Fledermaus – das ist keine glückliche Verbindung. Für das genehmigte Windrad an der Haskenau hat das Umweltamt umfangreiche Abschaltzeiten bestimmt, denn dort gibt es viele Fledermäuse.

  • So hoch wie der Fernsehturm

    Sa., 08.04.2017

    Stadt genehmigt Windrad an der Haskenau

    In Coppanz (Thüringen) steht bereits eine E 141. In Münster soll eine Anlage mit einer Gesamthöhe von 229,5 Metern gebaut werden – so hoch wie der Fernsehturm.

    Das Umweltamt hat die Prüfung abgeschlossen: Das geplante Windrad Haskenau ist genehmigungsfähig – und wird deshalb auch genehmigt. In Gelmer steht die Bürgerinitiative „Gegenwind“ in der Startlöchern.