Umweltbetrieb



Alles zum Schlagwort "Umweltbetrieb"


  • Neue Bänke

    Do., 12.12.2019

    Dolbergs Dorfplatz neu möbliert

    Neue Bänke: Dolbergs Dorfplatz neu möbliert

    Unser Dorf soll schöner werden – und sauberer. Diesem Wunsch entsprechend, haben die Ahlener Umweltbetriebe jetzt den Dolbergern ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk gemacht. Auf dem Dorfplatz an der Lambertikirche wurden drei Sitzbänke und zwei Abfalleimer aufgestellt, in der gleichen Optik wie in Ahlen in der Fußgängerzone und auf dem Markt. Eine am Rand platzierte „Gassi-Box“ mit Hundekotbeutelspender komplettiert die neue Möblierung.

  • Pflege von Grünanlagen

    Fr., 15.11.2019

    Verstärkung für mehr Sauberkeit

    Die Verkehrsinsel vor der „Lidl“-Zufahrt an der Hammer Straße liegt eigentlich in Zuständigkeit des Landesbetriebs Straßen NRW. Dennoch wollen die städtischen Umweltbetriebe künftig auch hier verstärkt aktiv werden, wie Bernd Döding (M.) und Matthias Krätzig der Vorsitzenden des Vereins „Ahlener Stadtbildmacher“, Silke Büscher-Wagner (l.), beim Ortstermin mitteilten.

    Die auffälligen gelben Schilder, mit denen der Verein „Ahlener Stadtbildmacher“ auf schmuddelige Ecken im öffentlichen Raum hinweist, können wohl bald wieder entfernt werden. Wie die Ahlener Umweltbetriebe mitteilten, wird in Kürze Abhilfe geschaffen.

  • Ahlen will ab 2021 umstellen

    Mi., 18.09.2019

    Vom Sack auf die Gelbe Tonne

    Wetterturbulenzen machen erfinderisch: So hält es die Gelben auch an stürmischen Tagen an ihrem Platz. Windstabiler ist die Gelbe Tonne, die zum 1. Januar 2021 kommen soll.

    Der Gelbe Sack dürfte in Ahlen ein Auslaufmodell sein. Die Umweltbetriebe wollen ab Januar 2021 auf die Gelbe Tonne umstellen.

  • Baustart und Behinderungen

    Di., 17.09.2019

    Südstraße bekommt eine Asphaltdecke

    Ab kommenden Montag ist die Südstraße wegen der Sanierungsarbeiten gesperrt. Frei bleibt die Zufahrt zur Tankstelle.

    Autofahrer und Anlieger müssen sich ab kommenden Montag, 23. September, darauf einstellen, dass sich die Verkehrsführung in der südlichen Innenstadt ändert. Die Ahlener Umweltbetriebe beginnen am Wochenanfang mit der Sanierung der Südstraße im Abschnitt zwischen Südenmauer und Marktplatz.

  • Bodenaustausch läuft

    Mi., 28.08.2019

    Jahnwiese in drei Wochen „sauber“

    In der vergangenen Woche haben die Erdarbeiten zum Austausch des be­lasteten Bodens der ehemaligen Jahnwiese begonnen.

    Stadtbaurat Andreas Mentz sowie Bernd Döding und Frank Feldmann von den Ahlener Umweltbetrieben zeigten sich beim Ortstermin auf der ehemaligen Jahnwiese erleichtert. Der Austausch des mit Altlasten durchsetzten Bodens kostet deutlich weniger als zunächst befürchtet.

  • Drei Spielplätze neugestaltet

    Mi., 14.08.2019

    Platz für Abenteuer und Rutschgeschichten

    Unter den Augen von Vorarbeiter Steffen Unterkötter: Die Auszubildenden der Umweltbetriebe, Joshua Putze (l.) und Gian Kühn, sind eingebunden beim Umbau des Spielplatzes Harkortstraße.

    Jörg Pieconkowski merkt man an, dass ihm seine Arbeit bei den Ahlener Umweltbetrieben mit Freude erfüllt. Leicht funkeln seine Augen, wenn der Gruppenleiter der Grünflächenunterhaltung durch den Sand der Spielplätze schreitet.

  • Müllfahrzeuge mahnen

    Mi., 19.06.2019

    Deutliche Abfuhr an Plastik in der Biotonne

    Wünschen sich kein Plastik in der Biotonne (v.l.): Marianne Dams, Abfallberatung Ahlener Umweltbetriebe (ASUB), Ingrida Gubernatorova (Abfallwirtschaft Valmeira, Lettland, derzeit zu Gast im Kreis Gütersloh), Bernd Döding, Leitung AUB, Ilka Kleikemper, Leitung Unternehmenskommunikation AWG, Michael Morisse, Einsatzleitung Entsorgung (AUB) und Franz Krumtünger, KEG Oelde.

    Deutliche Abfuhr – gegen Plastik in der Biotonne: Die Ahlener Umweltbetriebe haben sich der Kampagne „#WIRFUERBIO in Westfalen“ angeschlossen. Weil zu viel in der Braunen landet, was nicht Bio ist.

  • Arbeiten beginnen nach Pfingsten

    Do., 06.06.2019

    Neue Fahrbahndecken im Stadtgebiet

    Schilder weisen auf die bevorstehenden Straßenbauarbeiten im Postkamp hin, die am Mittwoch nach Pfingsten beginnen sollen.

    Nach Pfingsten werden im Auftrag der Ahlener Umweltbetriebe in verschiedenen Straßen des Stadtgebietes Fahrbahndecken saniert. Baustellenschilder weisen bereits darauf hin.

  • Kontrollen gehen weiter

    Fr., 24.05.2019

    Noch lange nicht alles Bio in der Tonne

    Matratzen im Rasenschnitt. Wie passt das zusammen?

    Ahlens Biotonnen werden weiter kontrolliert, weil noch lange nicht alles Bio ist, was in den Tonnen landet.

  • Umweltbetriebe kontrollieren

    Di., 23.04.2019

    Immer mehr Müll – immer weniger Bio

    Klären über Biomüll auf: Rebecca Deppe (AWG), Sven Bössing (Kompostwerk Ennigerloh) sowie Bernd Döding, Thomas Neumann, Wolfgang Siehoff, Markus Bußmann, Marianne Dams und Jens Fricke von den Ahlener Umweltbetrieben.

    Rotes Fähnchen an der Biomülltonne? Das ist kein gutes Zeichen. Sagt es doch, dass zu viel drin ist, was nicht reingehört. Die Umweltbetriebe kontrollieren jetzt stichprobenartig.