Umweltprogramm



Alles zum Schlagwort "Umweltprogramm"


  • Treibstoff

    Do., 14.11.2019

    Formel-1-Umweltprogramm: 100 Prozent Bio-Sprit ist das Ziel

    Die Formel 1 will bis 2030 zu einem Anführer in Sachen Bio-Treibstoff werden.

    São Paulo (dpa) - Die Formel 1 will bei ihrem Umweltprogramm mit dem Null-Kohlenstoff-Vorhaben bis 2030 auch zu einem Anführer in Sachen Bio-Treibstoff werden.

  • Nachhaltigkeitsstrategie

    Di., 12.11.2019

    Formel 1 kündigt ehrgeiziges Umweltprogramm an

    Die Formel 1 soll umweltverträglicher werden.

    London (dpa) - Die Formel 1 will mit einem «ehrgeizigen» Plan bis 2030 zum Umweltschutz beitragen. Die Königsklasse des Motorsports kündigte ein Programm für einen Netto-Null-Kohlenstoff-Fußabdruck bis in elf Jahren an.

  • Umwelt

    Do., 23.02.2017

    UN starten internationale «Kampagne für saubere Meere»

    Denpasar (dpa) - Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen hat ein neues Programm zur weltweiten Vermeidung von Plastikmüll vorgestellt. Unter dem Namen «Kampagne für saubere Meere» sollen Regierungen weltweit stärker gegen Plastikmüll kämpfen. Das teilten die Initiatoren auf dem Weltmeergipfel mit. Es sei höchste Zeit, dass man das Plastikproblem angehe, das die Ozeane vernichte. Plastikmüll lande durch die Nahrungskette schließlich auch auf den Tischen. Jedes Jahr landen nach Schätzungen rund 8 bis 9,5 Millionen Tonnen Plastik in den Weltmeeren.

  • Klima

    Sa., 15.10.2016

    Einigung auf Folgeabkommen zu Treibhausgasen

    Kigali (dpa) - Die Staatengemeinschaft hat sich bei einer Konferenz in Ruanda auf ein Folgeabkommen zum Verbot klimaschädlicher Treibhausgase geeinigt. Das teilte das Umweltprogramm der Vereinten Nationen mit. Der Kompromiss sei der größte Erfolg seit dem Pariser Klimagipfel von Ende 2015. Ziel ist die schrittweise Abschaffung der in Kühlschränken und Klimaanlagen verwendeten Fluorkohlenwasserstoffe (FKW). Diese Chemikalien sind chlorfreie Ersatzstoffe der FCKW. FKW seien als Treibhausgase 100- bis 1000fach schlimmer als Kohlendioxid.

  • Umwelt

    Mo., 29.09.2014

    UN-Umweltschützer schlagen Alarm wegen Mangroven-Vernichtung

    Ein Mangrovenwald an der Flußmündung des Daintree-Rivers in Queensland von Australien. Foto: ZMT/dpa

    Athen (dpa) - Die fortschreitende Zerstörung der Mangrovenwälder kostet nach Schätzungen des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (Unep) jährlich zwischen 6 und 42 Milliarden US-Dollar (5 bis 33 Milliarden Euro).

  • Nachrichten Münster

    Mo., 28.12.2009

    Prominenter Gast: Klaus Töpfer kommt zum Neujahrsempfang

    Münster - Beim Neujahrsempfang der Stadt gibt sich ein prominenter Gast die Ehre: Der langjährige Bundesumweltminister und ehemalige Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen Prof. Dr. Klaus Töpfer wird beim traditionellen Stehempfang im Rathaus als Redner auftreten. Wie die Stadt mitteilte, lädt Oberbürgermeister Markus Lewe am Sonntag, 10. Januar, ab 11...