Umweltschützer



Alles zum Schlagwort "Umweltschützer"


  • Umweltschützer auf Bäumen

    Fr., 21.02.2020

    Rodung für die Tesla-Fabrik geht weiter - der Protest auch

    Tesla kann noch vor Beginn der Vegetationsperiode weiter Bäume fällen.

    Ein Gericht hat grünes Licht für das Baumfällen gegeben. Damit kann Tesla seinen ambitionierten Zeitplan für seine erste europäische Fabrik erstmal einhalten. Zwei Aktivistinnen kletterten jedoch auf Bäume und machen ihren Protest deutlich.

  • Triebwerkshersteller

    Do., 20.02.2020

    MTU: E-Antrieb für Passagierjets geht nicht

    Ein Triebwerk vom Typ PW305A steht im Logistiklager der MTU Maintance.

    Passagierflugzeuge sind vielen Umweltschützern ein Dorn im Auge, was allerdings das stetige Wachstum des zivilen Luftverkehrs nicht bremst. Die Suche nach alternativen Antrieben läuft - doch elektrisch wird die Zukunft der Passagierluftfahrt nicht sein.

  • Umweltschützer auf Bäumen

    Mo., 17.02.2020

    Brandenburg hofft auf Rodung für Tesla

    Kiefernstämme liegen an einer Baustraße auf dem künftigen Gelände der Tesla Gigafactory nahe Berlin.

    Umweltschützer machen mobil: Nachdem ein Gericht die Rodung von Bäumen auf dem Gelände der geplanten E-Auto-Fabrik von Tesla erst mal gestoppt hat, kletterten zwei Aktivistinnen auf Bäume. Brandenburgs Regierung hofft aber darauf, dass die Rodung weitergeht.

  • Brandenburg

    Sa., 15.02.2020

    Gericht stoppt Rodung für Tesla-Werk vorläufig

    Der US-Elektroautobauer Tesla hat bereits damit begonnen, für sein neues Werk in Grünheide Wald roden zu lassen.

    Umweltschützer sind gegen die Rodung eines Waldes bei Berlin für das neue Werk des Elektroautobauers Tesla. Jetzt haben sie vor dem Oberverwaltungsgericht einen Erfolg erzielt.

  • Umweltschützer scheitern

    Fr., 14.02.2020

    Tesla darf weiter Bäume fällen - Gericht lehnt Eilanträge ab

    Mit einem Holzvollernter werden Bäume gefällt. Der US-Elektroautobauer Tesla lässt für sein neues Werk in Grünheide den Wald roden.

    Tesla hat von den Behörden die Erlaubnis bekommen, erste Bäume auf dem Gelände der geplanten Fabrik bei Berlin zu fällen - noch während das Genehmigungsverfahren läuft. Umweltschützer hofften auf die Justiz.

  • «Systemwechsel» gefordert

    Di., 28.01.2020

    Umweltschützer: Weniger Plastik bei Verpackung von Süßwaren

    Vor dem Start der jährlichen Süßwarenmesse ISM Cologne fordern Umweltschützer einen «Systemwechsel» bei der Verpackung der Süßigkeiten.

    Kekse, Pralinen, Gummibärchen: Geht es ans Naschen, können die wenigsten Nein sagen. Aber ist all der Plastikmüll nötig, der dabei entsteht?

  • Lebensmittel

    Di., 28.01.2020

    Umweltschützer: Weniger Plastik bei Verpackung von Süßwaren

    Mit einer kleinen Schaufel nimmt jemand Süßigkeiten aus einem Behälter.

    Vor dem Start der jährlichen Süßwarenmesse ISM Cologne fordern Umweltschützer einen «Systemwechsel» bei der Verpackung der Süßigkeiten. «Der Umbruch muss jetzt stattfinden», fordert die Verpackungs-Referentin bei Greenpeace, Viola Wohlgemuth, im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. 

  • Lebensmittel

    Di., 28.01.2020

    Umweltschützer: Weniger Plastik bei Süßwarenverpackung

    Köln (dpa) - Vor dem Start der jährlichen Süßwarenmesse ISM Cologne fordern Umweltschützer einen «Systemwechsel» bei der Verpackung der Süßigkeiten. «Der Umbruch muss jetzt stattfinden», fordert die Verpackungs-Referentin bei Greenpeace, Viola Wohlgemuth, im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Es gebe einen Interessenkonflikt, denn: «Die Industrie will verpacken. Verpackung ermöglicht mehr Werbung.» Mit vielen Produkten, die in Plastik eingeschweißt oder stückweise einzeln verpackt sind, ist die Süßigkeitenbranche besonders verpackungsintensiv.

  • Energie

    Fr., 24.01.2020

    Kohle: Anwohner und Umweltschützer bezweifeln Berechnungen

    Landtag Nordrhein-Westfalen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Kohlekompromiss von Bund und Ländern schöpft nach Ansicht von Interessenvertretern aus der Kohlekommission nicht alle Optionen aus, um Dörfer am Rheinischen Tagebau zu retten. Es sei Anwohnern, die jetzt noch umgesiedelt werden sollten, nicht zu erklären, warum die Bundesregierung dem Tagebau «Garzweiler einen Bestandsschutz garantieren» wolle, sagte die Vertreterin der rheinischen Tagebau-Betroffenen, Antje Grothus, am Freitag in Düsseldorf.

  • Fehlende Verbindlichkeit

    Mi., 22.01.2020

    Kritik am Kohleausstieg - Altmaier macht ein Angebot

    Die Industrie vermisst im Gesetzentwurf für den Kohleausstieg feste Zusagen zur Entlastung bei steigenden Strompreisen.

    Schon kommende Woche soll das Bundeskabinett den Plan für den Kohleausstieg verabschieden. Kritik kommt aber nicht nur von Umweltschützern, sondern auch aus der Industrie. Minister Altmaier macht ein Angebot.