Umweltverschmutzung



Alles zum Schlagwort "Umweltverschmutzung"


  • Umweltverschmutzung

    Mi., 31.07.2019

    Aachen schrammt an Fahrverbot vorbei

    Münster (dpa) - Vorerst kein Diesel-Fahrverbot für Aachen - die Behörden müssen aber den Luftreinhalteplan für die Stadt überarbeiten. Das hat das NRW-Oberverwaltungsgericht in Münster entschieden. Demnach muss das Land zeitnah einen neuen Plan mit aktuelleren Zahlen und korrekten Prognosen liefern. Der jetzige Plan für das Jahr 2019 sei rechtswidrig, weil mit fehlerhaften Prognosen und veralteten Daten gearbeitet worden sei. Damit gab das Gericht der Deutschen Umwelthilfe als Klägerin Recht.

  • Umweltverschmutzung

    Mi., 31.07.2019

    NRW-Gericht: Luftreinhalteplan für Aachen rechtswidrig

    Münster (dpa) - Der Luftreinehalteplan für Aachen muss überarbeitet werden. Das hat das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen in Münster entschieden. Der Plan für das Jahr 2019 sei rechtswidrig, weil mit fehlerhaften Prognosen und einer veralteten Datenbasis aus dem Jahr 2015 als Grundlage gearbeitet worden sei. Das Land müsse jetzt zeitnah einen neuen Plan erstellen. Dabei müsse ernsthaft auch ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge vorgesehen werden, falls die Grenzwerte erneut nicht erreicht werden.

  • Umweltverschmutzung

    Mi., 31.07.2019

    OVG NRW: Luftreinhalteplan für Aachen rechtswidrig

    Umweltverschmutzung: OVG NRW: Luftreinhalteplan für Aachen rechtswidrig

    Münster (dpa) - Der Luftreinehalteplan für Aachen muss überarbeitet werden. Das hat das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen am Mittwoch in Münster entschieden. Der Plan für das Jahr 2019 sei rechtswidrig, weil mit fehlerhaften Prognosen und einer veralteten Datenbasis aus dem Jahr 2015 als Grundlage gearbeitet worden sei. Das Land müsse jetzt zeitnah einen neuen Plan erstellen. Dabei müsse ernsthaft auch ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge vorgesehen werden, falls die Grenzwerte erneut nicht erreicht werden. Das Gericht selbst ordnete kein Fahrverbot an, gab aber der Deutschen Umwelthilfe (DUH) als Klägerin Recht (Az.: 8 A 2851/18).

  • Umweltverschmutzung

    Mi., 31.07.2019

    Urteil zu möglichem Fahrverbot in Aachen erwartet

    Münster (dpa) - Im Streit um mögliche Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in Aachen will das Oberverwaltungsgericht in Münster heute ein Urteil sprechen. Wie in vielen anderen Städten bundesweit hat die Deutsche Umwelthilfe auf die Fortschreibung der Luftreinhaltepläne geklagt. Ziel sind Maßnahmen, damit die Grenzwerte für Stickstoffdioxid so schnell wie möglich eingehalten werden. Seit Jahren gibt die EU 40 Mikrogramm pro Kubikmeter im Jahresmittel vor. Dieser Wert wird von einigen Städten zum Teil deutlich überschritten. Umstritten ist dabei, ob Fahrverbote für Dieselfahrzeuge angeordnet werden müssen.

  • Umweltverschmutzung

    Di., 30.07.2019

    TÜV-Analyse: Stickoxid-Messstellen erfüllen Anforderungen

    Autos fahren am frühen Morgen an einer Messstation vorbei.

    Riesen-Spannung vor dem Gerichtsurteil zu einem möglichen Diesel-Fahrverbot in Aachen. Am Tag vor der erwarteten Entscheidung unterstreicht das Umweltministerium noch einmal, dass bei den Schadstoffmessungen in NRW nicht getrickst werde.

  • Umweltverschmutzung

    Mi., 03.07.2019

    Keine Medikamente mehr in die Toilette

    Essen (dpa/lnw) - Nach Essen sollen jetzt auch in der Gemeinde Nordkirchen im Münsterland die Bürger dazu angehalten werden, keine Medikamente mehr in der Toilette zu entsorgen. «Nordkirchen macht's klar» lautet der Titel einer Aufklärungs-Kampagne, die offiziell im Oktober in der 10 000-Einwohner-Kommune starten soll. Vorbereitungen laufen bereits. Ziel ist es, die Menge der Medikamenten-Rückstände in den Gewässern zu senken, wie die Emschergenossenschaft am Mittwoch mitteilte.

  • Umweltverschmutzung

    Do., 16.05.2019

    Kiel erklärt den «Klimanotstand»

    Kiel (dpa) - Als eine der ersten Städte in Deutschland hat auch Kiel den sogenannten Klimanotstand verkündet. Die Ratsversammlung beschloss einen entsprechenden Antrag, den die Kooperationspartner SPD, Grüne und FDP sowie Die Fraktion eingebracht hatten. «Das ist ein starkes Signal der Landeshauptstadt für den Klimaschutz», sagte Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht der Deutschen Presse-Agentur. Die Initiatoren streben an, dass Kiel vor 2050 klimaneutral wird und damit früher als geplant. Oberbürgermeister Ulf Kämpfer unterstützte das Ziel.

  • Umweltverschmutzung

    Mi., 15.05.2019

    Industrie bezieht weniger extrem schädliches Treibhausgas

    Wiesbaden (dpa) - Die deutsche Wirtschaft hat 2018 weniger des extrem klimaschädlichen Treibhausgases Schwefelhexafluorid bezogen. Von inländischen Gasehändlern erhielt sie 786 Tonnen des Stoffes, der stark zur Erderwärmung beiträgt. Dies ist laut Statistischem Bundesamt ein Rückgang von fast einem Drittel gegenüber 2016, als 1142 Tonnen gezählt wurden. Die Industrie setze inzwischen stärker auf andere, weniger klimaschädliche Stoffe, heißt es.

  • Umweltverschmutzung

    Fr., 10.05.2019

    Drohende Fahrverbote: Expertenstreit vor OVG um Grenzwerte

    Autos fahren an einer Messstation des Landesumweltamtes vorbei.

    Münster (dpa/lnw) - Bei einer Expertenanhörung vor dem Oberverwaltungsgericht Münster wegen der drohenden Dieselfahrverbote in mehreren Städten in NRW haben sich Fachleute einen Streit über die Entstehung der geltenden Grenzwerte geliefert. Die Festlegung auf 40 Mikrogramm habe auf einer groben Schätzung beruht, sagte Alexander Kekulé, Arzt und Biochemiker der Martin-Luther-Uni Halle-Wittenberg, am Freitag. «Man hätte aus der damaligen Sicht ebenso 60, 70 oder 80 nehmen können.»

  • Umweltverschmutzung

    Fr., 10.05.2019

    Expertenbefragung am OVG zu Dieselfahrverboten geht weiter

    Ein Schild an einer Straße weist auf Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge hin.

    Welche Folgen für die Gesundheit hat das Überschreiten der Grenzwerte beim Ausstoß von Stickstoffdioxid bei Dieselautos? Das lässt sich das Oberverwaltungsgericht am Freitag von Experten erläutern, um Urteile im Sommer vorzubereiten.