Unfall



Alles zum Schlagwort "Unfall"


  • Unfälle

    Mi., 26.02.2020

    Schulbus rutscht seitlich gegen Baum: keine Verletzten

    Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet.

    Büren (dpa/lnw) - Schrecksekunde für 35 Schulkinder am frühen Morgen: Ein voll besetzter Schulbus ist im Kreis Paderborn auf schneebedeckter Straße ins Rutschen geraten und seitlich mit einem Baum kollidiert. Verletzt worden sei dabei keines der Kinder, berichtete die Polizei am Mittwoch. Die Schüler haben den Bus selber verlassen können - ein Ersatzfahrzeug nahm sie in Büren-Barkhausen anschließend mit.

  • Falsches Sicherheitsgefühl

    Mi., 26.02.2020

    US-Ermittler: Schärfere Regeln für Kfz-Assistenzsysteme

    Das Videostandbild zeigt die Unfallszene vom 23.03.2018 in Kalifornien mit einem Tesla-Elektroauto auf dem Highway 101 bei Mountian View.

    Sie können die Fahrer in falscher Sicherheit wiegen - und damit zu tödlichen Unfällen führen: Hochentwickelte Assistenzsysteme im Auto stehen jetzt verstärkt auf dem Prüfstand von US-Ermittlern.

  • Unfälle

    Mi., 26.02.2020

    Schwerverletzter läuft von Unfallstelle weg

    Blaulicht und der LED-Schriftzug «Unfall» auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens.

    Gronau (dpa/lnw) - Ein 57-Jähriger ist mit seinem Auto auf einen Bagger aufgefahren und dann schwer verletzt von der Unfallstelle weggelaufen. Der Mann, der unter Schock stand, konnte erst rund eine Stunde später mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers gefunden werden, wie die Polizei am Dienstagabend mitteilte. Der Unfall habe sich auf der Bundesstraße 70 in Richtung Gronau in Westfalen ereignet. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Warum es zu dem Zusammenstoß mit dem Bagger kam, war zunächst unklar.

  • Schwerer Unfall auf der B 70 in Gronau

    Di., 25.02.2020

    57-Jähriger prallt auf Bagger und verlässt unter Schock die Unfallstelle

    Der Fahrer dieses BMW – ein 57-jähriger Vredener – wurde am Dienstagabend auf der B 70 unweit des Heidehofes durch den Aufprall auf einen vorausfahrenden Bagger schwer verletzt

    Auf der B 70 im Abschnitt zwischen B 54 und Heidehof hat sich am Dienstagabend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Nach ersten Informationen der Polizei ist dabei ein 57-jähriger Vredener mit seinem Fahrzeug (BMW) offenbar auf einen vorausfahrenden Bagger aufgefahren.

  • Statistik für 2019 präsentiert

    Di., 25.02.2020

    Weniger Unfälle auf den Straßen in Gronau und Epe

    239 Menschen wurden 2019 bei Unfällen auf Gronauer Straßen verletzt – 34 weniger als im Vorjahr. Das ist ein Rückgang um 12,5 Prozent.

    Die Zahl der Verkehrsunfälle mit Personenschaden auf den Straßen und Wegen in Gronau und Epe ist im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2018 um einen auf 216 gesunken.

  • Kreispolizeibehörde legt Statistik für das vergangene Jahr vor

    Di., 25.02.2020

    Weniger Unfälle und Verletzte

    Die Zahl der Verkehrsunfälle und auch die Zahl der Verletzten ist in Telgte im Jahr 2019 gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen.

  • Polizei präsentiert Statistik

    Di., 25.02.2020

    40 Personen bei Unfällen verletzt

    Auch dieser Verkehrsunfall im November auf der L 830 zwischen Ostbevern und Brock verlief für die Unfallbeteiligten einigermaßen glimpflich.

    Auf Ostbeverns Straßen sind im Jahr 2019 bei Unfällen 40 Personen verletzt worden. Tote gab es glücklicherweise nicht.

  • Verkehrsunfallstatistik 2019

    Di., 25.02.2020

    Mehr Unfälle, weniger Verletzte

    Im kommenden Jahr soll verstärkt die Sicherheit im Güterverkehr kontrolliert werden kündigten Andrea Mersch-Schneider, Direktionsleiterin Verkehr der Polizei, und Landrat Dr. Olaf Gericke bei der Präsentation der Verkehrsstatistik an.

    Die Verkehrsunfallstatistik 2019 liegt vor. Sie zeigt, dass bei den Unfällen mit Verletzten sehr oft Radfahrer betroffen waren. Einen neuen Schwerpunkt will die Polizei bei Lkw-Kontrollen setzen.

  • Unfälle

    Di., 25.02.2020

    Mann stürzt von Bahnsteigkante: Zugführer verhindert Unfall

    Ein Mann, der im Bonner Hauptbahnhof zwischen Bahnsteigkante und Regionalbahn gefallen ist.

    Bonn (dpa/lnw) - Ein aufmerksamer Lokführer hat am Hauptbahnhof in Bonn womöglich einen schweren Unfall verhindert. Dort war ein 56 Jahre alter Mann zwischen die Bahnsteigkante und einen anfahrenden Regionalzug geraten, teilte die Bundespolizei am Dienstag mit. «Der Lokführer hat das sofort gemerkt und angehalten», sagte eine Sprecherin. «Hätte er nicht gehandelt, wäre der Mann womöglich vom Zug überrollt worden.»

  • Polizei legt Statistik vor

    Di., 25.02.2020

    Verkehrsunfallzahlen weitgehend konstant

    Tödlicher Unfall am 6. Januar 2019: Ein Mann wurde von einem Pkw erfasst.

    Bei Unfällen im Ahlener Stadtgebiet gab es 2019 ein Todesopfer. Insgesamt zählte die Polizei in diesem Zeitraum 225 Unfälle mit Personenschaden.