Unfall



Alles zum Schlagwort "Unfall"


  • Schleswig-Holstein

    So., 08.12.2019

    Schwerer Unfall: 19-Jähriger tot, vier Teenager verletzt

    Das zerstörte Fahrzeug am Unfallort.

    Pinneberg (dpa) - Bei einem Verkehrsunfall in Pinneberg ist in der Nacht ein 19-Jähriger ums Leben gekommen. Vier weitere Teenager wurden schwer verletzt, drei von ihnen lebensgefährlich, teilte die Polizei in Schleswig-Holstein mit.

  • Unfälle

    Sa., 07.12.2019

    Unfall mit vier toten Wildschweinen: Stau auf der A4

    Köln (dpa/lnw) - Auf der Autobahn 4 bei Bergisch Gladbach hat es am Samstagmittag in beide Richtungen einen Stau gegeben. Zwischen Moitzfeld und Untereschbach waren Wildschweine auf die Straße gelaufen und hatten einen Unfall verursacht, wie ein Polizeisprecher sagte. Insgesamt drei Autos waren demnach an der Kollision beteiligt, Menschen wurden nicht verletzt.

  • Unfälle

    Sa., 07.12.2019

    Unfall mit vier toten Wildschweinen: Stau auf der A4

    Köln (dpa/lnw) - Auf der Autobahn 4 bei Bergisch Gladbach hat es am Samstagmittag in beide Richtungen einen Stau gegeben. Zwischen Moitzfeld und Untereschbach waren Wildschweine auf die Straße gelaufen und hatten einen Unfall verursacht, wie ein Polizeisprecher sagte. Insgesamt drei Autos waren demnach an der Kollision beteiligt, Menschen wurden nicht verletzt.

  • Unfälle

    Sa., 07.12.2019

    Wanderer in den Alpen tödlich verunglückt

    Lenggries (dpa) - Ein 59 Jahre alter Wanderer ist am Brauneck in Bayern tödlich verunglückt. Der Münchner war gestern mit seiner Frau gegen Mittag am Berg unterwegs, als er an einer schmalen Stelle ausrutschte, wie die Polizei heute mitteilte. Der Mann stürzte etwa 100 Meter eine steile Bergflanke hinab. Andere Wanderer versuchten den Verunglückten noch am Unfallort zu reanimieren, jedoch erfolglos. Die Rettungskräfte konnten beim Eintreffen nur noch den Tod feststellen.

  • Unfälle

    Sa., 07.12.2019

    Autofahrer übersieht Stauende: Verletzte bei Auffahrunfall

    Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit.

    Duisburg (dpa/lnw) - Ein Autofahrer ist in Duisburg in ein Stauende gefahren und hat damit eine Kollision mehrerer Wagen ausgelöst. Der 42-Jährige habe den Rückstau auf einer Bundesstraße am Freitagabend zu spät bemerkt, teilte die Polizei am Samstag mit. Autos hinter ihm hätten dann auch nicht mehr rechtzeitig bremsen können. Insgesamt kollidierten fünf Autos, vier Menschen wurden dabei leicht verletzt. Der Sachschaden wurde auf mehr als 40 000 Euro geschätzt.

  • Unfälle

    Sa., 07.12.2019

    49-Jährige übersieht Auto beim Abbiegen: drei Verletzte

    Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes.

    Wülfrath (dpa/lnw) - Bei einem Unfall an einer Kreuzung in Wülfrath (Kreis Mettmann) sind am Freitag drei Menschen verletzt worden. Eine 49 Jahre alte Autofahrerin habe links abbiegen wollen und dabei übersehen, dass ihr ein 79-Jähriger mit seinem Auto entgegenkam, teilte die Polizei am Samstag mit. Die beiden Autos seien frontal zusammengeprallt, dabei wurde der 79-Jährige schwer verletzt. Die 49-Jährige und ihre 16-jährige Beifahrerin wurden mit leichten Verletzungen ambulant im Krankenhaus behandelt.

  • Unfälle

    Sa., 07.12.2019

    Fünf Verletzte bei Unfall mit Polizeiauto

    Plauen (dpa) - Bei einem Unfall mit einem Streifenwagen sind im sächsischen Plauen gestern zwei ältere Menschen lebensgefährlich verletzt worden. Ein 84-Jähriger wollte mit seinem Wagen über eine Kreuzung fahren, als ihm das Polizeiauto mit Blaulicht in die Seite krachte. Das Auto des Mannes schleuderte gegen zwei Verkehrsschilder und eine Laterne und blieb an einer Hauswand stehen. Der Fahrer und seine 78-jährige Begleiterin wurden in eine Klinik gebracht. Die drei Polizisten in dem Streifenwagen kamen mit leichteren Blessuren davon.

  • Unfälle

    Fr., 06.12.2019

    Rollerfahrer unter Auto eingeklemmt und tödlich verletzt

    Ein Rettungswagen ist im Einsatz.

    Langenfeld (dpa/lnw) - Ein Rollerfahrer ist in Langenfeld (Kreis Mettmann) in den Gegenverkehr geraten, unter einem Auto eingeklemmt und tödlich verletzt worden. Der 43-Jährige habe am Freitagnachmittag bei einem Bremsmanöver die Kontrolle über seinen Roller verloren, sei zu Fall gekommen und in den Gegenverkehr gerutscht, teilte die Polizei mit. Hier kollidierte der Mann mit dem Wagen einer 27-Jährigen und geriet unter das Auto. Rettungskräfte befreiten den 43-Jährigen und brachten ihn in ein Krankenhaus. Dort sei er an seinen Verletzungen gestorben. Angehörige und Zeugen des Unfalls wurden von Notfallseelsorgern betreut.

  • Unfälle

    Fr., 06.12.2019

    Autofahrer ziehen bewusstlose Frau von der Fahrbahn

    Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.

    Bünde (dpa/lnw) - Dem schnellen Handeln mehrerer mutiger Autofahrer verdankt eine Frau aus Hüllhorst in Ostwestfalen vermutlich ihr Leben. Die 36-Jährige lag nach einem Unfall in der Nacht bewusstlos auf der dunklen Fahrbahn der Autobahn 30, wie die Bielefelder Polizei am Freitag mitteilte. Mehrere Autos näherten sich, die Fahrer konnten im letzten Moment ausweichen. Ein 42-jähriger Berliner rief die Polizei und kehrte zur Unfallstelle zurück. Das gleiche tat ein 25-Jähriger aus Hessisch Oldendorf (Niedersachsen). Seine beiden Mitfahrer (23 und 50 Jahre) liefen zur Unfallstelle und zogen die Frau von der Straße. Laut Polizei verhinderten die vier Männer so einen weiteren Unfall auf der Autobahn an der Landesgrenze zu Niedersachsen.

  • Unfälle

    Fr., 06.12.2019

    Autofahrer ziehen bewusstlose Frau von der Fahrbahn

    Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens.

    Bünde (dpa/lnw) - Dem schnellen Handeln mehrerer mutiger Autofahrer verdankt eine Frau aus Hüllhorst in Ostwestfalen vermutlich ihr Leben. Die 36-Jährige lag nach einem Unfall in der Nacht bewusstlos auf der dunklen Fahrbahn der Autobahn 30, wie die Bielefelder Polizei am Freitag mitteilte. Mehrere Autos näherten sich, die Fahrer konnten im letzten Moment ausweichen. Ein 42-jähriger Berliner rief die Polizei und kehrte zur Unfallstelle zurück. Das gleiche tat ein 25-Jähriger aus Hessisch Oldendorf (Niedersachsen). Seine beiden Mitfahrer (23 und 50 Jahre) liefen zur Unfallstelle und zogen die Frau von der Straße. Laut Polizei verhinderten die vier Männer so einen weiteren Unfall auf der Autobahn an der Landesgrenze zu Niedersachsen.