Unfallschaden



Alles zum Schlagwort "Unfallschaden"


  • Schadensabwicklung und Co.

    Di., 15.10.2019

    So klappt die Schadensregulierung nach dem Unfall

    Mehr als nur Blechschaden: Gibt es bei einem Unfall Verletzte, gilt die erste Sorge ihnen - also die 112 wählen.

    Ein Unfallschaden ist umso ärgerlicher, wenn es bei der Schadensabwicklung oder Reparatur hakt. Wer seine Rechte und Pflichten kennt, kann Stress und Ärger vermeiden.

  • Urteil

    Do., 10.10.2019

    Autofahrer haften nicht für Unfallschäden in Waschanlage

    Ein Auto mit ausgeschaltetem Motor, das sich auf einem Förderband einer Waschstraße befindet, kann keinen Unfall bauen. F.

    Wenn ein Fahrzeug durch eine Waschanlage gezogen wird und es zu einem Unfall kommt, muss dessen Halter dann für die Schäden aufkommen?

  • Vier-Augen-Prinzip

    Mo., 15.07.2019

    Wie Laien Unfallschäden am Gebrauchtwagen entdecken

    Käufer müssen bei Gebrauchtwagen genau hinschauen.

    Ob ein Gebrauchtwagen Unfallschäden hat, ist nicht immer so leicht zu festzustellen. Käufer sollten auf bestimmte Stellen schauen - und einen Magneten mitbringen.

  • Gronau

    Mi., 06.06.2018

    Unfallflucht zurück über die Grenze =

    Die Flucht zurück in die Niederlande brachte wenig: Mit Hilfe des Grenzüberschreitenden Polizeiteams wurde ein Fahrer ermittelt, der für einen Unfallschaden verantwortlich sein soll. Am Mittwoch war gegen 10.40 Uhr eine 62-jährige Gronauerin mit ihrem Wagen

  • Gerichtsurteil

    Do., 02.11.2017

    Autoversicherung zu spät informiert: Kein Schadenersatz

    Nach einem Schaden am Auto muss die Versicherung schnell informiert werden.

    Ein Unfallschaden an einem Auto sollte der Versicherung möglichst schnell gemeldet werden. Sonst droht der Fall, dass die Versicherung keinen Schadenersatz leistet. Dies zeigt ein Gerichtsurteil.

  • Vorsätzlicher Betrug

    Do., 28.09.2017

    Unfallschaden beim Autoverkauf verschwiegen

     

    Zu 2100 Euro Geldstrafe wurde ein 31-jähriger Kfz-Mechatroniker aus Nordwalde am Donnerstag verurteilt, weil er beim Verkauf eines Mercedes einen Unfallschaden verschwiegen und dies als Vandalismusschaden heruntergespielt hatte.

  • Schutz für Hobby-Schiffer

    Mo., 20.03.2017

    Bootseigner brauchen separate Haftpflichtversicherung

    Wollen Bootseigner die Kosten für selbstverschuldete Unfallschäden bei Dritten nicht selbst übernehmen, sollten sie eine Bootshaftpflichtversicherung abschließen.

    Für Autofahrer gibt es eine Autohaftpflichtpolice. Doch welche Versicherung zahlt bei Unfallschäden, die von einem Bootseigner herbeigeführt werden? Antwort gibt der Bund der Versicherten.

  • Gebrauchtwagen

    Di., 21.02.2017

    Augen auf beim Autokauf - Verdeckte Unfallschäden entdecken

    Prüfender Blick: Gerade beim Kauf von Gebrauchtwagen aus privater Hand ist vorher ein genauer Check ratsam, um nicht verdeckten Schäden aufzusitzen.

    Autokauf ist Vertrauenssache. Aber wie entdecken Interessenten verdeckte Unfallschäden, und was können Autofahrer tun, wenn sie nach dem Kauf solche Mängel finden?

  • Urteile

    Mi., 08.02.2017

    Gericht sieht keine generelle Streupflicht auf Nebenstraßen

    Eine Frau streut.

    Hamm (dpa/lnw) - Auf wenig befahrenen Nebenstraßen besteht für Kommunen auch bei gemeldetem Glatteis keine generelle Streupflicht. Das hat das Oberlandesgericht Hamm an einem Fall aus dem Sauerland entschieden. Ein Autobesitzer aus Lüdenscheid erhält deshalb keinen Schadenersatz für Unfallschäden an seinem Wagen, wie das Gericht am Mittwoch mitteilte. Der Kommunen sei der Aufwand, auch Straßen mit geringer Verkehrsbedeutung zu streuen, nicht zuzumuten, entschied der Zivilsenat in seinem rechtskräftigen Urteil. (Az.: (11 U 17/16).

  • Sorgfaltspflicht missachtet

    Fr., 12.08.2016

    Sorgfaltspflicht missachtet: Kein Schadenersatz für Radler

    Kommt ein Radler seinen Sorgfaltspflichten gar nicht nach, kann bei einem Zusammenstoß mit einem Auto die Mithaftung des Autofahrers entfallen.

    Ein Radfahrer, der im Straßenverkehr seine Sorgfaltspflicht grob vernachlässigt, hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld und muss für den entstandenen Unfallschaden allein haften.