Unterlage



Alles zum Schlagwort "Unterlage"


  • Unterlagen sind verschickt worden

    Mi., 23.09.2020

    Rund 4300 Senioren dürfen ab sofort wählen

    Wer 60 Jahre oder älter ist, hat die Unterlagen für die Wahl zum Seniorenbeirat der Gemeinde Ascheberg erhalten und darf seine Stimme abgeben.

    Nach der Wahl ist vor der Wahl: In der Gemeinde Ascheberg sind wenige Tage nach der Kommunalwahl an 4300 Menschen die Unterlagen für die Briefwahl zum Seniorenbeirat verschickt worden.

  • Unterlagen können ab Montag beantragt werden

    So., 16.08.2020

    Gemeinde erwartet mehr Briefwähler

    Wichtig: Der rote Umschlag mit den Stimmzetteln muss zugeklebt werden, bevor er in den Briefkasten oder die Wahlurne geworfen wird.

    Die Wahlbenachrichtigungen für die Kommunalwahl sollen in den nächsten Tagen in den Haushalten eintreffen. Darauf enthalten ist auch ein Antrag, Briefwahlunterlagen anzufordern. Dabei müssen bestimmte Regeln beachtet werden, schreibt die Gemeinde.

  • Stadt legt Unterlagen aus

    Sa., 08.08.2020

    Windräder sollen auch in Alstätte möglich werden

    Der städtische Entwurf eines neu aufgestellten sachlichen Teilnutzungsplans Windenergie liegt noch bis zum 21. August öffentlich aus. Damit können die Bürger noch ihre Anregungen abgeben. In dem Konzept werden Konzentrationszonen für Windenergieanlagen (WEA) aufgeführt, darunter auch in Alstätte.

  • Seniorenbeiratswahl: Es kann losgehen

    Fr., 07.08.2020

    Unterlagen postfertig

    Brief für Brief: Der Seniorenbeirat und Verwaltungsmitarbeiter haben die Wahlunterlagen zusammengestellt.

    Die Unterlagen für die Wahl zum Seniorenbeirat sind postfrisch verpackt. Gewählt wird erstmals ausschließlich per Brief.

  • Unterlagen können online beantragt werden

    Do., 30.07.2020

    Briefwahl wird auch in Steinfurt immer populärer

    Die Wahlhelfer, die die Briefwahlbezirke auszählen müssen, bekommen von Mal zu Mal immer mehr zu tun.

    Die Briefwähler werden von Wahl zu Wahl mehr. Helmut Grönefeld, der als zuständiger Fachdienstleiter für den organisatorischen Ablauf der Kommunalwahl am 13. September verantwortlich zeichnet, rechnet fest damit, dass dieser Trend anhalten wird. Schließlich wird es immer einfacher, Zuhause seine Kreuzchen zu machen. Dieses Mal übrigens vier an der Zahl: für Landrat, Kreistag, Bürgermeister und Rat.

  • Fußball: Regionalliga-Lizenz

    Fr., 10.04.2020

    31 Vereine haben Unterlagen eingereicht

    Fußball: Regionalliga-Lizenz: 31 Vereine haben Unterlagen eingereicht

    Auch für die Regionalliga West gibt es ein Lizenzierungsverfahren. Insgesamt 31 Vereine aus 3. Liga, Regionalliga und Oberliga haben somit Interesse bekundet. Preußen Münster, aktuell Drittletzter der 3. Liga, hat genauso Unterlagen beim Deutschen Fußball-Bund eingereicht wie auch Viktoria Köln und KFC Uerdingen.

  • Zugang für alle

    Fr., 21.02.2020

    Gesamter Betriebsrat darf Unterlagen einsehen

    Die Unterlagen der Betriebsratsarbeit müssen für alle Mitglieder zugänglich sein.

    Reicht es aus, wenn Betriebsratsmitglieder die Unterlagen des Gremiums digital einsehen können? Nein, zeigt ein Beschluss. Im Zweifel muss jedes Mitglied einen eigenen Schlüssel bekommen.

  • Unterlagen sortieren

    Mi., 29.01.2020

    Nur aufheben, was man wirklich braucht

    Ab und an Ordnung in seine Papiere zu bringen, ist durchaus sinnvoll. Denn sich von alten Unterlagen zu befreien, kann erleichtern.

    Die Tage werden langsam wieder länger, die Sonne scheint wieder öfter. Höchste Zeit für den Frühjahrsputz. Mit ein paar Tricks lässt sich auch ins Dokumentenchaos leicht Ordnung bringen.

  • Bahnübergang bei Haus Droste: Unterlagen liegen beim Eisenbahn-Bundesamt

    Fr., 17.01.2020

    Straße endet weiter vor den Schienen

    An dieser Stelle soll möglichst bald ein technisch gesicherter Bahnübergang entstehen, der andere ungesicherte Übergänge ersetzen wird.

    Der Bahnübergang bei Haus Droste lässt noch auf sich warten. Der Grund dafür, die erforderlichen Unterlagen liegen immer noch beim Eisenbahn-Bundesamt zur Genehmigung.

  • Kommentar

    Mi., 18.12.2019

    Aufregung um Maut-Unterlagen: Scheuer fehlt Rückgrat

    Andreas Scheuer (l, CSU), Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur

    Erst gab er die Unterlagen zu den Pkw-Mautverhandlungen frei, jetzt kassiert er sie zum Teil wieder ein. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer macht in seinem Amt keine glückliche Figur, kommentiert Redakteur Mirko Heuping.