Untersuchung



Alles zum Schlagwort "Untersuchung"


  • Gewässeruntersuchung

    Mi., 15.05.2019

    Multiresistente Keime in Hiltrup nachgewiesen

    Gewässeruntersuchung: Multiresistente Keime in Hiltrup nachgewiesen

    Die Verwaltung hat einen ersten Zwischenbericht zu Untersuchungen von Keimen in Gewässern im Stadtbezirk Hiltrup vorgelegt.

  • Untersuchungen zur Feuerwerkskatastrophe von Enschede

    Sa., 04.05.2019

    Rückschlag für Van Buitenen

    An der Stelle, an der bis zum 12. Mai 2000 die Feuerwerksfabrik stand, erinnert ein Krater an die Wucht der Explosion.

    Der niederländische Untersuchungsrat für Sicherheit wird sich nicht mit der Feuerwerkskatastrophe von Enschede befassen. Der Bericht von Paul van Buitenen könne nicht mehr adäquat beurteilt werden, da die Katastrophe zu lange her ist. Das berichtet der Twentsche Courant Tubantia.

  • Untersuchung folgt

    So., 28.04.2019

    Eingewechselter Bayern-Profi James mit Wadenverletzung

    Musste 15 Minuten nach seiner Einwechslung verletzt vom Platz: Bayerns James Rodriguez.

    Nürnberg (dpa) - Offensivspieler James Rodriguez vom FC Bayern hat sich beim 1:1 (0:0) im Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg kurz nach seiner Einwechslung an der Wade verletzt.

  • Russland-Untersuchungen

    Di., 23.04.2019

    Trumps Ex-Berater soll im Kongress aussagen

    Donald McGahn ist eine der Schlüsselfiguren in den Russland-Untersuchungen von Sonderermittler Robert Mueller.

    In den Untersuchungen von Sonderermittler Robert Mueller war Donald McGahn eine der Schlüsselfiguren. Nun wird der Ex-Berater von US-Präsident Trump vor dem Kongress aussagen müssen.

  • Weitere Untersuchungen laufen

    Di., 16.04.2019

    AfD muss wegen Spenden 400.000 Euro Strafe zahlen

    Die AfD muss wegen illegaler Spenden unter anderem an Parteichef Jörg Meuthen 400.000 Euro Strafe zahlen.

    Die AfD hat es kommen sehen und stattliche Rücklagen gebildet. Nun hat sie es Schwarz auf Weiß: Die Rechtspopulisten sollen wegen illegaler Parteispenden mehr als 400.000 Euro Strafe zahlen. Doch es könnte vielleicht sogar noch dicker kommen.

  • Terrorismus

    Fr., 05.04.2019

    Mutmaßlicher Christchurch-Täter: Psychiatrische Untersuchung

    Christchurch (dpa) - Der mutmaßliche Attentäter von Christchurch soll psychiatrisch untersucht werden. Das ordnete ein Gericht in der neuseeländischen Großstadt bei einer Anhörung an - drei Wochen nach dem Anschlag auf zwei Moscheen mit 50 Todesopfern. Mit der Untersuchung soll geklärt werden, ob dem 28 Jahre alten Rechtsextremisten aus Australien der Prozess gemacht werden kann. Ihm droht lebenslang Gefängnis. Zu der Anhörung erschien der mutmaßliche Täter nicht - wie eigentlich üblich - persönlich im Gerichtssaal, sondern wurde per Video-Übertragung zugeschaltet.

  • Flugzeugbau

    Do., 04.04.2019

    Untersuchung: Crew hat vor Absturz Boeing-Vorgaben befolgt

    Addis Abeba (dpa) - Die Besatzung der in Äthiopien abgestürzten Boeing 737 Max hat alle vom Hersteller vorgesehenen Vorgaben befolgt, konnte das Flugzeug aber nicht unter Kontrolle bringen. Das ergab ein vorläufiger Untersuchungsbericht zu dem Unglück. Bei dem Absturz der Maschine der Ethiopian Airlines kamen alle 157 Menschen an Bord ums Leben. Die Ermittler haben Anzeichen dafür gefunden, dass die Nase der Maschine nach unten gedrückt wurde. Man empfehle dem Hersteller, dass das Flugsteuerungssystem untersucht werde, hieß es.

  • Luftverkehr

    Do., 04.04.2019

    Untersuchung: Crew hat vor Absturz alle Boeing-Vorgaben befolgt

    Addis Abeba (dpa) - Die Besatzung der in Äthiopien abgestürzten Boeing 737 Max hat alle vom Hersteller vorgesehenen Verfahren befolgt, konnte das Flugzeug aber nicht unter Kontrolle bringen. Dies ergab ein vorläufiger Untersuchungsbericht zu dem Unglück vom 10. März, wie die äthiopische Transportministerin Dagmawit Moges am Donnerstag in Addis Abeba sagte.

  • Untersuchung durch Wolfsberater

    Mi., 27.03.2019

    Wieder ein Damwild-Riss in Westerkappeln: Nutztierzüchter haben Angst vorm Wolf

    Wolfsberater Jan-Dirk Hubbert sichert penibel alle Spuren. Dazu vermisst er auch den Kadaver des Damtieres. Im morastigen Boden ist eindeutig eine Fährte zu erkennen (Bild rechts) – ob die Trittsiegel von Wolf oder Hund stammen ist noch unklar.Erneut hat der Räuber ein Loch unter den Zaun gegraben, um in das Gatter zu kommen. Im Drahtgeflecht des Zaunes sind einige Haare hängengeblieben. Auch sie werden ins Labor geschickt.

    In Westerkappeln geht bei Nutztierhaltern die Angst vorm Wolf um. Nachdem vor zwei Wochen ein Damwild-Spießer auf einer Wiese in der Bauerschaft Westerbeck gerissen wurde, haben die selben Züchter am Mittwochmorgen in ihrem Gatter ein weiteres getötetes Tier gefunden. „Das war eindeutig ein Wolf“, ist der Eigentümer überzeugt.

  • Umfangreiche Untersuchung für Westerkappeln

    Di., 26.03.2019

    Was bewegt die jungen Leute ?

    Mitmachen – mitreden: Kreisjugendpfleger Ludger Vorndieck (links), Bürgermeisterin Annette Große Heitmeyer und Sozialamtsleiter Günter Rahmeier hoffen auf eine große Beteiligung junger Leute bei der Regionalanalyse. Für Blitzlicht-Interviews sind seit Montag in grünen Pullis (von rechts) Elvira Sumin, Mirko Harmel, Stella Quandt sowie Jeanette Klobeck und Annica Steinbach (beide nicht im Bild) auf der Straße und an Jugendtreffpunkten unterwegs.

    Was wünschen sich Kinder und Jugendliche in Westerkappeln ? Das ist schwer zu sagen. Denn vermutlich will jeder etwas anderes und wie lässt sich herausfinden, wer was möchte ? Stella Quandt ist ganz optimistisch, das das gelingt. Seit Montag ist sie mit Mirko Harmel, Jeanette Klobeck, Annica Steinbach und Elvira Sumin in der Gemeinde unterwegs, um jungen Leuten auf den Zahn zu fühlen.