Urananreicherung



Alles zum Schlagwort "Urananreicherung"


  • Landespolitik thematisiert Urenco

    Di., 23.02.2021

    Neuer Anlauf der Grünen

    Im Jahr 2014 wurde eine Lagerhalle für Uranoxid auf dem Urenco-Gelände fertiggestellt. Der Protest ließ nicht lange auf sich warten – dieses Foto entstand ebenfalls 2014. Die Halle steht aber bis heute leer.

    Die Urenco pocht auf gültige Verträge, die noch bis 2042 laufen. Atomkraftgegner wollen dagegen erreichen, dass die Urananreicherung in Gronau möglichst bald endet. Nun befassen sich – wieder mal – Landtagsgremien mit dem Thema.

  • Gemäß neuem Atomgesetz

    Mo., 04.01.2021

    Iran beginnt laut Regierung mit höherer Urananreicherung

    Zentrifugen für die Urananreicherung stehen in der Atomanlage Nathans. Der Iran hat mit der Erhöhung seiner Urananreicherung in der Atomanlage Fordo begonnen.

    Der Schritt kommt wenig überraschend, aber zur Unzeit: Der Iran hat mit der höheren Anreicherung seines Urans begonnen. Die Regierung in Teheran muss umsetzen, was ihr selbst nicht gefällt. Israel sieht in der Entscheidung jedoch eine bedrohliche Absicht.

  • Schreiben an IAEA

    So., 03.01.2021

    Atomchef: Iran plant weitere Urananreicherung

    Zentrifugen für die Urananreicherung stehen in der Atomanlage Nathans. Teheran hat die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) in Wien über das neue iranische Atomgesetz informiert, das unter anderem eine Erhöhung der Urananreicherung auf 20 Prozent vorsieht.

    Der Iran will seine Urananreicherung ausweiten. Das Land hat sich dazu in einem Brief an die Internationale Atomenergiebehörde in Wien gewandt. Dabei soll das Budget für die geplante Maßnahme fehlen.

  • Urananreicherung erhöht

    Sa., 02.01.2021

    Atomchef: Iran informiert IAEA über neues Atomgesetz

    Zentrifugen für die Urananreicherung stehen in der Atomanlage Nathans. Teheran hat die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) in Wien über das neue iranische Atomgesetz informiert, das unter anderem eine Erhöhung der Urananreicherung auf 20 Prozent vorsieht.

    Das neue Atomgesetz ist auch im Iran nicht unumstritten. Es könnte die diplomatischen Bemühungen des Landes mit den USA nach dem Präsidenten empfindlich torpedieren. Doch die ersten Schritte sind eingeleitet.

  • Standort für Urananreicherung

    Do., 02.07.2020

    Zwischenfall in der iranischen Atomanlage Natans  

    In der iranischen Atomanlage Natans ist es zu einen Zwischenfall gekommen. Dabei wurde ein Industrieschuppen beschädigt.

    Teheran (dpa) – In der iranischen Atomanlage Natans hat es nach Angaben der iranischen Atomorganisation (AEOI) einen Zwischenfall gegeben. Ein Industrieschuppen sei beschädigt worden, sagte AEOI-Sprecher Behrus Kamalwandi.

  • Konflikte

    So., 10.11.2019

    Iran beginnt mit Urananreicherung in Atomanlage

    Teheran (dpa) – Der Iran hat nach mehr als vier Jahren die Urananreicherung in der unterirdischen Anlage Fordo wieder aufgenommen und damit erneut gegen das internationale Atomabkommen verstoßen. Die Führung in Teheran will den Druck auf Deutschland und die anderen Vertragspartner erhöhen, ihren Verpflichtungen aus dem Atomdeal nachzukommen. Zugleich begannen am Wochenende die Bauarbeiten für ein zweites Atomkraftwerk in der iranischen Hafenstadt Buschehr am Persischen Golf. Es dient zivilen Zwecken und ist zur Energiegewinnung und -versorgung gedacht.

  • Teheran will Druck erhöhen

    Sa., 09.11.2019

    Iran beginnt mit Urananreicherung in Atomanlage Fordo

    Satellitenbild der iranischen Atomanlage Fordo, nördlich der heiligen Stadt Qom.

    Das internationale Abkommen zur Verhinderung einer iranischen Atombombe steht auf der Kippe. Die USA wollen schärfere Auflagen für die Islamische Republik und sind aus dem Regelwerk ausgestiegen - der Iran wiederum will die anderen Vertragspartner unter Druck setzen.

  • Konflikte

    Sa., 09.11.2019

    Iran beginnt mit Urananreicherung in Atomanlage Fordo

    Fordo, Iran (dpa) - Der Iran hat nach über vier Jahren die Urananreicherung in der Atomanlage Fordo südlich von Teheran wieder aufgenommen. Das gab der Sprecher der iranischen Atomorganisation, Behrus Kamalwandi, bekannt. Mit der Urananreicherung in Fordo verstößt der Iran bewusst gegen das Wiener Atomabkommen von 2015. Die Führung in Teheran will damit den Druck auf die Vertragspartner erhöhen, ihre Verpflichtungen aus dem Atomdeal nachzukommen. Die USA waren Anfang Mai 2018 einseitig aus dem Atomvertrag ausgestiegen.

  • Verstoß gegen Atomabkommen

    Do., 07.11.2019

    Iran beginnt am Wochenende mit Urananreicherung in Fordo

    Irans Präsident Hassan Ruhani (M.) lässt sich neue Entwicklungen in der Atomenergie im Rahmen des «Nationalen Atomtags» erklären.

    Teheran (dpa) – Der Iran wird am Wochenende die Urananreicherung in der Atomanlage Fordo südlich von Teheran wieder aufnehmen. Das gab der Sprecher der iranischen Atomorganisation (AEOI), Behrus Kamalwandi, am Donnerstag bekannt.

  • Urananreicherung hochgefahren

    Mi., 06.11.2019

    Iran wendet sich demonstrativ von Atomabkommen ab

    Zentrifugen in der Atomanlage in Nathans.

    Von dem einst als historisch gefeierten Wiener Atomabkommen ist nicht mehr viel übrig. Nach den USA steigt auch der Iran schrittweise aus. Nun läutet Teheran Phase vier ein - Israel warnt.