Urkundenfälschung



Alles zum Schlagwort "Urkundenfälschung"


  • Amtsgericht: Urkundenfälschung und Betrug

    Di., 08.12.2020

    Verfahren trotz einer „Gerichtsphobie“

    Das Amtsgericht Ibbenbüren.

    Am Ende stand eine Vertagung des Verfahrens auf unbestimmte Zeit. Bis dahin gab es im Amtsgericht Ibbenbüren in der Verhandlung gegen eine 43-Jährigen ehemaligen Lengerich einige Besonderheiten.

  • 34-Jährige muss sieben Jahre ins Gefängnis

    Mi., 25.11.2020

    Eine heimtückische Tat mit einem hinterlistigen Plan

    34-Jährige muss sieben Jahre ins Gefängnis: Eine heimtückische Tat mit einem hinterlistigen Plan

    Zu sieben Jahren Haft wurde eine 34-jährige Münsteranerin verurteilt, die ihren Chef ermorden wollte, um entwendete Spielwaren und Urkundenfälschung zu vertuschen. Der Mann sollte mit einem Beil zur Strecke gebracht werden.

  • Ermittlungen auch im Kreis Steinfurt

    Mi., 18.11.2020

    Vorwurf: Betrug und Urkundenfälschung beim Autoverkauf

    Ermittlungen auch im Kreis Steinfurt: Vorwurf: Betrug und Urkundenfälschung beim Autoverkauf

    Wie am Mittwoch bekannt wurde, haben Ermittler der Kreispolizeibehörde Steinfurt am frühen Montagmorgen einige Objekte in Ibbenbüren, Recke und Hopsten, sowie weiteren Orten in Niedersachsen durchsucht. Die Tätergruppe soll unter anderem Tachometer manipuliert und Urkunden gefälscht haben.

  • Wahlen

    Fr., 14.08.2020

    Streit um AfD-Kandidaten in Rommerskirchen

    Fähnchen mit dem Logo der AfD liegen auf einem Tisch.

    Ein Mann und eine Frau in Rommerskirchen werden von der AfD als Kandidaten für die Gemeinderatswahl gelistet. Die beiden bestreiten jedoch, jemals ihr Einverständnis gegeben zu haben und erstatten Anzeige wegen Urkundenfälschung. Jetzt ermittelt der Staatsschutz.

  • Urkundenfälschung und Kennzeichenmissbrauch

    Do., 06.08.2020

    Wiederholungstäterin entgeht einer harten Strafe

    Urkundenfälschung und Kennzeichenmissbrauch: Wiederholungstäterin entgeht einer harten Strafe

    Nicht zum ersten Mal stand die Übeltäterin vor Gericht. Acht Vorstrafen seit 2017 hat die 48-jährige Frau auf dem Kerbholz.

  • Altenbergerin wegen Urkundenfälschung verurteilt

    Do., 12.03.2020

    14 Monate Haftstrafe und 500 Euro Geldbuße

    Weil sie die Unterschrift ihres Ex-Freundes gefälscht hat, musste sich eine 30-jährige Frau aus Altenberge vor dem Amtsgericht Steinfurt verantworten.

  • Prozesse

    So., 09.02.2020

    Prozess gegen Ex-Rotlichtgröße Bert Wollersheim

    Ex-Rotlichtgröße Bert Wollersheim.

    Langenfeld (dpa/lnw) - Ex-Rotlichtgröße Bert Wollersheim muss sich am kommenden Freitag in Langenfeld wegen Urkundenfälschung vor Gericht verantworten. Das hat das Amtsgericht in Langenfeld mitgeteilt. Wollersheim hatte gegen einen Strafbefehl in Höhe von 8000 Euro Widerspruch eingelegt. Deshalb muss der Fall nun vor Gericht verhandelt werden. Der «Bild»-Zeitung sagte Wollersheim, er wolle eine Reduzierung der Summe erreichen.

  • 35-Jähriger zeigte bei Polizeikontrolle gefälschten Führerschein vor

    Fr., 24.01.2020

    In Handschellen vor den Richter

    In Begleitung zweier Justizbeamter wurde ein 35-jähriger Angeklagter am Freitag aus der Untersuchungshaft dem Richter am Ahauser Amtsgericht vorgeführt.

    In Handschellen und in Begleitung von zwei Justizvollzugsbeamten wird der wegen Urkundenfälschung in Heek angeklagte 35-Jährige am Freitagmorgen in den Verhandlungssaal im Amtsgericht Ahaus geführt.

  • Prozess am Landgericht

    Di., 12.11.2019

    Fischen im Trüben

     Landgericht Münster

    In einem Verfahren vor der 11. Strafkammer wird einem 46-jährigen Mann sowie einer 42 Jahre alten Frau aus Münster und einem 39-jährigen Mann aus Steinfurt mehrfacher gewerbsmäßiger Betrug und Urkundenfälschung vorgeworfen. Licht ins Dunkel zu bringen ist schwer – aus einem bestimmten Grund.

  • Kirchenmusiker mittlerweile abgetaucht

    Di., 27.08.2019

    Urkundenfälschung ist Betrug

    Der 49-jährige Kirchenmusiker spielte ein knappes Jahr in der Heeker Ludgerus-Kirche die Orgel. Ihm ist vom Bistum Münster mittlerweile gekündigt worden.

    Manipulierte Zeugnisse, gefälschte Titel, abgeschriebene Doktorarbeiten – Menschen sind „erfinderisch“, wenn es darum geht, den beruflichen Einstieg oder gar die Karriere so richtig ins Rollen zu bringen. So auch der ehemalige Heeker Kirchenmusiker. Ihm wird Urkundenfälschung vorgeworfen.