Urlaubsmitbringsel



Alles zum Schlagwort "Urlaubsmitbringsel"


  • Gebrauchtes loswerden

    Do., 17.10.2019

    Privatverkäufe sind meist steuerfrei

    Wer unregelmäßig Gebrauchtes verkauft, muss nichts versteuern. Übersteigen die Gewinne allerdings im Jahr 256 Euro, werden sie steuerpflichtig.

    Alte Kinderbücher, Omas Möbel oder Urlaubsmitbringsel: Wer Gebrauchtes weiterverkauft, muss die Einnahmen meist nicht dem Finanzamt melden. Zu oft geht das aber nicht.

  • Vorsicht bei Gewürzen

    Do., 04.07.2019

    Wenn Urlaubsmitbringsel giftig sind

    In einer bunten Pfeffermischung fallen die giftigen Paternostererbsen kaum auf.

    Aufgepasst beim Souvenirkauf! Beispielsweise in Gewürzmischungen aus exotischen Ländern können sich giftige Samen befinden. Auch vor Schmuck aus Naturmaterialien warnen Experten.

  • Einfuhr von Schädlingen

    Di., 08.08.2017

    Experten warnen vor pflanzlichen Urlaubsmitbringseln

    So schön die Pflanzen in der Bucht Calo des Moro auf Mallorca auch sind - es ist nicht erlaubt, Exemplare davon nach Deutschland einzuführen.

    Auf einer Auslandsreise trifft man oft auf besondere Pflanzenarten, die man in Deutschland nicht kaufen kann. Sind sie dann auch noch außergewöhnlich schön, ist es verlockend, sich einen Ableger davon mit nach Hause zu nehmen. Doch dabei ist große Vorsicht geboten.

  • Malaria und Denguefieber

    Fr., 14.07.2017

    Unliebsame Souvenirs: Reisekrankheiten auf dem Vormarsch

    Tropisches Reiseziel: Touristen am Strand von Patong Beach auf der thailändischen Urlaubsinsel Phuket.

    Steigende Temperaturen und zunehmender Tourismus sorgen dafür, dass sich Krankheiten wie Malaria, Denguefieber und Chikungunya ausbreiten - künftig mitunter auch in Europa. Wie Mediziner darauf reagieren.

  • Vorsicht bei Souvenirs

    Mo., 03.07.2017

    Kleine Urlaubsmitbringsel können großen Ärger bereiten

    Das Einführen von Reptilienleder ist verboten. Bei einem Verstoß gegen die Artenschutzbestimmungen kann Urlaubern ein Strafverfahren drohen.

    Muscheln vom Strand oder exotische Artikel aus dem Souvenir-Shop sind beliebte Reiseerinnerungen. Doch immer wieder bekommen Urlauber deswegen bei der Rückreise Probleme. Grund ist in vielen Fällen ein Verstoß gegen die Artenschutzbestimmungen.

  • Warnung vor «Xylella»

    Sa., 10.06.2017

    Pflanzen vertrocknen - Gefahr durch Bakterien aus Südeuropa

    Blattadern auf einem herbstlich gelb verfärbten Ahornblatt. Das Bakterium Xylella besiedelt die Leitbahnen der Pflanzen und bildet dabei Schleimschichten, so dass sich die Pflanzen nicht mehr ausreichend mit Wasser und Nährstoffen versorgen können.

    Mit Urlaubsmitbringseln wie einem Olivenbäumchen aus Italien oder Kräutern aus Südfrankreich können gefährliche Bakterien eingeschleppt werden. Sie lassen die heimischen Pflanzen vertrocknen.

  • Ernährung

    Fr., 05.08.2016

    Gewürze, Tee und Honig: Vorsicht beim Kauf außerhalb der EU

    Gewürze und Kräuter verpassen dem Essen das gewisse Extra. Doch bei Käufen in Ländern außerhalb der EU ist bei Gewürzen, Tee und Honig Vorsicht geboten.

    Gewürze und Tee sind ein beliebtes Urlaubsmitbringsel. Was die wenigsten wissen: Kommen sie nicht aus der EU, können sie mitunter gefährlich sein. Bei Import-Kontrollen lassen sich regelmäßig gefährliche Bestandteile feststellen.

  • Kammermusikkonzert im Haus Sandgathe

    Mi., 08.04.2015

    Ein musikalisches Urlaubsmitbringsel

    Laden ein zu einem Abend mit Kammermusik: Michael Vorderbrüggen, Burkhard Leismann, Sebastian Berger und Dr. Peter Buschhoff (v.l.).

    Wer den letzten Tag der Osterferien mit einem kulturellen Schmankerl begehen möchte, ist am Freitag beim Kammerkonzert im Haus Sandga­the mit Rudolf Ramming und Florian Meierott bestens aufgehoben. Der „Lions Club Beckum-Ahlen“ lädt gemeinsam mit dem Kunstmuseum ein.

  • Arbeit

    Mo., 25.08.2014

    Zurück im Job: Tipps für den motivierten Start nach dem Urlaub

    Nach dem Urlaub müssen Beschäftigte erstmal wieder im Job ankommen. Ein paar Tipps machen den Wiedereinstieg einfacher. Foto: Jens Kalaene

    Flein (dpa/tmn) - Der Jobeinstieg ist nach einem längeren Urlaub oft stressig. Trotz der Flut an Arbeit können Beschäftigte die erste Woche entspannt meistern. Schon kleine Tipps wie Aufgaben vorsortieren und ein Urlaubsmitbringsel auf den Schreibtisch legen helfen.

  • Kriminalität

    Di., 03.09.2013

    Polizist mit Papas Urlaubsmitbringsel verletzt

    Krefeld (dpa/lnw) - Mit einem Urlaubsmitbringsel seines Vaters soll ein 15-Jähriger in Krefeld einen Polizisten verletzt haben. Der Beamte war in der Nacht zum Dienstag aus einem Dachfenster von einem Laserstrahl stark geblendet worden, berichtete ein Polizeisprecher. Ein Arzt stufte ihn deswegen als dienstunfähig ein. Die Ermittlungen führten zu dem Jugendlichen, der einen Tag zuvor von seinem Vater einen Laserpointer «zum Spielen» bekommen hatte. Das Gerät wurde sichergestellt.