Urlaubsreise



Alles zum Schlagwort "Urlaubsreise"


  • BGH-Urteil

    Do., 08.08.2019

    Keine doppelte Entschädigung bei Flugverspätung

    Ein Airbus A319-132 startet vom dem Flughafen in Hamburg. Im Hintergrund ist ein Flugzeug im Landeanflug.

    Stark verspätete Verkehrsmittel sind besonders auf Urlaubsreisen ärgerlich. Für Fluggäste gibt es immerhin Entschädigungen bis zu 600 Euro oder individuellen Schadenersatz. Wer beides will, stößt aber an Grenzen.

  • Sonderveröffentlichung

    Privatschule war gestern, heute zählen teure Urlaubsreisen

    Die Einstellung zum Reichtum – eine Frage des Alters?

    Privatschule war gestern, heute zählen teure Urlaubsreisen: Die Einstellung zum Reichtum – eine Frage des Alters?

    Gibt es einen Generationenkonflikt, wenn es um das Thema Reichtum geht? In manch einer Kernaussage stimmen die 18- bis 24-Jährigen, die Angehörigen der Generation Z, und die über 55-Jährigen, die sogenannten Babyboomer, überein. Die Reichtum-Studie*, die im Auftrag von Eurojackpot durchgeführt wurde, zeigt bei einer Betrachtung der Details aber auch wesentliche Unterschiede auf.

  • Urteil

    Di., 06.08.2019

    BGH: Keine doppelte Entschädigung bei Flugverspätung

    Eine Anzeigetafel im Flughafen zeigt gestrichene Flüge an.

    Stark verspätete Verkehrsmittel sind besonders auf Urlaubsreisen ärgerlich. Für Fluggäste gibt es immerhin Entschädigungen bis zu 600 Euro oder individuellen Schadenersatz. Wer beides will, stößt aber an Grenzen.

  • Durchs offene Fenster geregnet

    Mo., 22.07.2019

    Mieter haftet bei Urlaub für Schäden

    Wer verreist und daheim Fenster offen stehen lässt, muss für Regenschäden zahlen, die während der Abwesenheit entstehen.

    Vor der Urlaubsreise sollte man sich vergewissern, dass die Wohnung auch im Fall eines Unwetters gut geschützt ist. Denn wenn Mieter einen Schaden verursachen, müssen sie auch die Kosten übernehmen.

  • Flugreisen

    Mo., 15.07.2019

    Wenn das Gewissen mitfliegt: Urlaubsreisen im Zeitalter des Klimaschutzes

    Up, up and away: Wer beim Reisen klimaneutral bleiben will, muss entweder auf Verkehrsmittel wie Flieger oder Schiff verzichten oder den CO²-Ausstoß kompensieren. -Ausstoß kompensieren.

    Über Klimaschutz wird in diesen Tagen viel diskutiert. Flug- und Schiffsreisen sind bekannt für ihre hohen CO²-Fußabdrücke und deshalb in die Kritik geraten. Die scheint bei einigen angekommen zu sein: Erdgebundene Reisen nennt sich ein wiederentdeckter Trend.

  • Viele Reiseziele betroffen

    Mi., 10.07.2019

    Wie der Klimawandel die Urlaubsreise gefährdet

    Flugzeug im Landeanflug über dem Maho Beach auf der Karibikinsel St. Martin - der Tourismus mit seinen Flugreisen trägt selbst zum Klimawandel bei.

    Waldbrände, Schneemangel, Korallenbleiche: Der Klimawandel bedroht auch viele Reiseziele. Urlauber sind nicht nur von den Folgen der Erderwärmung bedroht - sie stecken auch in einem Dilemma.

  • Urlaubsreise

    Mo., 08.07.2019

    Arbeitslose müssen Urlaub vor Abreise genehmigen lassen

    Wer arbeitslos ist und verreisen will, muss sich vorher eine Zustimmung der Agentur für Arbeit einholen.

    Auch Arbeitslose dürfen Urlaub machen. Wichtig ist dabei nur, dass sie die Reise bei der Agentur für Arbeit anmelden und sich genehmigen lassen. Denn sie müssen grundsätzlich für das Jobcenter erreichbar sein.

  • Sonderveröffentlichung

    Urlaubsreise mit Mehrwochentipp antreten

    Tipp zu den Sommerferien

    Urlaubsreise mit Mehrwochentipp antreten: Tipp zu den Sommerferien

    Die großen Ferien stehen in Nordrhein-Westfalen vor der Tür. Ab dem 15. Juli heißt es Schulfrei und Start in den Sommerurlaub! Der entsprechende Urlaubsantrag für die anstehenden Sommerferien ist sicherlich schon gestellt. Egal ob es an Nord- oder Ostsee, in den bayerischen Wald, nach Österreich, Italien oder vielleicht nach Mallorca geht. Bei vielen Familien laufen schon jetzt die Urlaubsvorbereitungen. Und es stellt sich die Frage, was vor dem Urlaub noch alles erledigt werden muss und zu den Ferien in die Koffer gehört.

  • Europäisches Statistikamt

    Fr., 05.07.2019

    Jeder Siebte in Deutschland zu arm für eine Urlaubsreise

    Deutsche Urlauber liegen an einem Strand im Norden der Mittelmeerinsel Mallorca. Doch nicht alle kommen auf diesen Genuss. Foto. Julian Stratenschulte

    Endlich Sommerferien - für viele Familien ist der Urlaub ein Höhepunkt im Jahr. Doch Millionen müssen zuhause bleiben, weil das Geld nicht reicht.

  • Soziales

    Fr., 05.07.2019

    Jeder Siebte in Deutschland zu arm für eine Urlaubsreise

    Berlin (dpa) - Millionen Bundesbürger sind so arm, dass sie sich keine Urlaubsreise leisten können. Etwa jeder Siebte konnte im vergangenen Jahr nicht einmal eine Woche weg von zuhause bezahlen, wie aus Daten des Europäischen Statistikamts Eurostat hervorgeht. Allerdings ist der Anteil in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesunken. In vielen Ländern Europas sieht es zudem noch schlechter aus. In Deutschland sind besonders Alleinerziehende betroffen. Für 31 Prozent von ihnen war im vergangenen Jahr keine Reise drin.