Veräußerung



Alles zum Schlagwort "Veräußerung"


  • Prozesse

    Sa., 27.01.2018

    Gericht der EU verhandelt über Verkauf des Nürburgrings

    Eine Glasscheibe mit dem Logo der Rennstrecke Nürburgring.

    Ist bei der Veräußerung der legendären Rennstrecke in der Eifel alles mit rechten Dingen zugegangen? Ein unterlegener Bieter lässt das jetzt juristisch klären. Auch andere blicken am Dienstag gespannt nach Luxemburg.

  • Horstmar-Leer

    Mi., 08.03.2017

    Hölscher erweitert Firma

    Bürgermeister Robert Wenking (r.) ist froh, dass die Stadt Horstmar Betrieben wie dem vom Ehepaar Simone und Stefan Hölscher Gewerbegrundstücke in Leer und Horstmar anbieten kann.

    Zur Erweiterung ihres Metallbaubetriebes haben die Eheleute Simone und Stefan Hölscher ein Grundstück mit 1600 Quadratmetern von der Stadt Horstmar in Leer erworben. „Der Rat der Stadt Horstmar hat der Veräußerung der Gewerbefläche zugestimmt. Wir sind froh darüber, zahlreiche Handwerksbetriebe vor Ort zu haben und ihnen Erweiterungsflächen anbieten zu können,“ betont Bürgermeister Robert Wenking.

  • Vermarktung im Sprakeler Neubaugebiet „Nördlich der Landwehr“ weit fortgeschritten

    Mi., 26.10.2016

    Die meisten Flächen sind belegt

    Der Bebauungsplan vermittelt einen Eindruck davon, wie weit sich das Neubaugebiet im Westen des Stadtteils, nördlich der Landwehr, erstreckt. Das kleine Bild zeigt bereits fortgeschrittene Arbeiten an einer Doppelhaushälfte.

    Speziell Familien sollen von der Veräußerung von Baugrundstücken im Westen des Stadtteils profitieren. Es gibt sogar Rabatte – die sind allerdings vom Einkommen abhängig.

  • Jetzt Interesse bekunden

    Di., 22.03.2016

    Gemeinde verkauft „Spielplätze“

    Ehemalige Spielplätze, wie dieser an der Windhorststraße, und andere Grünflächen verkauft die Gemeinde Everswinkel.

    Der Ausschuss für Planung und Umweltschutz der Gemeinde Everswinkel hat die Überplanung und Veräußerung ehemaliger Spielplatz- bzw. Grünflächen beschlossen. Zum Verkauf angeboten werden die ehemaligen Spielplätze Windhorststraße/Schulze-Delitzsch-Straße, Auf dem Esch und eine Grünfläche an der Wibbeltstraße.

  • Chillida-Sohn zur drohenden Skulptur-Veräußerung

    Sa., 17.01.2015

    „Verkauf wäre respektlos“

     Zum Gedenken an die Opfer des Attentats in der Redaktion des französischen Satire-Magazins Charlie Hebdo wurden Blumen auf der Skulptur abgelegt.

    Der Sohn des 2002 verstorbenen Künstlers Eduardo Chillida ruft die Münsteraner auf, den Verkauf von dessen Skulptur „Toleranz durch Dialog“ zu verhindern. Eine Veräußerung wäre „respektlos“, sagt Ignacio Chillida.

  • Kulturelle Bildung gefordert / Bewegung beim „LWL-Museum“

    Do., 13.11.2014

    „Kunst ist mehr wert als Geld“

    Kulturstaatssekretär a. D. Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff (l.) und  Prof. Thomas Sternberg (MdL, CDU) zeigen sich besorgt über die Ökonomisierung von Kunst.

    Eine „erschreckende Begleitmusik“ klingt dem früheren NRW-Kulturstaatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff (CDU) in den Ohren. Angesichts der aus seiner Sicht leichtfertigen Veräußerung von Kunstwerken aus Landesbesitz zeigte er sich beim „Jour fixe Kultur“ auf Einladung des münsterischen CDU-Landtagsabgeordneten und Kulturexperten Prof. Thomas Sternberg im Franz-Hitze-Haus in Münster besorgt über die wachsende „Ökonomisierung der Kunst“. „Bilder haben über den ökonomischen Wert hinaus einen Wert“, unterstrich Grosse-Brockhoff und warnte vor rund 25 Kulturvertretern aus Münster davor, Kunstwerke im öffentlichen Besitz als Bilanzposten oder finanzielle Verfügungsmasse ins Spiel zu bringen. Offenbar hätten nicht nur die Landesregierung, sondern mittlerweile auch die Kämmerer in den Kommunen diese Maxime völlig aus den Augen verloren.

  • Gronau

    Mi., 25.06.2014

    Kein Urenco-Verkauf ohne Zustimmung der Bundesregierung

    Der Bundesminister für Energie und Wirtschaft, Sigmar Gabriel, hat der SPD-Bundestagsabgeordneten Ingrid Arndt-Brauer jetzt in einem Schreiben zugesichert, dass eine mögliche Veräußerung von Urenco-Anteilen immer die Zustimmung der Bundesregierung erfordert. Bei einem Eigentümerwechsel müsse klargestellt sein, dass auch weiterhin nukleare Nichtverbreitung, Sicherung der Technologie und wirtschaftliche Solidität bei Urenco sichergestellt seien, so Gabriel.

  • NWA-Duftfabrik am Blauen Wasserturm

    Fr., 16.08.2013

    Halle und Duftmaschine frei zur Verwertung

    Hier riecht es nur noch nach Stillstand. Die Duftmaschine der NWA darf jetzt verwertet werden.

    Die Gläubiger haben zugestimmt. Der freihändigen Veräußerung von Duftfabrik und Duftmaschine der insolventen NWA. Dennoch ist fraglich, ob sie vor dem 22. November neue Eigentümer finden. Dann ist Zwangsversteigerung.

  • Schrecken für Belegschaft

    Mi., 01.05.2013

    Frauenthal verkauft Linnemann Schnetzer

    Der Behälterbau von Linnemann Schnetzer ist verkauft an eine Chemnitzer Firma.

    Die Frauenthal Group hat die Behälterfabrikation am Lindweg verkauft. Weder Betriebsrat noch IG Metall waren über die Veräußerung informiert, wurden Dienstag mit der Neuigkeit konfrontiert.

  • Provinzial

    Mo., 10.12.2012

    Landräte fordern sofortigen Stopp der Gespräche

    Provinzial : Landräte fordern sofortigen Stopp der Gespräche

    Die Landräte der Kreise Coesfeld und Borken sehen keinen Grund für eine Veräußerung der Provinzial.